Am heutigen Freitag, 24. Mai 2019, feiert Blizzards Heldenshooter Overwatch bereits seinen dritten Geburtstag. Obwohl die Feierlichkeiten rund um den Jahrestag bereits vor wenigen Tagen begonnen haben, jährt sich heute das offizielle Releasedatum. Am 24. Mai 2016 konnten erstmals alle Spieler mit Mercy, Reinhardt, Reaper und Co. in den Kampf ziehen.

Alles richtig gemacht?

Die Mischung, die Blizzard mit Overwatch geschaffen hat, zieht bis heute eine stabile Community auf dem PC, der PlayStation und Xbox in ihren Bann. Bunte Comic-Helden, die mit Spezialfähigkeiten, coolen Sprüchen und großen Waffen aufs Schlachtfeld kommen, kannte man bis dahin nur aus einem, zugegeben technisch nicht mehr allzu aktuellen, Team Fortress. Trotz einiger Unkenrufe des Ideenklaus und der langen Vorlaufzeit, bis die breite Masse der wartenden Fans auch selber in den Spielgenuss kam, machte Blizzard mit Overwatch offensichtlich sehr viel richtig.

Mittlerweile werden Weltmeisterschaften ausgetragen und in Amerika hat sich Titel mit der Overwatch-League und Städte-Teams zu einem großen Brand entwickelt. Die verschiedenen Spielmodi, das typische Tank/Heiler/Schadensausteiler-Prinzip, der Ranglisten- sowie Arcade-Modus, Seasons und regelmäßige neue Inhalte bieten insgesamt eine abwechslungsreiches, spannende und kurzweilige Spielerfahrung, die vom Casual-Gamer bis zum eSportler alle Zielgruppen ansprechen kann.

Vielfalt nimmt weiter zu

Wer sich im Eventzeitraum einloggt, bekommt eine Jubiläums-Lootbox geschenkt. Quelle: Blizzard Entertainment

Erst vor Kurzem ist zudem der offizielle Workshop in Overwatch gestartet, mit dem die Spieler quasi unendlich viel eigenen Content generieren können. Dabei ist der Kreativität der Modder kaum eine Grenze gesetzt. Von Kamera über Schwerkraft, Geschwindigkeit, Karten bis hin zu Heldeneigenschaften und vielem mehr, kann alles frei angepasst und varriiert werden, um eigene Spielmodi zu gestalten. Damit dürfte es selbst den aktivsten Spielern so schnell nicht langweilig werden. Wir sind schon gespannt, was sowohl Blizzard als auch die Community selbst noch alles aus dem Hut zaubern.

In diesem Sinne: Herzlichen Glückwunsch zum dritten Jahrestag! Auf das wir noch lange als Spieler und Zuschauer eine Menge Spaß an Overwatch haben können.

Übrigens: Wie oben bereits erwähnt, laufen derzeit im Spiel die Feierlichkeiten zum Jubiläum. Wer sich bis zum 10. Juni in Overwatch einloggt, bekommt eine Truhe mit garantiertem legendären Skin geschenkt. Des weiteren könnt ihr das Spiel, selbst wenn ihr es nicht besitzt, noch bis zum 28. Mai kostenlos spielen. Zusätzlich sind nach einem festen Zeitplan auch bereits vergangene Brawl-Events wieder verfügbar. So ist heute beispielsweise die Yetijagd dran. Den zugehörigen Ablauf dafür haben wir euch auch noch einmal für euch.

Der Brawl-Zeitplan

Woche 1

  • 21. Mai – Lúcioball
  • 22. Mai – Junkensteins Rache
  • 23. Mai – Meis Schneeballschlacht
  • 24. Mai – Yetijagd
  • 25. Mai – Aufstand
  • 26. Mai – Vergeltung
  • 27. Mai – Sturmzeichen

Woche 2

  • 28. Mai – Lúcioball
  • 29. Mai – Junkensteins Rache im Endlosmodus
  • 30. Mai – Meis Schneeballschlacht
  • 31. Mai – Yetijagd
  • 1. Juni – Aufstand (alle Helden)
  • 2. Juni – Vergeltung (alle Helden)
  • 3. Juni – Sturmzeichen (alle Helden)

Woche 3

  • 4. Juni – Lúcioball
  • 5. Juni – Junkensteins Rache
  • 6. Juni – Meis Schneeballschlacht
  • 7. Juni – Yetijagd
  • 8. Juni – Aufstand
  • 9. Juni – Vergeltung
  • 10. Juni – Sturmzeichen
  • 11. Juni – Lúcioball

Der Workshop im Video vorgestellt

Über Overwatch

Der Helden-Shooter Overwatch aus dem Hause Blizzard Entertainment. Im Jahr 2016 veröffentlicht und zunächst als Team Fotrtess 2 Klon verschrien hat sich „Onlywatch“ mittlerweile zu einem erfolgreichen eSport Titel gemausert. Mit der Overwatch League schafft es Blizzard insbesondere als Branding in Nordamerika auf einen neuen Level des eSports.

Mehr dazu:

Overwatch feiert Geburtstag: Legendary Skin für alle

Overwatch Workshop: Eigene Game Modes per Script

Folge uns:

Jonas Walter

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
Jonas 'Syncerus' Walter ist seit 2010 im eSport-Journalismus aktiv. Nach Beteiligungen an diversen eSport Projekten im redaktionellen Bereich wie MaseTV, ESC Gaming oder Team Vertex ist Gaming-Grounds.de nun die erste eigene Konzeption.

Diese hat die Vision aktuell relevante Themen aus dem Gaming- und eSport-Bereich aufzugreifen und für Videospielbegeisterte an einem Ort zu konzentrieren.
Folge uns: