Am kommenden Wochenende steht wieder ein Gaming-Event der besonderen Art bereit: Loot für die Welt wird bereits zum achten Mal stattfinden und natürlich abermals möglichst viel Geld für den guten Zweck sammeln. Die Teilnehmenden starten den zugehörigen Stream auf Twitch.tv am Samstag um 14 Uhr. Im Anschluss wird es bis zum darauf folgenden Tag, Sonntag, 14. November, um 22 Uhr jede Menge Action, Spiel und Spaß geben.

Schon einige Tage vor dem Charity-Event erfahren wir nun immer mehr Details zum Ablauf und vor allem auch zum Ziel der in diesem Jahr zusammenkommenden Spenden. Auch die erneut über betterplace.org stattfindende Spendenaktion ist bereits gestartet und weist schon lange vor dem Event-Startschuss einen schönen Betrag auf, der ab jetzt stetig weiter steigen wird.

Dahin gehen die Spenden

Über die Loot für die Welt Social-Media-Kanäle durften wir kürzlich die Ziele der Spenden erfahren, die im Rahmen von LFDW8 2021 zusammenkommen. Dazu zählt sowohl die oberhalb bereits verlinkte Charity-Kampagne über betterplace, als auch der Erlös aus den ebenfalls bereits gestarteten Merch-Verkäufen über den offiziellen Loot für die Welt Shop.

Der gesamte Gewinn aus den Merch-Verkäufen wird im Anschluss an das Event ausgewertet und zum Spendenbetrag addiert. Da jede Bestellung On-Demand produziert wird, ist das Ganze dabei auch noch sehr umweltfreundlich. Doch zurück zu den Spendenzielen.

In diesem Jahr sind es insgesamt vier Organisationen, die vom gesammelten Geld bei Loot für die Welt 8 profitieren sollen. Diese hören auf die Namen „Sea Shepherd“, „PAPATYA“, Tierheim Berlin sowie „Lucky Dog Hostel“. Während es also abermals vor allem um das Tierwohl im Großen und Ganzen geht, steht auch der Schutz von Mädchen und jungen Frauen im Fokus. Worauf sich die einzelnen Projekte spezialisiert haben, erfahrt ihr jetzt.

Sea Shepherd – 30 Prozent des Erlöses

„Sea Shepherd, gegründet 1977, ist eine internationale, gemeinnützige Organisation zum Schutz der marinen Tierwelt. Unsere Mission ist es, die Zerstörung von Lebensräumen und das Abschlachten der Tiere den Weltmeeren zu beenden.“

PAPATYA – 30 Prozent des Erlöses

„PAPATYA schützt Mädchen & junge Frauen die von Zwangsheirat, familiärer Gewalt, Kontrolle und Verschleppung betroffen sind. Seit über 30 Jahren betreiben wir eine anonyme Schutzwohnung in Berlin und seit 2004 die vertrauliche Onlineberatung SIBEL.“

Tierheim Berlin – 30 Prozent des Erlöses

„Das Tierheim Berlin ist zwar das größte Europas, wird aber fast ausschließlich aus privaten Spenden, Nachlässen und Mitgliedsbeiträgen finanziert. Helft uns und unseren mehr als 1.300 Tierheim-Tieren!“

Lucky Dog Hostel – 10 Prozent des Erlöses

„Wir helfen Hunden, die keiner mehr wollte. Hunde, die den Besitzern zu alt und zu krank wurden. Hunde, die misshandelt wurden. Mit deiner Hilfe möchten wir diesen armen Geschöpfen einen würdigen Lebensabend mit viel Liebe ermöglichen.“

Das zugehörige 32 Stunden Live-Programm könnt ihr selbstverständlich von Anfang bis Ende kostenlos im Livestream verfolgen. Die Anlaufstellen sind wahlweise der LeFloid YouTube Kanal oder alternativ der DoktorFroid Twitch Kanal. Auch einen Gaming-Stream wird es im Rahmen von LFDW8 wieder geben. Auch diesen könnt ihr über YouTube (Spacefrogs) oder Twitch (SpaceFrogsGaming) direkt ansteuern.

Anschluss an den Erfolg? – Ein kurzer Rückblick

Auch im vergangenen Jahr feierten LeFloid, aSmoogl, Frodo und Co. ein äußerst erfolgreiches Loot für die Welt Event und konnten im Charity-Rahmen insgesamt 352.791,90 Euro für den guten Zweck sammeln. Diese kamen 2020 Dunkelziffer e.V., dem Deutschen Kinderhilfswerk sowie Tierschutz Berlin zugute.

Der Betrag war erneut, wie fast in jedem Jahr, ein neuer Spendenhöchststand, der hoffentlich auch 2021 wieder eingestellt wird, um noch mehr Gutes zu ermöglichen. Einen ausführlichen Blick zurück inklusive des Loot für die Welt 7 Songs gibt es hier zum Nachlesen und Hören:

Loot für die Welt 7: Über 350.000 für den guten Zweck

Anzeige
Angebot Razer BlackShark V2 X -...
Anzeige