2 ist nach 22 Jahren vom Index genommen worden. Das 3D beschleunigte Meisterwerk von , welches oft verklausuliert als Beben oder Q**** in der Presse besprochen wurde und bis zuletzt nicht aus Deutschland heraus auf Steam verkäuflich war, hat nun seine Strafe abgesessen. Laut Indizierung durfte das Spiel nicht öffentlich verkauft oder beworben werden.

Kommentar von GG-Redakteur Alexander Panknin

Wow, was älter werden heißt, das merkt man in Momenten wie diesen. Ich kann mich noch genau erinnern, als 2 angekündigt wurde. Nachdem der erste Teil von meine Jugend quasi geprägt hat – allein schon wegen des grandiosen Soundtracks von Nine Inch Nails – war ich damals Mitte der Neunziger verdammt heiß, als der zweite Teil der Serie angekündigt wurde. Klar mit Doom feierte die Texaner Spieleschmiede sicherlich größere Erfolge, mich allerdings hat das Setting von irgendwie mehr im Griff gehabt.

Mit setzte in den entscheidenden Jahren stets einen neuen Standard, wenn es um grandiose Grafik ging. Dies schaffte man auch mit 2, das 1997 erschien. Mit OpenGL-Untersützung, Textur-Filterung und farbigen Lichteffekten beschwor das Game ein wirkliches Beben auf den Bildschirm. Untermalt wurde 2 von einem zeitlosen Industrial-Metal Soundtrack von Sascha Dikiciyan (Sonic Mayhem). Die ersten Vorberichte zum Spiel lagen den Spielezeitschriften damals nur als Einleger bei. Es war klar, dass auch 2 ziemlich schnell auf dem Index landen würde.

Die damalige Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften (BPjS, heute BPjM) sorgte noch vor dem Release für eine Indizierung. Zu realistische Gewaltdarstellung, menschenverachtende Tötungsapparaturen und eine belastete Vorgeschichte trugen ihren Teil dazu bei. Ich musste mir 2 damals noch „unter dem Ladentisch“ von einem Erwachsenen kaufen lassen. Nun 22 Jahre nach dem vernichtenden Urteil für den deutschen Markt, wurde das Spiel erneut geprüft und offensichtlich nicht mehr als bedenklich eingestuft – logisch, betrachtet man die im Vergleich doch eher lockeren Verhältnisse heutzutage. Mir geht dabei irgendwie das Herz auf – hat die Arbeit der BPjS für die jugendlichen Spieler damals doch auch ihre Schattenseiten bedeutet.

Wie geht es weiter mit 2

Die Rechte am Spiel liegen mittlerweile bei Bethesda. Zuletzt wurde zusammen mit Nvidia eine eigene Echtzeit-Raytracing Version mit Quake 2 RTX veröffentlicht. Ob es Quake 2 nun demnächst auch bei Steam offiziell zu kaufen geben wird, ist noch unklar, dennoch nicht ganz unwahrscheinlich.

Normalerweise ist eine Indizierung laut Jugendschutzgesetz (JuSchG) 25 Jahre gültig. Vor der Zeit kann allerdings gegen eine stattliche Gebühr und mit einer entsprechenden Begründung eine erneute Prüfung beantragt werden. Bislang hatte sich offensichtlich niemand dazu bereit erklärt. Wer also der Verantwortliche ist, ist aktuell unklar. Dass Quake 2 aus heutiger Sicht sicherlich keine Jugendgefährdung mehr darstellt, sollte klar sein, beaonders wenn man sich das Spiel von 1997 mal genauer anschaut. Die mittlerweile doch recht klobige Grafik kann kaum noch schocken.

Aus historischer Sicht stellt Quake 2 allerdings einen Meilenstein dar. Etliche Spiele sind mit der id Tech 2 Engine entwickelt worden, hat lange Zeit viel Einnahmen durch solche Lizenzgeschäfte erwirtschaften können. So hat Quake 2 eine ganze Reihe von 3D-Spielen geprägt, gerade im FPS-Bereich.

Spiele mit Quake 2 Engine:

  • Heretic II (1998) von Raven Software
  • SiN (1998) von Ritual Entertainment
  • SiN: Wages of Sin (1999) von Ritual Entertainment
  • Kingpin: Life of Crime (1999) von Xatrix Entertainment
  • Soldier of Fortune (2000) von Raven Software
  • Daikatana (2000) von Ion Storm
  • Anachronox (2001) von Ion Storm

Quake 2 RTX Trailer: