Marius Angeschrien ist ein YouTuber und Content Creator, der auf seinem Kanal regelmäßig kreative Videos für momentan 415.000 Abonnenten bereitstellt. Thematisch geht es dabei häufig um die Themen Lernen, Experimente und Challenges. Einer ganz besonderen Herausforderung stellte er sich gemeinsam mit seinem Kollegen Pascal Thiel in der vergangenen Woche.

Innerhalb von sieben Tagen machten es sich die beiden auch technisch äußerst begabten Ersteller zur Aufgabe, einen komplett selbst kreierten Among Us 3D Animations-Film inklusive Vertonung, Synchronsprecher und allen weiteren Details zu schaffen, die zu einem vollständigen Produkt dieser Art gehören.


Mehr zu Among Us:

Among Us: Der plötzliche Hype – Nachfolger angekündigt

Anzeige

Dafür arbeiteten sie nicht nur unfassbare 114 Stunden Arbeitszeit innerhalb einer Woche am Projekt und erlegten sich damit selbst einen auf lange Sicht nicht allzu gesunden „Crunch“ auf, sondern nutzen zeitweise auch vier Rechner parallel, um das angestrebte Ziel der Premiere am gestrigen Sonntag zu erreichen.

Anzeige

Der prominente Cast – Unge, Knossi, Trymacs und Co.

Doch neben dem technischen Aufwand der Animationen, Render-Sequenzen und weiteren komplexen Themen ging es auch um die Kommunikation mit „dem Cast“. Denn eine der Kernideen hinter dem an sich schon umfangreichen Prozess der Erstellung des Kurzfilms war die Besetzung der Rollen.

Dass Among Us derzeit für viele Streamer, YouTuber und Content Creator das Spiel der Wahl ist, brauchen wir wahrscheinlich den wenigsten unserer Leser zu erklären. So entschied sich Marius Angeschrien kurzerhand dazu, all jene deutschen großen Influencer mit an Bord zu holen, die sich eh bereits viele Stunden dem gehypten und kurzweiligen Multiplayer-Titel gewidmet hatten.

Nach den Anfragen stand schnell fest, dass alle geplanten Akteure an der Aktion teilhaben wollten und eine Figur im Film „als sich selbst“ spielten und vertonten. Zu den großen Namen:

  • Julien Bam
  • Rewinside
  • UnsympathischTV
  • Papaplatte
  • Unge
  • Reved
  • Trymacs
  • Knossi

Diese acht Protagonisten spielen also die Hauptrollen im 3D-animierten Kurzfilm, der am gestrigen Sonntagabend seine Premiere auf YouTube feierte und seitdem bereits über eine halbe Million Mal angesehen wurde. Wie komplex es allein gewesen sein muss die Koordination und Anleitung der Akteure zu verwalten, spricht für sich und erklärt den enormen Aufwand.

Zur Unterstützung in der Vertonung fragten die Projektverantwortlichen zudem den Produzenten und Komponisten Vincent Lee an, der sich sowohl für die Geräusche im Kurzfilm als auch die gelungene Intro-Melodie verantwortlich zeigt. Sein Video, wie er innerhalb von nur 24 Stunden die Musik für das geniale Video schuf, seht ihr auf seinem YouTube Kanal.

Anzeige

AMONG US: 3D Film

Doch kommen wir nun zu dem, was ihr nun wirklich wollt: Den Film selbst sehen.

Der Among Us 3D Kurzfilm von Marius Angeschrien belegt zur Zeit der Artikelerstellung am Montagnachmittag den ersten Platz in den YouTube Trends – dicht gefolgt vom Making-Of, denn die beiden Ersteller ließen es sich natürlich nicht nehmen, den Entstehungsprozess auch noch selbst mit der Kamera „hinter den Kulissen“ zu begleiten. Beide Videos haben wir nachfolgend für euch eingebunden.

Das Making-Of: 114 Stunden in einer Woche

Anzeige