Es passt ja irgendwie schon wieder wie die sprichwörtliche Faust auf das Auge. Am gestrigen Donnerstag sind im Rahmen des Overwatch 2 Reveal Events, in dem es viele neue Informationen zur Fortsetzung des Helden-Shooters gab, auch die Anmeldungen zur zweiten Overwatch 2 Beta gestartet, die am 28. Juni beginnen soll.

Ausgeweitet sein wird die Beta dieses Mal auch auf PlayStation und Xbox, sodass auch Overwatch Fans, die auf der Konsole heimisch sind, eine Chance bekommen werden das neue PvP und die bisherigen Veränderungen auszuprobieren. Im Vergleich zur ersten Beta gibt es unter anderem eine weitere neue Map (Rio) sowie die neue Tank-Heldin Junker Queen zum Testen.

Pünktlich zur Eröffnung der grundsätzlich kostenlosen Beta-Anmeldungen stellt Blizzard nun auch das sogenannte „Watchpoint“-Paket vor, mit dem ihr garantierten Zugang zur Beta direkt am ersten Tag bekommt. Das ist nämlich, selbst wenn ihr für einen Zugang ausgewählt werden solltet, nicht selbstverständlich. „Spieler erhalten im Laufe der Betaphase nach und nach Zugriff zum Spiel“, heißt es dazu seitens Blizzard.

Das Watchpoint-Paket: 39,99 Euro wofür?

Wollt ihr also garantierten und sofortigen Zugang zur Beta, müsst ihr Blizzard tatsächlich 39,99 Euro zahlen. Das passt gut in eine Zeit, in der sich Blizzard brandaktuell durch das unverschämt durchmonetarisierte und Pay-to-Win geprägte Diablo Immortal extrem unbeliebt gemacht hat. Oder besser gesagt: noch unbeliebter als durch die vielen Eskapaden zuvor schon.

Aber der Fairness halber muss natürlich auch erwähnt werden, was in dem Watchpoint-Paket für 39,99 Euro außer dem Beta-Zugang noch enthalten ist. Hinzu kommen außerdem zwei brandneue legendäre Skins für Overwatch 2 (Weltraumräuber für Soldier: 76 und Cassidy), ein Zugang zum Premium-Battle Pass für die erste Season in Overwatch 2 im Oktober, ein exklusives Spieler-Icon für Overwatch 2 sowie 2.000 Einheiten der virtuellen Währung für Overwatch 2. Nicht zu vernachlässigen ist auch die Overwatch Legendary Edition, die wiederum fünf epische und fünf  legendäre Skins für Overwatch enthält.

Das klingt alles in allem gar nicht mal so wenig. Doch wenn wir etwas genauer auf die Inhalte und Konditionen schauen, mag sich die Wahrnehmung erneut verschieben. Denn selbst wenn ihr Overwatch, wahlweise in der Legendary Edition, schon besitzt und demnach davon keinen Vorteil habt, reduziert sich der Preis nicht. Ein blinder Vertrauensvorschuss wäre auch die Investition in die 2.000 Einheiten Premium-Währung sowie in den ersten Overwatch 2 Battle-Pass. Über beide Dinge wissen wir derzeit noch wenig bis gar nichts. Was kann man sich dafür wirklich im Spiel kaufen, wie sehen die Inhalte des Battle-Pass überhaupt aus?

Immerhin: All diese Boni des Watchpoint-Pakets deuten nicht auf Pay-to-Win hin. Dennoch hinterlässt das Preisschild von 39,99 Euro für einen Beta-Zugang, der an vorderster Stelle mit dem Paket beworben wird, einen äußerst faden Beigeschmack.

Das Overwatch Gründerpaket

Apropos Pakete: Keine Sorge, nicht noch mehr Bezahl-Content von Blizzard. Vielmehr hat man sich seitens der Overwatch Entwickler etwas überlegt, um die Overwatch 1 Besitzenden zu trösten und zu würdigen. Immerhin hieß es noch bis vor kurzer Zeit, dass nur diese kostenlosen Zugang zum Overwatch 2 PvP bekommen sollten.

Nach der Ankündigung des vollständigen Free-to-Play Modells, welches grundsätzlich positiv zu bewerten ist, musste aber ein Ersatz her. Dieser scheint nun in Form des Gründerpakets entstanden zu sein. Wer Overwatch vor dem 23. Juni 2022 in seinem Blizzard-Account registriert (und erworben) hat, bekommt ab dem 23. Juni 2022 beim Login besagtes Bonus-Paket. Abzuholen ist dies im Anschluss bis zum 6. Dezember 2022, 8:59 Uhr.

Darin enthalten sind zwei neue epische Skins: General (Doomfist) und Hofnärrin (Sombra). Außerdem bekommt ihr das Overwatch-Gründer-Icon.

overwatch gruenderpaket skins
Diese beiden Skins stecken im Gründerpaket. Quelle: Blizzard