Frankfurt. Die Snackmarke NicNac’s unterstützt den eSports-Bereich des Fußball Bundesligisten Eintracht Frankfurt seit September in Form einer Partnerschaft, die sich nach einer Saison bis zum 30. Juni 2022 in eine Premium-Partnerschaft ausweitet. Das gab der Verein am gestrigen Montag in einer Mitteilung auf der offiziellen Internetpräsenz bekannt.

Die erste erfolgreiche Aktivierung fand bereits am 1. September im Rahmen des ersten Eintracht Frankfurt League of Legends-Turniers statt, so die Meldung weiterhin. Auch perspektivisch werde die Zusammenarbeit den Fokus auf das Strategie-Spiel legen, welches neben FIFA der zweite eSports-Titel der Eintracht ist. Zu den Ausbildungsmaßnahmen im Trainingszentrum am Riederwald gehöre neben spielspezifischen Inhalten auch eine reflektierte Auseinandersetzung mit dem Thema eSports in Form von Ausgleichssport, Aufklärung und Suchtprävention.

Anzeige

Arne Niermann, Brand Management, Alexander Nut Group sagt:

„Durch unser vielseitiges Engagement im eSports wollen wir Türen öffnen und einen Mehrwert für die Community schaffen. Das eSports-Konzept von Eintracht Frankfurt ist außergewöhnlich und passt perfekt zur Marke NicNac’s. Daher freuen wir uns sehr, den Verein in der Entwicklung und nachhaltigen Förderung des Breitensports zu unterstützen und somit den Verein und die Menschen darin zu bestärken.“

Lokale eSports-Talente entwickeln

Als Zweig der unter anderem in Neu-Isenburg ansässigen Schwesterunternehmen Lorenz Snack-World und Alexander Nut Group identifiziert sich NicNac’s nach eigener Aussage mit den Zielen der Eintracht, sich als Anlaufstelle für lokale eSports-Talente zu etablieren und diese durch nachhaltiges und kontinuierliches Training weiterzuentwickeln. Die Snackmarke bringt dabei schon weitreichende Erfahrungen mit: als Partner der Premier Tour, einer von Riot Games veranstalteten LoL-Turnierreihe im DACH-Raum sowie als Partner des größten Influencer-Teams „Spandauer Inferno“ ist der vierte eSports-Partner der Eintracht schon eine geraume Zeit im eSports unterwegs.

Die Partnerschaft soll bis mindestens 2022 Bestand haben und werde ab dem Spieljahr 2020/21 in eine Premium-Partnerschaft münden.

Innovativer Breitensportansatz

Timm Jäger, Referent des Eintracht-Vorstands für digitale Projekte, sagt:

„Einen im eSports starken und erfahrenen Partner wie NicNac’s für unseren innovativen Breitensportansatz zu gewinnen, freut uns sehr. Als regionales Unternehmen passt die Partnerschaft ausgezeichnet zu unserer Strategie zur Entwicklung lokaler eSports Talente.“

Auch interessant:

FC Schalke 04 Esports verkündet Backforce Kooperation

PENTA.1860 kooperiert mit der Stadtsparkasse München

Anzeige