Wie die auf League of Legends Neuigkeiten spezialisierte Plattform „Surrender@20“ berichtet, konnte man aus einem eventuell unplanmäßig zu früh aufgespielten Patch 10.19 auf dem League of Legends Testserver einige Informationen über kommende Inhalte ziehen. Die Dataminer fanden dabei nicht nur einige neue Skins für unter anderem Yasou, Aurelion Sol, Kayle und LeBlanc, sondern auch einen gänzlich neuen Charakter.

Nach den kürzlichen Releases von Lillia und Yone legt Riot Games damit eine hohe Frequenz an den Tag, wenn es um die Anzahl der neuen Helden im MOBA geht. Der neueste Neuzugang soll auf den Namen „Samira, die Wüstenrose“ hören und der Fraktion Noxus angehören. Sie setzt im Spiel auf eine Kombination aus Klingen- und Schusswaffen und setzt diese gleichermaßen ein.

Anzeige

Disclaimer: Bei allen Informationen rund um „Samira“ handelt es sich um von Riot Games nicht bestätigte Informationen, die aus dem Datamining stammen. Bis zur offiziellen Vorstellung und der tatsächlichen Veröffentlichung können sich also durchaus noch einige Dinge ändern. Genießt dieses Preview deshalb mit Vorsicht und Bedacht.

Samira, die Wüstenrose – Fähigkeiten

Sollten die geleakten Informationen aus dem Testserver Update stimmen, wird Samira folgende Fähigkeiten bekommen, um in der Kluft der Beschwörer zu dominieren:

Passiv: „Daredevil Impulse“

Samira baut mit ihren Angriffen und Fähigkeiten eine Ressource namens „Style“ auf, die von „E“ bis „S“ (insgesamt 6 Stufen) gesteigert werden kann. Für jede Stufe gewinnt sie 3,5 Prozent Bewegungsgeschwindigkeit. Samiras automatische Nahkampfangriffe verursachen zudem zusätzlichen magischen Schaden basierend auf dem fehlenden Leben des Gegners.

Ihre Angriffe gegen Gegner, die bewegungsunfähig sind, werfen das Ziel für 0,5 Sekunden in die Luft und verursachen zusätzlichen Schaden über sechs einzelne Angriffe. Samira springt an Ziele heran, die minimal außerhalb ihrer Angriffsreichweite stehen.

Q: „Flair“

Samira feuert einen Schuss ab, der physischen Schaden am ersten getroffenen Gegner verursacht. Wenn die Fähigkeit gegen einen Gegner im Nahkampf eingesetzt wird, wird Samira stattdessen einen Schwung mit ihrem Schwert vollführen, der ebenfalls physischen Schaden verursacht. Beide Varianten können kritisch treffen und dadurch 25 Prozent zusätzlichen Schaden verursachen.

(Wenn die Fähigkeit während „Wild Rush“ eingesetzt wird, wird Samira alle Gegner auf ihrem Weg angreifen.)

W: „Blade Whirl“

Samira wirbelt eine Sekunde lang herum und verursacht bei getroffenen Gegnern zwei Treffer, die physischen Schaden verursachen. Gegnerische Projektile im Wirkbereich werden zerstört.

E: „Wild Rush“

Samira dasht durch einen Gegner oder einen Verbündeten hindurch. Getroffene Gegner erleiden magischen Schaden, Samira bekommt für drei Sekunden 30 Prozent zusätzliche Angriffsgeschwindigkeit. Tötet Samira einen gegnerischen Helden, wird die Abklingzeit dieser Fähigkeit zurückgesetzt.

R: „Inferno Trigger“

Samira kann ihre ultimative Fähigkeit nur einsetzen, sofern ihr „Style“-Rating die Stufe „S“ beträgt.

Ist diese Voraussetzung gegeben, feuert Samira eine wilde Salve aus Kugeln auf ihre Gegner ab. Dabei entstehen insgesamt zehn Treffer an allen Gegnern in Reichweite. Die Aktion dauert zwei Sekunden, jeder Schuss verursacht physischen Schaden und wendet ihren Lebensentzug an. Jeder Schuss kann dazu kritisch treffen.


Was denkt ihr? Wie fügt sich Samira in die LoL Meta ein? Auf welcher Position seht ihr die Heldin?
0
Was denkt ihr?x

Voice – Samira, the Desert Rose [Video]

Auch ein erstes Video von Samira ist bereits auf dem YouTube Kanal „SkinSpotlights“ aufgetaucht, indem die im Spiel verwendeten Dialogzeilen der neuen Helden vorgestellt werden. Seht und hört selbst:

Anzeige