Am gestrigen Dienstag, 3. März 2020, hat die erste Super Week in der Prime League Pro Division begonnen. Ab sofort werden die zehn Top-Teams der League of Legends D-A-CH Region drei Mal in der Woche gegeneinander antreten. Ab sofort ist auch Mittwoch Spieltag. Demnach kehren die Spieler nach dem gestrigen 13. Spieltag schon heute in die Kluft der Beschwörer zurück.

Anzeige

Bevor wir uns allerdings auf die nächste Pre-Show und die anschließenden fünf Spiele des Tages freuen, wollen wir wie immer kurz zurückblicken und den gestrigen Spieltag analysieren. Welche Duelle standen auf dem Plan, welche Überraschungen gab es und wie wirkte sich das alles auf die Tabelle aus?

So lief Spieltag 13

Bereits das erste Spiel des Tages hatte es in sich. SK Gaming Prime musste sich nach der 0-2 Vorwoche gegen ESG beweisen. Doch ESG hatte andere Pläne. Während sich Lucian und Zac als Solo-Lane Picks bei SK nicht bezahlt machten, übernahm ESG mit ‚Noxiak‘ auf Bard von Beginn an das Tempo. Mit Miss Fortune und Vel’Koiz hatte ESG zudem gleich zwei große Bedrohungen, auf die SK im Teamfight reagieren musste. Doch Zac und Sejuani schafften es maximal eines der beiden Ziele herauszunehmen. Nach knapp 27 Minuten gelang es ESG dann bereits den ersten Sieg der Super Week zu verbuchen.

Im zweiten Spiel des Abends gab es wohl eines der chaotischsten Early Games der gesamten Saison. Im Duell GamerLegion, die zuletzt fünf Spiele in Folge gewinnen konnten, gegen mYinsanity, die als einziges Team mit nur zwei Siegen das Tabellenschlusslicht darstellten, sollte die Favoritenrolle sehr deutlich sein. Doch in League of Legends kann alles passieren. Bereits nach vier gespielten Minuten stand es 6-0 nach Kills für den Underdog. Zunächst gelang es nicht den geschenkten Vorsprung zu verwerten, am Ende machte mYinsanity dann aber doch genug richtig, um die Winning Streak von GL zu beenden.

Anschließend spielte BIG gegen das von vielen als momentan stärkstes Team der Liga geschätzte mousesports. Diese wollten unbedingt die Chance auf die Tabellenführung wahren und gingen auch nach diesem Motto ins Spiel. Mit breiter Brust nach drei 2-0 Wochen konnte man auch gegen BIG zeigen, dass man zu den eindeutigen Favoriten gehört. BIG hielt zwar über eine halbe Stunde gegen und das Duell sah relativ ausgeglichen aus, ein einziger Kampf, in dem ‚LIDER‘ auf seinem Ekko einen Tripple Kill sichern konnte, entschied dann aber schnell das Spiel zugunsten von mouz.

Spiel 4 war eigentlich einmal mehr klarer Favorit gegen Underdog. Denn Schalke 04 Evolution, immer noch Tabellenführer, spielte gegen OP innogy, die Tabellenplatz 9 belegten. Aber auch hier galt: In LoL ist kein Sieg sicher. Schon gar nicht in der Prime League Pro Division. OP innogy spielte stark auf und sicherte früh Drachenseele und sogar zwei Barons. Im Gold hielt Schalke zwar fast permanent auf Augenhöhe mit, kam aber trotzdem an den Rand der Niederlage. Erst eine erfolgreiche 3 gegen 5 Nexus Verteidigung nach knapp 40 Minuten führte im Umkehrschluss dann nach einer atemberaubenden Partie doch noch zum Sieg für die Königsblauen.

Zum Abschluss gab es das direkte Verfolgerduell zwischen den Unicorns of Love – Sexy Edition und ad hoc gaming. Beide standen vor dem Spiel mit 8-4 auf Tabellenplatz 2. Während der Sieger in diesem Spiel an Schalke dran bleiben sollte, muss der Verlierer den Abstieg auf Rang 4 in Kauf nehmen. Darauf hatten beide Lineups offensichtlich wenig Lust. ad hoc gaming erspielte sich einen souveränen Goldvorsprung und sah lange Zeit wie das Team aus, welches die Nase vorn hat. Das Schicksal nahm seinen Lauf allerdings in die andere Richtung, als man beim Versuch den vierten Drachen zu sichern ‚Kryze‘ auf Vladimir einen Tripple Kill gab. Ab diesem Zeitpunkt konnte man gegen ihn und sein Team keinen Kampf mehr bestreiten. Besonders in Kombination mit Soraka war ihm kein Gegner mehr gewachsen. ‚EnvyCarry‘, ‚Agurin‘ und ‚Kryze‘ zeigten in diesem Duell einmal mehr, wie gut ihre individuelle Stärke auf mehreren Champions ist. Die Grenzen der Charaktere wurden in diesem Duell nahezu vollständig ausgereizt. Trotz Goldnachteil und theoretisch unterlegener Komposition schaffen es die Einhörner einmal mehr ein Spiel in grandiosen Teamfights zu ihren Gunsten zu drehen.

Die Ergebnisse im Überblick

SK Gaming Prime 0-1 ESG
mYinsanity 1-0 GamerLegion
BIG 0-1 mousesports
S04 Evolution 1-0 OP innogy
UoL – Sexy Edition 1-0 ad hoc gaming

Die Tabelle

Schalke bleibt an der Spitze und wird direkt nur noch von zwei Teams verfolgt. mYinsanity holt sich endlich den dritten Sieg und wahrt sich zumindest theoretisch noch die Chance auf die Playoffs.

tabelle st13 babt
Quelle: Prime League

Spieltag 13 in der Wiederholung

Alle Spiele vom Dienstag gibt es in der Wiederholung des vollständigen Spieltags. Schon in wenigen Stunden geht es auf Twitch.tv/primeleague mit Spieltag 14 weiter!

Einen Spieltag zurück:

Prime League Spieltag 12: Der Druck auf Schalke wächst

Anzeige