Geboren aus einem „glücklichen Irrtum“, wie man es nennen könnte, kündigten Warhorse Studios und Koch Media die Veröffentlichung von Kingdom Come: Deliverance für die Nintendo Switch an. Warhorse Studios werden zudem Teil des neuen Prime Matter Labels von Koch Media. Ende 2020 wurde die Kingdom Come: Deliverance Royal Edition für die PlayStation 4 in Japan angekündigt. Aufgrund eines Schreibfehlers wurde das Spiel auch für die Nintendo Switch gelistet, was zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht geplant war, erklärten die Entwickler im Koch Media E3 Stream am gestrigen Freitag.

Dieser „Fehler“ sei damals zwar sofort behoben worden, allerdings hätten sich die Information schneller verbreitet als erwartet. Das überwältigende Feedback sei augenöffnend und ein wesentlicher Bestandteil bei der späteren Entscheidungsfindung gewesen. Sabre Interactive, ebenfalls ein Legacy-Studio von Koch Media, hat bereits mehrfach bewiesen, dass sie die richtigen Partner für dieses Vorhaben sind, das Undenkbare denkbar zu machen, erklären die Entwickler. Ein beweis dafür dürfte vermutlich unbestritten der The Witcher 3 Port für die Switch sein, der eine ziemlich beeindruckende Performance aufweist.

Tobias Stolz-Zwilling, PR Manager bei Warhorse Studios:

„Es ist erstaunlich zu sehen, wie viel Engagement und Einfluss Gamer weltweit auf die Spieleentwicklung haben können. Ihr überwältigendes Feedback und die Reaktionen der Fans haben uns dazu gebracht, unsere Möglichkeiten zu überdenken und uns mit Sabre Interactive zusammenzusetzen, die der perfekte Kandidat für dieses ehrgeizige Unterfangen sind.“

Über Kingdom Come: Deliverance

Kingdom Come: Deliverance ist ein story-basiertes Open-World-Rollenspiel, mit dem Spieler ein episches Abenteuer in Böhmen um 1403 a. D. als Teil des Heiligen Römischen Reich erleben. Die Rache für die Ermordung der eigenen Eltern führt den Spieler in der Rolle von Schmiedsohn Heinrich in den Kampf gegen einfallende Truppen, stellt ihn vor spannende Quests und schwerwiegende Entscheidungen. Majestätische Burgen und Schlösser, weitreichende Wälder, aufblühende Städte und noch vieles mehr bestimmen in Kingdom Come: Deliverance das Bild einer mittelalterlichen Welt, die so detailliert noch nie zuvor in einem Videospiel abgebildet wurde.