Der PUBG-Entwickler KRAFTON ist heute eine neue Geschäftsvereinbarung mit Solana Labs eingegangen, einem Unternehmen aus dem Blockchain-Bereich. Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, in Zukunft die Entwicklung und Vermarktung von Blockchain-basierten Spielen und Dienstleistungen besser unterstützen zu können, so teilt Krafton mit. Bei Solana handelt es sich um eine dezentralisierte Blockchain, die speziell dazu entwickelt wurde, skalierbare und benutzerfreundliche Apps zu entwickeln.

Solana arbeitet mit moderner Blockchain-Technologie, die Zehntausende von Smart Contracts gleichzeitig verarbeiten kann und einen sekundenschnellen Abgleich mit dem Netzwerk ermöglicht.

Durch die Vereinbarung zeigen KRAFTON und Solana Labs ihre Bereitschaft, eine langfristige Zusammenarbeit für die Entwicklung und den Betrieb von Blockchain- und NFT-basierten Spielen und Dienstleistungen aufzubauen. Beide Unternehmen werden bei der Vermarktung und Entwicklung von Blockchain-Spielen und verschiedenen Blockchain-Technologien zusammenarbeiten und gemeinsam Investitionsmöglichkeiten nutzen, so die Unternehmen.

Hyungchul Park, Lead des Web 3.0 Roundtable bei KRAFTON, Inc.:

„KRAFTON sucht kontinuierlich nach Möglichkeiten, intensiv mit Blockchain-Unternehmen wie Solana Labs zusammenzuarbeiten, um unser Web 3.0-Ökosystem zu etablieren. Bei Solana handelt es sich um eine der besten globalen Hochleistungs-Blockchains, deren Stärken in ihrer hohen Geschwindigkeit und ihren niedrigen Kosten liegen. Damit repräsentiert Solana das Beste des Web 3.0-Ökosystems und seiner Technologien. Durch diese Zusammenarbeit erhält KRAFTON wichtige Einblicke, um zukünftig seine Investitionen in die Produktion von Blockchain-basierten Erfahrungen forcieren zu können.“

Johnny Lee, Head of Games Business Development bei Solana Labs:

„Wir sind begeistert von KRAFTONs Ambitionen, die Zukunft des Gamings auf Solana aufzubauen. KRAFTON ist ein etablierter Vorreiter in der Spieleindustrie und wir freuen uns, ihr Vorhaben gemeinsam mit ihnen umzusetzen. Wir sehen, dass die Spieler bereits jetzt zunehmend nach On-Chain-Spielen suchen. Spieleunternehmen, die diese Entwicklung erkennen und darauf reagieren, werden zukünftig auf diese Nachfrage reagieren können und damit einen Grundstein für ihren zukünftigen Erfolg legen.”

Die vereinbarte Partnerschaft soll das Engagement von KRAFTON unterstreichen, neue Geschäftsmöglichkeiten im Jahr 2022 zu nutzen. Erst im vergangenen Monat kündigte das Unternehmen an, in das Web 3.0- und NFT-Geschäft einsteigen zu wollen. Seitdem hat das Unternehmen Investitionsmöglichkeiten wahrgenommen und Kooperationen mit Partnern aus den Bereichen NFT, Metaverse und Blockchain angekündigt. Dazu gehören Seoul Auction Blue, XX Blue und NAVER Z (Zepeto).

Ob und wie sich diese Vereinbarung zukünftig auch PUBG Battlegrounds auswirken wird, bleibt wohl abzuwarten.


Mehr PUBG News:

PUBG: Battlegrounds