Wie ein Unternehmenssprecher von Microsoft gegenüber The Verge bestätigte, wird Microsoft die Produktion der Xbox One X und der Xbox One S All-Digital Edition einstellen.

Dies ist kein Grund gleich in Panik zu verfallen, solltet ihr noch eines dieser Modelle auf der Wishlist haben, denn es sind bestimmt noch genug Restbestände geben. Dennoch: Microsoft konzentriert sich nun erstmal auf andere Dinge und das sei auch völlig normal.

Anzeige

Gerade während der Homeoffice-/Corona-Phase von Ende März, Anfang April an, verzeichneten die Hersteller von Hardware-Gaming eine gesteigerte Nachfrage nach Unterhaltungsprodukten. So sei auch der Absatz im Konsolenmarkt gestiegen. So kam es zum Engpass bei der Nachlieferung. Nicht nur Nintendo konnte der hohen Nachfrage kaum gerecht werden. Auch im Hause Microsoft schien man der Lage bei der Xbox Produktion nicht ganz Herr zu werden. So waren viele Berichte von ausverkauften Konsolenregalen zu lesen.

Aber auch wenn Microsoft zukünftig an der Xbox One S als Einstiegsmodell festhalten möchte, bewege man sich nun in Richtung Zukunft. Das hieße, dass man sich bei der Produktion natürlich jetzt erst einmal für das kommende Weihnachtsgeschäfft wappnen wolle. Denn Weihnachten 2020 soll bereits die neue Next-Gen Konsole Xbox Series X in den Regalen und möglichst unter vielen Weihnachtsbäumen stehen.

Wer sich übrigens bereits für die neue Xbox interessiert, der hat Glück. In Kürze, also am 23. Juli, möchte Microsoft Einblicke in die kommende Spielewelt gewähren. Da soll es um aktuelle Spiele wie Halo Infinite gehen. Der Stream der Xbox Games Showcase dazu startet um 18 Uhr. Über die Hardware will der Konzern da aber noch nicht sprechen.

 

Anzeige