Nach der ersten und sehr eindeutigen Viertelfinalpartie am gestrigen Freitag, in der sich T1 im Korea-internen Duell klar mit 3-0 gegen Hanwha Life Esports durchsetzen konnte, ging es im zweiten Viertelfinale der LoL Worlds 2021 deutlich knapper zu. Auch hier durften wir ein Region-internes Aufeinandertreffen, dieses Mal von zwei chinesischen Teams, beobachten.

Die Best-of-5 Serie zwischen EDward Gaming und Royal Never Give Up wurde zur Nervenschlacht für beide Seiten, denn die Begegnung erstreckte sich über die volle Länge der maximal möglichen fünf Matches. Royal Never Give Up legte mit 1-0 vor, bevor EDward Gaming ihr eigenes volles Potenzial entfaltete. Das Team um ‚Scout‘, ‚Viper‘ und Co. drehte die Serie und ging selbst mit 2-1 in Führung. Doch RNG gab sich nicht auf und führte in Match 4 vor, dass auch Annie erfolgreich auf der Midlane zum Einsatz kommen kann. Im entscheidenden und fünften Match des langen Tages konnte sich EDG, der Gruppenzweite aus Gruppe B, tatsächlich gegen Royal Never Give Up, seinerseits Gruppensieger in Gruppe C, durchsetzen.

Damit behauptet sich der erste chinesische Seed gegen LPL #3 und zieht als nun letztes verbleibendes chinesisches Team ins Halbfinale der Worlds 2021 ein. Nach dem gestrigen Sieg von T1 wartet nun EDward Gaming gemeinsam mit den Koreanern darauf, den eigenen Gegner für das letzte Duell vor dem großen Finale am 6. November 2021 zu erfahren. Für EDG ist es die erste Halbfinal-Teilnahme der eigenen Geschichte.

Die Gegner der beiden werden am morgigen Sonntag sowie am Montag, 25. Oktober in den Viertelfinal-Partien Nummer 3 und 4 zwischen DWG KIA (LCK #1) und MAD Lions (LEC #1) sowie Gen.G Esports (LCK #2) und Cloud9 (LCS – Play-Ins) ausgespielt.

Viertelfinale 2 in der Wiederholung

Mehr zum Verlauf des ersten Viertelfinales erfahrt ihr hier:

LoL Worlds 2021: Erstes Viertelfinale endet in krassem Stomp