Am gestrigen Donnerstag stand der dritte Prime League Pro Division Spieltag der Woche und damit das Ende der ersten Super Week an. Insgesamt sind nun 15 von 18 Spieltagen absolviert und so langsam kristallisiert sich heraus, welche Teams in der kommenden Woche noch um den Einzug in die Playoffs kämpfen müssen.

Anzeige

Während für OP innogy und mYinsanity bereits die Chance vertan ist, sind die Top-Teams schon sicher dabei. Schauen wir auf die gestrigen Ergebnisse, um einen genaueren Einblick zu bekommen, wie sich vor allem die Teams im Mittelfeld geschlagen haben.

So lief Spieltag 15

Direkt im ersten Spiel des Abends konnte sich Tabellenführer Schalke die perfekte 3-0 Super Week sichern. Gegen SK Gaming Prime, die nun keine Chance mehr auf den Playoff Einzug haben, sicherte man sich auch den dritten Sieg im dritten Spiel der Woche. Lange hielt SK gegen, musste sich aber nach einem entscheidenden Kampf in Minute 35 geschlagen geben.

Im Anschluss zeigte Unicorns of Love – Sexy Edition einmal mehr ihre individuelle Stärke. Trotz eines zwischenzeitlichen Rückstandes gegen GamerLegion, die ihrerseits jeden Erfolg für den Playoff-Einzug brauchen, kam man erneut – wie schon in vielen Partien zuvor – zurück. Insbesondere Top-Laner ‚Kryze‘ zeigte abermals eine unfassbar starke Performance und spielte mit Ryze den Gegner quasi im „1v9“ an die Wand.

Das Spitzenspiel der gesamten Woche hieß wohl ad hoc gaming gegen mousesports. Zwei Teams, die insbesondere in der Rückrunde der Pro Div eine wahnsinnig erfolgreiche Vorstellung hinlegten, trafen im direkten Duell aufeinander. Erwartungsgemäß folgte ein Spiel auf hohem Niveau, welches lange Zeit auf Augenhöhe stattfand und beide Teams Objectives sichern konnten. mouz entschied sich etwas überraschend für eine Komposition, die insbesondere im späten Spielverlauf ihre Stärken hat. So musste man sich trotz der breiten Brust und acht Siegen in Folge zunächst lange zurückhalten und sogar etliche Türme aufgeben, bevor man zurückschlagen konnte und die Siegesserie doch fortsetzte.

Einen größeren Sprung konnte es im Verhalten zweier Teams in der Folge kaum geben. Denn das nächste Duell hieß Platz 9 gegen Platz 10 – OP innogy gegen mYinsanity. Beide Teams hatten schon keine Chance mehr auf die Playoffs, hatten aber dennoch so richtig Lust sich zu bekriegen. Selbst um Buffs wurde hart gekämpft, sodass die Partie gefühlt in einen einzigen gigantischen Teamfight ausartete. „Mehr Kills als Spielminuten“ schien das Motto beider Teams zu sein, sodass wir am Ende sogar den ersten Pro Div Pentakill verbuchen konnten. Hier gilt es OP Jungler ‚Canee‘ auf seinem Karthus zu gratulieren. Press „R“ to pay respect.

Den Abschluss der Super Week machte ein Spiel, welches schon fast als Traditionsduell in der deutschen Szene bezeichnet werden kann. BIG traf auf ESG. Die Berliner konnten sich hier nach und nach einen Vorsprung herausspielen, der folgerecht in vier Drachen, Baron und sogar Ahnendrache resultierte. Lediglich ‚Scarlet‘ auf Cassiopeia schien auf Seiten von ESG in den Kämpfen so richtig Druck ausüben zu können. So gelang BIG am Ende die Revanche für die Pleite in der Hinrunde. Zeitgleich lässt man mit dem Sieg den gestrigen Gegner auch in der Tabelle hinter sich.

Die Ergebnisse im Überblick

S04 Evolution 1-0 SK Gaming Prime
UoL – Sexy Edition 1-0 GamerLegion
ad hoc gaming 0-1 mousesports
mYinsanity 0-1 OP innogy
BIG 1-0 ESG

Die Tabelle

Nach den Spielen von Donnerstag lässt sich resümieren: S04, mouz, UoL und höchstwahrscheinlich auch ad hoc sind bei den Playoffs dabei. GamerLegion, BIG und ESG müssen hingegen noch bangen und haben in der kommenden Woche drei ganz entscheidende Begegnungen vor sich.

tabelle st15 babt
Quelle: Prime League

Spieltag 15 in der Wiederholung

Alle Spiele vom Donnerstag gibt es in der Wiederholung des vollständigen Spieltags.

Einen Spieltag zurück:

Prime League Spieltag 14: Die ersten Entscheidungen

Anzeige