In der vierten Woche der  European Championship () hatten die deutschen Teams von SK Gaming und am vergangenen Wochenende wieder schwere Aufgaben vor der Brust. Während Schalke gegen Misfits Gaming und Origen ran musste, hatte es SK mit Splyce und dem bislang sieglosen Rogue zu tun.

Die Spiele vom Freitag

– Misfits Gaming

Zum Auftakt der vierten Woche durfte direkt gegen Misfits Gaming ran. Bei einem Sieg die Jungs rund um den erfahrenen Toplaner sOAZ von Misfits mit den Königsblauen gleichziehen. In der Anfangsphase konnte sich Midlander Febiven das First Blood und Jungler Maxlore auf Lee Sin sogar den ersten Drachen sichern. Doch dann kippte das Spiel nach und nach. Schalke spielte die Laning Phase langsam und konnte seinen Game Plan umsetzen. Nach zwei weiteren Drachen, die beide an Schalke gingen, und einigen deutlich für Schalke ausfallenden Teamfights gewannen die Königsblauen das Spiel nach zirka 26 Minuten.

SK Gaming – Splyce

SK musste im ersten Teil des Spieltags gegen den direkten Konkurrenten Splyce ran, beide Teams standen zu Beginn der vierten Woche mit je drei Siegen und drei Niederlagen da. Es hieß also ein Zeichen nach oben oder unten zu setzen. Das Spiel wirkte, trotz leichter Vorteile für Splyce in der Anfangsphase, sehr lange Zeit ausgeglichen. Beide Teams hatten sich je zwei Drachen sichern können und das Gold hielt sich die Waage. Doch nach etwa einer halben Stunde sicherte sich Splyce den Baron. Mit diesem konnte man langsam aber sicher einen Gold- und Killvorsprung herausarbeiten, den sich AD-Carry Kobbe auf einem starken Lucian und seine Teammitglieder nicht mehr nehmen ließen. Nach der entscheidenden Situation in Minute 45 verlor Splyce zwar tatsächlich den Baron, gewann den zugehörigen Teamfight aber deutlich und konnte im gleichen Zug das Spiel für sich entscheiden.

Die Spiele von Samstag

– Origen

Am Samstag ging es für Schalke nach dem erfolgreichen Vortagsspiel gegen Origen weiter, die am Vortag ebenfalls erfolgreich waren. Um möglichst nah am weiterhin ungeschlagenen G2 dran zu bleiben, hieß es auch hier einen wichtigen Sieg mitzunehmen. Doch Origen hatte andere Pläne. Schalke fand kaum ins Spiel und Origen nutzte dies eiskalt. Nukeduck und Co. sicherten sich jeden Drachen und bestraften insbesondere Schalkes Toplaner Odoamne auf seinem Ryze immer wieder. So stand es bereits nach 26 Minuten deutlich 1 zu 10 nach Kills für Origen und auch ein Goldvorsprung von 8.000 war für Schalke nicht mehr aufzuholen. Nach einem Baron, zwei im Anschluss gut zerstörten Inhibitoren und einem weiteren Drachen machte Splyce den Sack nach einer halben Stunde schließlich zu.

SK Gaming – Rogue

SK Gaming hatte gegen die bislang einzige sieglose Truppe von Rogue einen Pflichtsieg auf der Tagesordnung, um den Blick nicht vollständig Richtung Tabellenende richten zu müssen. Auf der anderen Seite wollte Rogue natürlich den ersten Sieg der Saison einfahren, nachdem man am Freitag auch gegen Origen verloren hatte. Lange Zeit tat sich SK auch in dieser Paarung schwer, verlor zwei Drachen und gab einige Kills ab. Doch verlor man das Ziel nie aus den Augen und konnte im weiteren wichtige Kämpfe für sich entscheiden. SK Gaming, rund um einen stark spielenden Crownshot, drehte das Verhältnis der erlegten Drachen von 0 zu 2 auf 3 zu 2 und legte noch einen Baron obendrauf. Mit dem zugehörigen Buff gelang Pirean ein Tripplekill im entscheidenden Teamfight. Dieser endete insgesamt deutlich mit 5 zu 1 Kills und entschied auch direkt das Spiel.

teilt sich nun mit Team Vitality die Statistik von 6 zu 2, den zweiten Tabellenplatz und somit den Posten des G2 Verfolgers. SK Gaming tritt hingegen etwas auf der Stelle und belegt mit drei Siegen zu fünf Niederlagen den siebten Tabellenplatz. In der nächsten Woche stehen weitere wichtige Partien an! Einen weiteren ganz besonderen Fakt der vierten -Woche wollen wir euch natürlich auch nicht vorenthalten: Im letzten Spiel machte G2 gegen den Vizeweltmeister Fnatic das 8 zu 0 perfekt. Und das in einer eindeutigen Rekordzeit von 20 Minuten und 35 Sekunden, wow!

Die aktuelle Tabelle der könnt ihr im Übrigen HIER anschauen.

Woche 4 in der Wiederholung

Woche 4 – Tag 1
Week 4 Day 1 | LEC Spring Split (2019) von Riot Games auf www.twitch.tv ansehen

Woche 4 – Tag 2
Week 4 Day 2 | LEC Spring Split (2019) von Riot Games auf www.twitch.tv ansehen

Mehr dazu:

LEC Woche 3: So lief es für Schalke und SK

Folge uns:

Jonas Walter

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
Jonas 'Syncerus' Walter ist seit 2010 im eSport-Journalismus aktiv. Nach Beteiligungen an diversen eSport Projekten im redaktionellen Bereich wie MaseTV, ESC Gaming oder Team Vertex ist Gaming-Grounds.de nun die erste eigene Konzeption.

Diese hat die Vision aktuell relevante Themen aus dem Gaming- und eSport-Bereich aufzugreifen und für Videospielbegeisterte an einem Ort zu konzentrieren.
Folge uns: