Wer seine Oculus Quest 2 bei Amazon gekauft haben sollte, der dürfte sich gestern kurz erschrocken haben. Kunden erhielten am 18. Mai eine Warnmail, die über wichtige neue Sicherheitshinweise von Oculus informierte. Betroffen sind sowohl Käufer des VR-Headsets als auch des Fit Pack-Zubehörs.

Laut Oculus gab es in der Vergangenheit Berichte über Probleme mit dem Schaumstoffpolster des Headsets. Bei einem „kleinen Prozentsatz“ der Kunden hätte dies zu Hautreizungen im Gesicht geführt. Auch wenn dies zu keiner längerfristigen Beeinträchtigung geführt hätte, würden solche Probleme nicht den hohen Standards von Oculus gerecht werden – so das Unternehmen.

Für kurze Zeit gab es für die Oculus Quest 2 einen Verkaufsstopp, um weitere Nachforschungen anzustellen.

Trotz Industriestandard

Eine Untersuchung zum Problem sei bereits abgeschlossen und es konnten Spuren eines Stoffes gefunden werden, der während des Herstellungsprozesses entsteht und die Hautreizungen verursachen kann. Da dies trotz Einhaltung der Industriestandards auftreten würde, wurde das Verfahren entsprechend abgeändert, damit es zukünftig zu keinen weiteren Vorfällen kommen kann.

Betroffen ist nur eine bestimmte Produktionsreihe von Headsets, die vor dem 4. Januar 2021 gefertigt worden sind. Oculus bietet seinen Kunden nun an, ein Ersatz-Gesichtspolster zu erhalten, welches nach dem neuen „sauberen“ Verfahren hergestellt wurde – unabhängig davon, ob man selbst Hautreizungen erlitten hat.

Um zu prüfen, ob das eigene Gesichtspolster betroffen ist, genügt der Blick auf die Seriennummer:

Zulässige Seriennummern: Die ersten 5 Zeichen sind „1WMVR“ oder „1WMHH“. Das viertletzte Zeichen ist „0“ (Null).

Quest 2 Seriennummern finden:

  • Headset: Gurt auf der rechten Seite des Headsets vorsichtig von der Gurtlasche zurückziehen, bis es herausspringt. Die Seriennummer des Headsets befindet sich auf der Innenseite der Gurtlasche.
  • Box / Verpackung: Auf der Außenseite der Oculus Quest 2 Box befindet sich ein weißer Aufkleber, der mit einem Barcode gekennzeichnet ist. Unter dem Barcode findet sich die S/N gefolgt von der 14-stelligen Seriennummer.

Bei neueren Geräten tritt das Problem offensichtlich nicht mehr auf – Kunden, die trotzdem Probleme haben, sollen sich beim Support melden. Auch unser Redaktions-Headset fällt in den Seriennummern-Bereich – wir haben selbst aber keine negativen Erfahrungen gemacht.