„Von der E-Sport-Organisation zur eigenen Marke“ – Genau diesen Weg hat das eigentlich noch sehr junge und dennoch schon sehr erfolgreiche Start-Up „Nyfter“ zurückgelegt. Doch was steckt eigentlich hinter der Brand, die vor allem auf TikTok derzeit für ordentliche Furore sorgt? Dieser Frage wollen wir heute auf den Grund gehen. Denn Nyfter macht nicht nur sehr erfolgreich Social Media, sondern verkauft natürlich auch moderne Produkte, die bislang vor allem in die Kategorie der Gaming-Peripherie einzuordnen sind. Auch weitere Säulen sind geplant, um ein ganzheitliches und innovatives Gesamtkonzept zu formen. Doch dazu später mehr.

Die Idee für Nyfter entstand im Juli 2019, als die beiden Gründer Christof und Alex noch gemeinsam an ihrer E-Sport-Organisation Team Riverside arbeiteten. Die beiden Freunde kennen sich bereits seit der Grundschule und lieben es, gemeinsam Aktivitäten auszuführen und Ideen umzusetzen. Nachdem sie zehn Jahre lang gemeinsam im Verein Faustball gespielt hatten, wurde die Leidenschaft für den E-Sport immer größer. Doch die eigene Organisation war irgendwann nicht mehr die Herausforderung, hinter der man mit voller Überzeugung stehen konnte.

Vielmehr sollte es darum gehen, eine eigene Brand zu schaffen, die sich in einigen Punkten drastisch von existierenden Marken, Firmen und Produkten unterscheidet. Bevor ihr fragt: Der Name „Nyfter“ hat erst einmal keine Bedeutung oder Herleitung. Vielmehr wollte man einen Namen, bei dem man die „eigene Bedeutung und Geschichte“ schaffen kann, erklären die Verantwortlichen hinter dem außergewöhnlichen Projekt.


Update: Nyfter ab sofort auch im Videointerview!

Nyfter Videointerview: Die Gründer über Idee, Status Quo und Zukunft


Weiter zum Originalbericht:

Der Einstieg ins Business

Den Einstieg in die Branche legte Nyfter mit einer eigenen Gaming-Maus hin, die auf den Namen „Nyf-20“ hört und auf spezifische Features für kompetitive Spieler und Spielerinnen zurückgreift. Ein flexibles Paracord Kabel, ein ultraleichtes Design und ergonomisches Handling sind nur einige zu nennende Punkte. Da es an dieser Stelle gar nicht um Werbung für die Maus gehen soll, könnt ihr euch hier bei Interesse selbst mehr zum Produkt ansehen:

Doch wer an dieser Stelle denkt, dass Nyfter eine x-beliebige neue Hardware-Brand für Gamer ist, der täuscht sich gewaltig. Die beiden jungen Gründer, die durch einen Bekannten den entscheidenden Schubs in die Richtung bekommen haben, ihre Vision tatsächlich in die Tat umzusetzen, haben ganz konkrete Vorstellungen von der Zukunft.

Dazu verraten Christof und Alex gegenüber Gaming-Grounds.de:

„Wer Nyfter liest oder hört, soll nicht nur an coole Produkte mit hoher Qualität zum fairen Preis denken, sondern auch an eine Gaming-Community, bei der man sich wohl, wie zu Hause und verstanden fühlt. Bei Nyfter agiert jeder und jede auf Augenhöhe. Die Menschen sollen sich mit Nyfter identifizieren und den gesunden Gaming Lifestyle leben können.“

Die vier Säulen von Nyfter

Dieses hochgesteckte Ziel will man erreichen, indem man neben der Hardware, in deren Entwicklung und Gestaltung man zudem die Community sowie deren Feedback aktiv mit einbezieht, auf drei weitere Säulen setzt, die teils schon jetzt ihre Grundpfeiler bekommen haben und in der Zukunft weiter ausgebaut werden sollen.

Nyfter, welche sich im Gesamtpaket lediglich als „Gaming-Brand“ bezeichnet, setzt neben der Gaming-Hardware auch auf Fitness – vor allem in Bezug auf Faktoren wie Ergonomie -, gesunde Ernährung sowie spezifisch gestaltete Kleidung. Diese vier Säulen finden sich, so betonen es die Gründer, in verschiedenen Arten und Ausprägungen auch bei den besten E-Sport-Teams der Welt wieder und werden zum Beispiel für den idealen Prototypen eines erfolgreichen E-Sportlers.

Doch wie der „perfekte E-Sportler“ aussieht, bestimmt natürlich nicht Nyfter selbst. In diesem Prozess spielt die intensive Integration der Community und die eigene Nähe zu dieser die zentrale Rolle. Die Mitglieder der Nyfter-Community bestimmt aktiv mit in Designfragen, Produktionsprozessen und Co. Ein Beispiel dafür ist das erste XXL Nyfpad (Nyfter Mauspad), dessen Gestaltung über Umfragen und Abstimmungen über die aktiven Social-Media-Kanäle entstanden ist.

Die Designs des XXL Nyfpad sind in Zusammenarbeit mit der Community entstanden. Quelle: Nyfter UG
Die Designs des XXL Nyfpad sind in Zusammenarbeit mit der Community entstanden. Quelle: Nyfter UG

Das Gesamtpaket bei Nyfter soll gleichzeitig Identifikationspotenzial bieten als auch einen gesamten Lifestyle widerspiegeln. Das kann nur funktionieren, wenn hinter der Brand die nötige Leidenschaft als Kraftstoff dient. Oder auch: wenn „Beruf“ zu „Berufung“ wird. Dies soll in diesem ganz speziellen Case der Fall sein.

Alex von Nyfter betont:

„Es gibt viele coole Brands auf dem Markt. Mit extrem coolen Marketing und Produkten. Aber keine Brand bietet ihrer Community außerhalb der Produkte einen echten Mehrwert. Jeder nutzt den Slogan „Von Gamern für Gamer“, aber sie decken alle nur ein Viertel von dem ab, was es wirklich bedeutet, Gamer zu sein. An diesem Punkt wollen wir ansetzen und die Gamingwelt verbessern.“

Die Verantwortlichen bei Nyfter erläutern weiterhin, dass viele Brands am Markt vergessen würden, dass insbesondere die sehr junge Community noch kein wirkliches Bewusstsein für die eigene Gesundheit besitzt. Durch lange Gaming-Sessions seien in vielen Fällen deshalb Verletzungen, schlechte Angewohnheiten (zum Beispiel in Bezug auf die Körperhaltung) und viele andere negative Konsequenzen vorprogrammiert. Dort wolle man vorsorgen und sowohl mit eigenen Produkten, mit inspirierendem Social-Media-Content und weiteren Möglichkeiten Wege zur Besserung bieten.

Nyfter soll ein „Zuhause“ für Gamer sein und gemeinsam mit der Community weiterentwickelt werden, betonen die Gründer weiterhin. „Wir sind die einzige Brand, bei der die Gründer selbst vor die Kamera treten und sich direkt mit den Leuten unterhalten“, heißt es in einem Statement. Man wolle nicht mit anderen namhaften Hardware-Herstellern der Branche verglichen werden, sondern neue Maßstäbe als Gaming-Brand setzen. „Value Content“ sei ein Begriff, der immer wieder zentral im Mittelpunkt der eigenen Projekte stehe.

Der Erfolg auf Social-Media: Gaming-Stars auf TikTok

Dass dieser Content bei der eigenen, mittlerweile stattlichen und stetig weiter wachsenden, Community ankommt, zeigt die Performance von Nyfter auf gleich mehreren Social-Media-Kanälen. Die Vorzeige-Entwicklung hat Nyfter auf TikTok vollzogen. Dort postete man am 20. April 2020 das erste eigene Kurzvideo.

Von diesem Tag an dauerte es etwa sieben Monate, 15 Millionen Views, 1,5 Millionen Likes und zirka 145.000 Follower bis zum „blauen Haken“, der Nyfter auf TikTok mittlerweile als verifizierten Account einstuft. Mittlerweile, Ende Oktober 2021, ist die Brand sogar schon bei über 238.000 Followern angekommen und freut sich über rund 3,1 Millionen Likes von Fans und Enthusiasten.

Tatsächlich zeigen sich die Gründer dort regelmäßig und immer wieder nahbar, direkt und eben als „ganz normale Typen“, mit denen sich große Teile der Community gut identifizieren können. Das Konzept geht auf. Neben Hinweisen und Tipps zu Gaming-Themen im Allgemeinen finden sich natürlich auch einfach lustige und unterhaltsame Clips.

Fragen etwa Bestellende in den Kommentaren, ob das gewünschte Produkt kurzerhand im Video verpackt werden kann, ist der nächste Post schon so gut wie im Kasten – und das Paket auf dem Weg zum Kunden:

@nyfter

@cranxz antworten viel Spaß damit 💙😇 #nyfter#packwithme #packingorders

♬ original sound – Two Friends

Wie findet ihr das Nyfter-Konzept? Könnt ihr etwas mit der Strategie von Alex und Christof anfangen oder habt ihr sogar schon etwas bei Nyfter bestellt?
0
Wie findet ihr das Nyfter-Konzept? Könnt ihr etwas mit der Strategie von Alex und Christof anfangen oder habt ihr sogar schon etwas bei Nyfter bestellt?x

Links

Falls ihr noch nicht bei Nyfter vorbeigeschaut habt, freuen sich die jungen Unternehmer hinter dem Namen, der seine Identität derzeit selbst und in Zusammenarbeit mit der Community schafft, ganz bestimmt über einen Besuch:

Nyfter ist noch am Anfang der Reise. Wo geht es für Christof und Alex hin? Ihr könnt die beiden Gründer bei Interesse begleiten! Quelle: Nyfter UG
Nyfter ist noch am Anfang der Reise. Wo geht es für Christof und Alex hin? Ihr könnt die beiden Gründer bei Interesse begleiten! Quelle: Nyfter UG