Im neuen Anime-Spiel MONARK von NIS America wird eine Akademie von einem mysteriösen Nebel verschlungen und bringt deren Bewohner in Gefahr. Die Pakte der ruchlosen Paktträger müssen gebrochen werden, damit die Bewohner noch gerettet werden können – allerdings nicht um jeden Preis. Geht man als Spieler zu weit, riskiert man alles zu verlieren.

MONARK erscheint im Frühjahr 2022 für Nintendo Switch, PlayStation 4 und PlayStation 5.

Opening Movie

Die nun veröffentlichte Opening Sequenz des Spiels stellt den Titelsong „Nihil“ von Iori Kanzaki vor. Gesungen wird der Titel von der virtuellen YouTube-Sängerin KAF:

Darum geht es in MONARK

In MONARK begegnen Spieler nicht nur äußeren Gefahren, sondern sie müssen auch gegen sich selbst bestehen. Die Shin-Mikado-Academy ist in einen angsteinflößenden Nebel gehüllt. Spieler müssen ihr Ego entwickeln und Pakte brechen, die von den Pactbearers auferlegt wurden. Nur so kann der korrumpierende Nebel bekämpft werden.

Um den in der Akademie eingeschlossen Freunden zu helfen, müssen die Spieler die Otherworld betreten, eine von Dämonen besiedelte Dimension abseits der realen Welt. In dieser rätselhaften Domäne muss die Authority of Vanity-Kraft gezielt genutzt werden, um ein Bataillon an Fiends zu Beschwören. Die Kraft der Fiends hängt dabei vom Ego des Meisters ab.

Die Spieler wechseln in MONARK zwischen zwei Welten, erkunden den Nebel in der echten Welt oder müssen Kämpfe in der mysteriösen Otherworld bestehen. Dabei rufen sie Verbündete zur Hilfe, bekämpfen die Gegner und enthüllen die Geheimnisse der Akademie. Dabei müssen die Spieler darauf achten, nicht wahnsinnig zu werden und selbst der zerstörerischen Kraft zu unterliegen.

Mehr zum Spiel seht ihr im Announcement Trailer: