Ihr mögt keine Puppen? Das ist schlecht, denn dann werdet ihr wohl auch den nächsten Champion für Riot Games‘ League of Legends nicht mögen. Diesen teaserte der Entwickler am heutigen Freitag in einem neuen Video an. Der neue Champion hört auf den Namen Gwen und ist – wie schon angedeutet – eine Puppe.

Genauer gesagt ist Gwen die Puppe einer Schneiderin, die höchstwahrscheinlich den Namen Isolde trägt. Dieser ist uns in der LoL Lore bereits begegnet und steht unter anderem in enger Verbindung zu Viego, dem gestürzten König. Viele Spielende und Lore-Interessierte hatten sich zuvor bereits ausgemalt, dass Isolde selbst der nächste Champion in der Kluft der Beschwörer sein könnte.

Ein Teil von Isoldes Seele?

Stattdessen bekommen wir wohl nur einen Teil ihrer Seele, die sie bei der Erschaffung der Puppe in diese transferierte. Auch die Puppe liebte ihre Erstellerin abgöttisch, doch durch einen Schicksalsschlag wurden die beiden voneinander getrennt. Die Puppe sank auf den Grund eines Sees voller Sorgen. Jahrhunderte später kehrt sie nun trotz allem unweigerlich zurück, denn sie weiß, dass sie die Liebe wiederfinden würde.

So viel zu der theatralischen Entstehungsgeschichte von Gwen – wie diese sich in League of Legends spielen lassen wird, darüber wissen wir bislang noch nicht allzu viel. Im Video-Teaser zu Gwen sehen wir ein magisches Bild einer Frau, die lange Haare und einen Rock trägt. Wird dies das Erscheinungsbild in der Kluft? Abschließend sehen wir ein Rapier vor dem League of Legends Schriftzug entlanggleiten, was auf einen Schwerpunkt im Nahkampf hindeuten könnte.

Made with Love | Gwen Champion Teaser – League of Legends

Update: Schere, Nadel, Faden

Mittlerweile gibt es ein weiteres Video, in dem der neue Champion als „Gwen, die begnadete Näherin“ betitelt wird. Sie schlüpft in LoL wohl komplett in die Rolle der Isolde. „Schere, Nadel, Faden. Das waren die Werkzeuge meiner Schöpferin“, erklärt Gwen im Gameplay-Trailer. Sie ergänzt: „Und ihr Geschenk ist keine Selbstverständlichkeit für mich“.

Während Gwen also Bezug auf ihre Geschichte und Verbindung zu Isolde nimmt, sieht man den neuen Champion erstmals auch in Action. Sie verwendet eine übergroße Waffe, die an eine Mischung aus Rapier und Schere erinnert. Diese kann sie in gerader Linie nach Vorne werfen. Darüber hinaus erzeugt sie im neuen Trailer eine blaue Zone im Nahkampf mit Kontrahentin Riven. Dann leuchtet eine blaue, magische Schere vor ihr auf. Auch ein Sprung scheint zu ihrem Skill-Repertoire zu gehören. Kurzum: Sie benutzt im Kampf die genannten Werkzeuge ihrer Schöpferin. Seht selbst.

Gwen, die begnadete Näherin | Gameplay-Trailer