Derzeit freuen sich Borderlands Fans auf der ganzen Welt auf das angekündigte Tiny Tina’s Wonderlands, welches euch im Jahr 2022 erreichen soll. Doch um die Zeit zu überbrücken, biss ihr im typischen Borderlands-Style ein mittelalterliches Spin-Off erlebt, in dem Tiny Tina zwischen Zaubern, Wundern und Waffen für noch mehr Unruhe sorgt, haben sich Entwickler Gearbox Software und Publisher 2K Games etwas überlegt.

So gibt es derzeit das wohl beliebteste und vielleicht auch beste Borderlands 2 DLC Tiny Tina vollkommen kostenlos – aber nicht überall. Die Inhaltserweiterung des legendären Borderlands 2, in der ihr den fantastischen Charakter Tiny Tina näher kennenlernt, der in „Tiny Tinas Sturm auf die Drachenfestung“ eine noch zentralere Rolle spielen wird, könnt ihr derzeit im Epic Games Store als Standalone völlig kostenlos eurer Spielbibliothek hinzufügen. Anders bei Steam.

Denn auch auf Steam ist das Borderlands 2 Tiny Tina DLC seit dem 9. November 2021 als Standalone verfügbar, doch veranschlagt Valve auf der eigenen Plattform stolze 9,99 Euro für das Kapitel, welches ihr auch schon 2013 in der Borderlands 2 Erweiterung spielen konntet. Genau das ist auch der Grund, weshalb zahlreiche Steam-Reviews zum Tiny Tina Standalone eine durchwachsene Meinung haben und in den Kommentaren sogar ausdrücklich vor dem Kauf warnen.

„Cash Grab“ – KEINE Kaufempfehlung über Steam

Der grundlegende Tenor lässt sich mit den beiden deutlichen und unmissverständlichen Worten „Cash Grab“ zusammenfassen. Es gibt hier keinen Grund auf die 9,99 Euro-Steam-Version zurückzugreifen. Insbesondere, solange euch Epic Games den gleichen Inhalt in der gleichen Aufbereitung schenkt:

Epic Games schenkt euch Tiny Tina und Inhalte für Rogue Company

Falls ihr wirklich noch einmal in die Zeit zurückspringen wollt, in der Tiny Tina im Borderlands-Universum auftauchte und erstmals mit ihrem Sturm auf die Drachenfeste für Spektakel und Chaos sorgte, solltet ihr auf das originale Borderlands 2 mit dem entsprechenden DLC zurückgreifen. Auch im Jahr 2021 lässt sich dieses noch erstaunlich gut genießen.

Das erwartet euch in Tiny Tina’s Wonderlands

Im kommenden Jahr wird Tiny Tina dann zu einer Namensgeberin für ein Borderlands-Spin-Off, wie es sich viele hätten niemals ausmalen können. Obwohl der unverkennbare Grafikstil bleibt, findet ihr euch plötzlich dabei wieder, wie ihr epische Abenteuer mit Schwertern und Zaubern erlebt und schrulligen Gestalten begegnet.

Tiny Tina führt euch in ihrem Wunderland durch ein ganzes mittelalterliches Tabletop-Reich, welches mit reichlich Fantasy angereichert ist. Sogar Multiklassen-Helden dürft ihr euch erstellen, um eurem Spielstil Ausdruck zu verleihen. Majestätische Städte, modrige Pilzwälder und unheilvolle Festungen sind nur Beispiele für fantastische Orte, die ihr erkunden können werdet.

Natürlich wäre Tiny Tina’s Wonderlands aber kein Borderlands-Ableger, wenn es nicht auch Roboter und Wummen geben würde, um gegen Skelette, Haie und Co. zu bestehen. Klingt erstmal nach einer komischen Mischung, könnte aber dennoch abermals einen einzigartigen Charme versprühen. Hoffen wir, dass Borderlands 2022 zur Erzählstärke und Atmosphäre aus Borderlands 2 zurückfindet.

Spielen können werdet ihr die Tiny Tina’s Wonderlands Kampagne wahlweise alleine, oder aber auch wieder im nahtlos anknüpfenden Online-Multiplayer. Mit bis zu drei Mitspielenden wird auch Koop-Action nicht fehlen.