In einem neuen Behind-the-Scenes-Trailer zum kommenden VR-Action-Abenteuer Marvel’s Iron Man VR berichten die Entwickler von Camouflaj darüber, wie sie vorgegangen sind, um Iron Man, das unglaubliche Fluggefühl seiner Rüstung und die originelle Geschichte in der virtuellen Realität erlebbar zu machen. Über die Veröffentlichung des neuen Trailers berichtet die zugehörige Pressemitteilung weiter:

Wer einen ersten Eindruck von den Ergebnissen dieses Entwicklungsprozesses gewinnen möchte, der kann sich die kostenlose Demo zum Spiel im PlayStation Store herunterladen. Wem noch die nötigen Repulsor-Jets fehlen, der kann das PlayStation Move-Motion-Controller-Paket vorbestellen, welches Marvel’s Iron Man VR sowie zwei PlayStation Move-Motion-Controller beinhaltet und gemeinsam mit dem Spiel am 3. Juli 2020 erscheinen wird.

Anzeige

Iron Man in VR erschaffen (Hinter den Kulissen)

Die ganze Geschichte

„[…] Die Leute wollen zwar wie Iron Man herumfliegen und Heldentaten vollbringen, aber gleichzeitig möchten sie auch das Leben des legendären Milliardärs Tony Stark führen. Im frühen Schaffensprozess standen einige Ideen im Raum, doch mit der Zeit kristallisierten sich ein paar Hauptmerkmale von Tony Stark heraus, die in den Kern unseres Gameplays einflossen:

  • In Tonys Werkstatt herumtüfteln.
  • Auf Marvel-Kultcharaktere wie Nick Fury, Pepper Potts und Friday treffen.
  • Klassische „Iron Man“-Orte wie Tonys Villa in Malibu, einen S.H.I.E.L.D.-Helicarrier, die ROXXON Energy Corporation und verschiedene Schauplätze von Stark Industries erkunden.

Wenn ich so über die Entwicklung von Marvel‘s Iron Man VR nachdenke, war uns schon immer klar, dass sich das Spiel extrem heldenhaft anfühlen musste. Etwa ein Jahr, nachdem wir mit der Produktion begonnen hatten, waren wir mit den Flug- und Schussmechaniken sehr zufrieden, aber wir wurden das Gefühl nicht los, dass etwas fehlte. Marvel stimmte uns zu. […]“

Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt der Erzählung von Aaron Whiting, seines Zeichens Lead Producer für Marvel’s Iron Man VR bei Camouflaj in Seattle. Er erzählt auf dem offiziellen PlayStation Blog ausführlich, welche Geschichten, Entwicklungen und Schwierigkeiten es im Laufe des Prozesses gegeben hat, in dem das kommende VR-Superhelden-Abenteuer zu dem geworden ist, was es letztlich ist und von den Spielern erlebbar sein wird.

Was dem Spiel beispielsweise noch fehlte, um es – wie die Entwickler und Publisher finden – von einem guten zu einem großartigen Spiel zu machen, lest ihr im vollständigen Statement:

Hinter den Kulissen: Die Entstehung von Iron Man in VR

Über Marvel‘s Iron Man VR

Tony Stark stellt keine Waffen mehr her, sondern entwickelt jetzt Technologie, um das Böse als Iron Man zu bekämpfen. Nach mehreren Jahren als weltbekannter Superheld wird Tony von der geheimnisvollen Ghost angegriffen – einer Hackerin und Konzerngegnerin, die alte Waffen von Stark Industries umfunktioniert. Beim Versuch, sein Imperium zu Fall zu bringen, greift Ghost Starks Firmensitze rund um den Globus an – und dabei werden die Einsätze bis zum Showdown immer höher.