Das Jahr beginnt bei Nintendo sportlich. Mit einem richtigen Fitness-Klassiker startet man hier ins muntere 2020. Gemeint ist allerdings nicht die körperliche Fitness, dafür gibt es ja das Ring Fit Adventure, nein: Dr. Kawashimas hält uns mit seinem Gehirn-Jogging nun auch auf der Switch geistig fit.

Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch ist der jüngste Titel der populären Gehirn-Jogging-Reihe. Seit ihrer Einführung auf Nintendo DS wurden davon weltweit mehr als 33 Millionen Exemplare verkauft. Das erste Nintendo Switch-Spiel der Kultserie stellt die Nutzer vor völlig unterschiedliche mentale Herausforderungen. Dazu gehört eine Vielzahl brandneuer Aufgaben, die sich zum Teil mit Hilfe der IR-Bewegungskamera lösen lassen. Diese ist in den rechten Joy-Con integriert. Sie kann nicht nur Bewegungen, sondern zum Beispiel auch Formen erkennen, wie etwa eine Faust oder eine flache Hand. Das funktioniert unter den meisten Lichtverhältnissen auch wirklich gut und bringt tatsächlich eine ganz neue Art des Denksports mit sich. Bei einer gepflegten Partie Stein-Schere-Papier muss man zum Beispiel verschiedene Konstellationen lösen, es geht dabei allerdings nicht immer nur ums Gewinnen…

Anzeige

Ansonsten können Freunde des klassischen Gehirn-Joggings wieder viele der bekannten Übungen vorfinden, die man auch schon von der DS-Version kennt. So müssen unter anderem Rechnungen schnell schriftlich gelöst werden, deshalb liegt der physischen Version des Spiels auch ein Touchpen bei. Dieser soll später allerdings auch bei Nintendo nachträglich erworben werden können, sei es als Ersatz oder für die digitalen Käufer. [ Edit: Den Nintendo Stylus kann man nun auch einzeln kaufen: hier ]

Kleiner Tipp: Jeder screenfreundliche Stylus erfüllt hier genauso seine Pflicht – wir haben einen Adonit Mark im Einsatz, der hat eine stabile, strapazierfähige Spitze.

Freunde und Familienmitglieder können in ausgewählten Spielen in Zweier-Matches gegeneinander antreten, dafür kann jeder Teilnehmer einen Joy-Con in die Hand nehmen. Die Ergebnisse jedes Spielers werden im spielinternen Ranking festgehalten. Zusätzlich können Gehirn-Jogger ihre Ergebnisse jeden Tag per Gehirn-Jogging-E-Mail teilen. Das funktioniert innerhalb der Familie oder unter Freunden, die sich ein Gerät teilen, wirklich gut, da die Benutzerauswahl, wie auf der Switch gewohnt, äußert schnell und unkompliziert abläuft und man die einzelnen Highscores jederzeit vergleichen kann.

Ab Februar werden dann regelmäßig Gehirn-Jogging-Weltmeisterschaften stattfinden: Darin wird man sich mit Spielern aus aller Welt messen können. Voraussetzung für die Teilnahme ist allerdings ein Internetzugang, ein Nintendo Account und die Mitgliedschaft bei Nintendo Switch Online. Weitere Informationen zu den Online-Wettkämpfen wird Nintendo noch bekannt geben.

Dr. Kawashima Trailer:

Erster Eindruck

Auf den ersten Blick macht die Switch-Version von Dr. Kawashima bereits eine gute Figur. Gerade als Download-Titel und ohne Wechsel im Kartenschacht, kann man das Programm zwischendurch ein paar Minuten starten und so seine innere Konzentration finden. Bereits auf dem DS konnte man nach regelmäßiger Benutzung eine deutliche Steigerung bei der Bewältigung der Gehirn-Jogging-Aufgaben feststellen und hatte tatsächlich ein fitteres Gefühl im Kopf. Auch auf der Switch motiviert der Kalender mit täglichen Aufgaben und einem regelmäßigen Trainingsprogramm.

Es ist schön zu sehen, dass sich Nintendo sowohl mit dem Ring Fit Adventure, als auch mit dem neuen Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging wieder mehr in den Trainings-Bereich begibt – damals ein großer Erfolg auf der Wii. Als perfektes Duo bewirbt man es deswegen auch und appelliert an die guten Vorsätze für dieses Jahr (hier zu lesen bei Nintendo).

Falls ihr euch auch für eines der beiden Fitness-Programme interessiert, hier geht es zum Ring Fit Adventure und hier erfahrt ihr mehr über Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging. Letzteres gibt es als digitalen Download schon für faire 26,99 Euro.

 

 

Anzeige