Es waren schon unschöne Bilder, die die Welt am Montag an den Bildschirmen zu sehen bekam. Ein Feuerinferno tobte auf den Dächern der historischen Kathedrale Notre-Dame in Paris. Während die Menschen der zerstörerischen Wut der Flammen nur hilflos zusehen konnten, kämpften hunderte Feuerwehrkräfte, um dieses Sinnbild der westlichen Kultur zu retten.

Nun sind zwei Tage vergangen, zum Glück hielt das alte Bauwerk zum größten Teil stand. Nach dem Schock soll es nun an den Wiederaufbau gehen, dieser könnte Frankreich allerdings etliche Jahre beschäftigen und wird riesige Geldsummen erforderlich machen. Während bereits viele ihre Unterstützung zugesagt haben, meldet sich auch Ubisoft zu Wort.

Anzeige

Mit Assassin’s Creed Unity schickten die Entwickler der beliebten Serie die Spieler auch ins historische Paris. Im Spiel selbst befindet sich auch eine sehr detaillierte Version der Kathedrale Notre-Dame. Um den Wiederaufbau zu unterstützen spendet Ubisoft eine ordentliche Summe: 500.000 Euro. Weiterhin möchte das Team den Menschen ermöglichen, das ikonische Gebäude weiterhin in vollem Glanze zu erleben. Deshalb wird es Assassin’s Creed Unity ab sofort bis zum 25. April kostenlos auf Uplay für den PC geben (das Spiel habt ihr danach dauerhaft, auch nach dem 25. April) -> HIER

„Video games can enable us to explore places in ways we never could have otherwise imagined. We hope, with this small gesture, we can provide everyone an opportunity to appreciate our virtual homage to this monumental piece of architecture.“ – Ubisoft

Eine derartige Katastrophe als Marketing-Instrument zu benutzen scheint auf den ersten oder auch zweiten Blick vielleicht etwas verwerflich, auf uns macht der Aufruf allerdings einen recht ehrlichen Eindruck – Das Ereignis war für viele Menschen ein Schock, bedenkt man aber, wieviele Stunden das AC-Team mit dem Leveldesign verbracht haben muss, kann man sich die Betroffenheit doch recht gut vorstellen, die der Brand auch im Hause Ubisoft verursacht haben muss.

Anzeige