Dass die eSports dem traditionellen Sport in nichts nachstehen, beweist das in der Overwatch League (OWL) spielende Team Philadelphia Fusion. Wie im Fußball, Football, Baseball oder Basketball seit jeher üblich, bekommt auch dieses eSports-Team nun eine eigene Arena. Auf dem Gelände des Philadelphia Sports Complex wollen Comcast Spectacor und The Cordish Companies die erste ausdrücklich auf eSports ausgelegte Austragungsstätte errichten. Insgesamt soll das Projekt rund 50 Millionen US-Dollar kosten. Designt wird das Gebäude von dem Architekturbüro Populous.

„Die Fusion Arena wird ein Wendepunkt auf dem Markt der kompetitiven Computerspiele darstellen,” so Brian Mirakian (Populous). Mit über 35 Jahren Erfahrung im Entwerfen von traditionellen Sportarenen (unter anderem das Yankee Stadium), möchte man dies nun mit den neuen Anforderungen des modernen eSports verknüpfen.

Anzeige

Das Bauwerk soll auf 60.000 Quadratmeter Fläche errichtet werden und am Ende 3500 Sitzplätze bieten. Damit soll es die größte und erste neugebaute Arena sein, die eigens für eSports-Veranstaltungen entworfen wird.

So soll die Fusion Arena aussehen:

Anzeige