Peine. Am heutigen Freitag, 13. September, hat die Peiner eSport Organisation Playing Ducks, die kürzlich ihren bereits 10. Geburtstag feierte, ein neues Counter-Strike: Global Offensive Amateur-Team vorgestellt. Damit erweitern die Ducks ihr Portfolio und engagieren sich vermehrt im Breiten-eSport und auf lokaler Ebene.

Kurz von den 99Damage-Finals in Berlin nehmen die Enten gleich zwei Lineups im Counter-Strike Amateurbereich auf, die künftig in diversen Amateur-Ligen und -Wettbewerben auf Punktjagd gehen sollen. Das heute präsentierte Lineup setzt sich aus insgesamt drei Organisationen zusammen und umfasst sechs Spieler.

eSport-Power in Niedersachsen

Michél ‚zNei‘ Steguweit, Philipp ‚Fifty‘ Strauch, Justin ‚Flexii‘ Pinkert, Luca ‚Natta Pong‘ Poggensee,  Florian ‚DieBank‘ Bank und Kevin ‚Rix‘ Bartkowski spielen ab sofort unter der Flagge der Playing Ducks Counter-Strike. Das Team wird geführt von Michél ‚zNei‘ Steguweit, der den Auftrag von den Ducks erhalten habe, eine Mannschaft rund um Niedersachsen aufzubauen.

Der Sinn hinter der neuen Mannschaft besteht darin, den eSport hier im Land, auch bei kleinen Veranstaltungen, besser zu repräsentieren, heißt es in der offiziellen Mitteilung auf der Homepage der eSports Organisation. CS:GO sei nicht nur „Geballer“, sondern gehöre zu den Spielen, die noch viel Aufklärungsbedarf benötigen, so die Peiner. Auch diverse Showmatches seien in der Zukunft geplant, zu denen sich das Team mehrfach im Jahr im Teamhaus treffe, um sich spielerisch- und taktisch zu entwickeln.

Statement Michél ‚zNei‘ Steguweit:

„Als die Anfrage von Thorsten kam, habe ich mich geehrt gefühlt. Für die Ducks auflaufen zu dürfen ist mir als gebürtiger Peiner natürlich eine große Ehre. Mit dem neuen Team, was aus drei verschiedenen Organisationen zusammen gekommen ist, erhoffen wir uns innerhalb eines Jahres zu reifen und die ersten kleine Erfolge einzufahren. Mit der Unterstützung der Ducks und ihrem Know-How sind wir auch als neues Team der Meinung große Schritte nach vorne zumachen. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass wir alle nicht weit weg von Peine wohnen und uns auch schon privat beschnuppert haben. Ich gehe mit vielen positiven Eindrücken vom Team und den Playing Ducks in dieses Projekt.“

Mehr zu den Playing Ducks:

10 Jahre Playing Ducks: Ein Zusammenschluss zum Jubiläum

Playing Ducks stellen neues Rocket League Team vor