Minecraft Dungeons begeistert seit dem Release viele mutige Abenteurer, alleine oder in spannenden Koop-Sessions. Die Entwickler veröffentlichen regelmäßig neuen Content, und versorgen die Spieler so mit neuen Dungeons, Mobs und Aufträgen. Als Nächstes erscheint mit „Flames of the Nether“ ein neuer DLC.

Flames of the Nether nimmt die Spieler mit auf eine Reise in das lodernde Herz des Nether. Es gibt sechs neue Missionen, diese führen durch bekannte aber auch völlig neue Biome. Als Lohn erhalten die Helden neue Waffen, Artefakte und Ausrüstungsgegenstände. Mit dem DLC kommen zudem zwei neue Skins und das Baby-Ghast-Haustier. Damit aber noch nicht genug.

Kostenloses Update: „Ancient Hunts“

minecraft dungeons ancient hunts
Auf den Ancient Hunts werdet ihr besonders kostbare Gegenstände abstauben können.

Erscheinen sollen die neuen Inhalte am 24. Februar. Neben dem kostenpflichtigen DLC kommt auch ein neue kostenloses Update. Das Update bringt die „Ancient Hunts“ nach Minecraft Dungeons. Dabei handelt es sich um prozedural generierte Endgame-Missionen, die unter anderem im Nether stattfinden.

Wer die Missionen meistert und die gefährlichen Mobs übersteht, die sich den Helden in den Weg stellen werden, der kann neue vergoldete Ausrüstung der höchsten Stufe bekommen. Diese bieten einen zusätzlichen Slot für Verzauberungen an. Außerdem gibt es eine neue Währung, die ihr auf den Ancient Hunts sammeln könnt: Gold. Die neuen Piglin-Händler besuchen euer Lager, sie dürften das Gold sehr interessant finden…

Anzeige

Aber es wäre doch keine „Uralte Jagd“, wenn es dabei nicht auch besondere Mobs zum Jagen gäbe, oder? Keine Angst, es gibt sie tatsächlich. Diese Antiken-Mobs zeigen sich aber nicht einfach so. Um auf eine solche Jagd zu gehen, muss man zuerst Gegenstände als Opfergabe darbringen. Aber Vorsicht: Sie werden zerstört, sobald sie geopfert werden. Man sollte also vorher überlegen, was man aufs Spiel setzt.

Ausgewählt werden die Ancient Hunts auf dem Missionsauswahlbildschirm, oder direkt an der Höhle im Lager – dort, wo man auch den Piglin-Händler antrifft. Das Opfer sollte übrigens nicht zu klein ausfallen. Man kann einen oder mehrere Gegenstände anbieten. Diese sollten zusammen mindestens 100 Punkte Wert sein. Es können auch Verzauberungspunkte genutzt werden, um ein Antiken-Mob anzulocken. War das Opfer groß genug, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass ein wirklich seltenes Antikes-Monster auf der Jagd spawnt.

Es ist aber nicht ganz willkürlich, ob und was für Mobs erscheinen. Je nach Opfergabe erscheinen verschiedene Runen auf dem Bildschirm, diese entscheiden darüber, welche Jagd die Spieler erwartet. Man darf seine Jagd zwischendurch pausieren und später fortsetzen. Praktisch, wenn man unterwegs mal eine kleine Verschnaufpause braucht.

Ancient Hunts Bilder:

Die Piglin-Händler

Wie schon erwähnt, lohnt es sich die Schweinehändler in der Höhle beim Lager zu besuchen. Diese Piglin-Händler haben tolle Angebote für euch. Sie lassen sich allerdings nur mit Gold bezahlen, welches ihr bei den Ancient-Hunts abstauben könnt. Dort gibt es mit Sicherheit den einen oder anderen einzigartigen Gegenstand zu entdecken. Die Piglin-Händler bieten vergoldete Gegenstände an.

Zusammenfassung

Um erfolgreich in die Ancient Hunts zu starten und damit Gold und vergoldete Gegenstände zu bekommen, sollte man also gute Opfer erbringen, die Antiken-Mobs besiegen, fleißig Gold und Items sammeln und dann wieder zurück zum Piglin-Händler gehen. Dort kann man dann nach Herzenslust einkaufen und sich für weitere Abenteuer rüsten.