Im Rahmen des kürzlich veranstalteten PlayStation State of Play Events wurde für Oddworld: Soulstorm endlich das digitale Veröffentlichungsdatum durch einen brandneuen Trailer enthüllt. Die größere, bösere und mutigere Action-Adventure-Plattformer-Fortsetzung der renommierten Videospielserie wird am 6. April exklusiv für PS4, PS5 und PC (Epic Games Store) digital veröffentlicht, heißt es in der Ankündigung.

Zusätzlich wird das Spiel das kostenlose PlayStation Plus-Spiel des Monats April für PS5 sein. Weitere Informationen zu den Retail-Versionen werden in Kürze bekannt gegeben.

 

Lorne Lanning, Mitbegründer von Oddworld Inhabitants, sagt:

„Wenn ich den kreativen Prozess beginne, ertappe ich mich manchmal dabei, wie ich von dem Tag träume, an dem ich meine Kreation mit euch teilen kann. Dieser Traum ist fast Wirklichkeit geworden, denn der digitale Starttermin steht vor der Tür! Wir alle bei Oddworld freuen uns darauf, das zweite Kapitel von Abes Quintologie mit euch zu teilen.

Ich habe das schon einmal gesagt, aber es ist es wert, es zu wiederholen: Eure Unterstützung hat uns mehr geholfen, als ich in Worte fassen kann. Nicht nur eure Unterstützung hat uns geholfen, sondern auch die Unterstützung, die wir von PlayStation, Epic Games, Unity und Microids erhalten haben, war entscheidend. An euch alle, vielen Dank!“

Die Rolle von Abe

In Oddworld: Soulstorm schlüpfen die Spielenden erneut in die Rolle von Abe, dem Mudokon, einem Helden, der zum Anführer einer wachsenden Revolution wird. Wir trafen Abe zum ersten Mal im ersten Spiel der Quintologie, Oddworld: New ’n‘ Tasty.

Abe arbeitet als Wachszieher in der RuptureFarms-Fleischfabrik von Mullock dem Glukkon. Er erfährt zufällig von Mollucks Plan, Mudokons in Leckerbissen zu verwandeln. Er will sich selbst retten, aber er sieht sich gezwungen, zu versuchen, alle zu retten. Seine selbstlose Tat ist der Funke, der die Revolution entfacht.

In Soulstorm, dem zweiten Spiel der Quintologie, erkunden die Spielenden gewaltige cineastische Ausmaße und verrückte, aber wunderbare 2.9D-Umgebungen mit atemberaubender Grafik – so versprechen es die Entwickler von Oddworld Inhabitants. 2.9D soll euch mehr denn je in die Welt eintauchen lassen. Die Technologie soll größere Ausmaße und mehr Action ermöglichen, indem sie Tiefe und Immersion hinzufügt.

Das Gefühl des Eintauchens werde dank des spielverändernden haptischen Feedbacks sogar noch größer werden. Ihr sollt Abes Herzschlag während spannungsgeladener Actionsequenzen spüren können, was durch den revolutionären DualSense Wireless-Controller von PlayStation ermöglicht wird.

Versucht im Spiel die mehr als 1.000 Mudokons zu retten! In der Masse steckt hier die Kraft: Die Begleiter helfen euch, knifflige Rätsel zu lösen, und ihr könnt euch auch ihre kollektive Energie – unter anderem im Kampf – zunutze machen.

Gameplay und Aufgaben

Während ihr die 2,9D-Umgebungen durchquert, plündert ihr notwendige Ressourcen, in dem Gegner ausgeraubt, Behälter geplündert und Mülleimer durchsucht werden. Tauscht das Gefundene an Automaten ein, um Items zu erhalten, die ihr selbst verwenden oder sogar – zum ersten Mal in der Geschichte von Oddworld – an Anhänger weitergeben könnt. Dieses Feature gibt euch mehr Entscheidungsfreiheit, wie ihr die vielen Herausforderungen des Spiels meistern dürft.

Es wird, wie eben bereits kurz angedeutet, auch Zeiten geben, in denen ihr eine bewaffnete Armee von Mudokons hinter euch brauchen werdet. Die unterdrückerischen Glukkons haben andere Pläne als ihr und werden jedes Mittel einsetzen, das ihnen zur Verfügung steht. Von Propaganda bis zu roher Gewalt.

Abes ikonischste Fähigkeit, seine mystische Macht der Besessenheit, ermöglicht es euch, die Kontrolle über Ihre Feinde zu übernehmen und deren Stärke und Waffen gegen sie einzusetzen. Mit der Besessenheit könnt ihr Schlösser und Schalter aktivieren, um Zugang zu gesperrten oder versteckten Bereichen im Spiel zu erhalten.

Das Oddworld-Universum

Das Oddworld-Universum ist vielfältig. Einige Bereiche erfordern knallharte Action, andere wiederum erfordern Heimlichkeit und Planung. Von dunklen und gefährlichen Höhlen über stark befestigte Industrieanlagen bis hin zu uralten Ländereien und Ruinen gibt es viele Möglichkeiten, bei denen ihr entscheiden könnt, ob Gewalt oder eine eher passive Herangehensweise zur Lösung führen soll. Die Wahl liegt bei euch.

Soulstorm wird nicht einfach sein, warnt und verspricht der Entwickler zugleich. Die Spielenden und Abe werden von einer mächtigen Armee gejagt, hinter der eine zwielichtige und reiche Firma steht. Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, werdet ihr euch noch weiteren Gefahren in Form von natürlichen Hindernissen, uralten Fallen und industriellen Gefahren stellen, denen ihr ausweicht, sie überquert und wenn möglich komplett umgeht.

Abes Reise ist eine Reise der Hoffnung und der Freiheit. Das Spiel hat eine umfangreiche, düstere und fesselnde Erzählung, mit einem verdrehten Sinn für Humor, der ein Licht auf die Ironie des menschlichen Daseins wirft. Eure Handlungen im Spiel entscheiden über das Schicksal von Abe und allen, die ihr auf eurem Weg befreien könnt.

Oddworld: Soulstorm – State of Play Trailer