Operation Crimson Heist ist enthüllt. Am gestrigen Sonntagabend stellte Ubisoft die nächste und damit erste Season im sechsten Jahr Tom Clancy’s Rainbow Six Siege vor. Darüber hinaus gab es viele weitere Neuigkeiten und Informationen rund um das gesamte Jahr 2021 im Spiel, geplanten Umstellungen, E-Sport-Plänen und neuen Inhalten. Zusammengefasst wurde dies außerdem in einer Roadmap, die wir hier für euch im Detail angesehen haben.

Doch natürlich standen die Inhalte im Fokus, die bereits in Kürze wirklich im Spiel ankommen. Dabei handelt es sich insbesondere um den Start von Operation Crimson Heist (Y6S1), in der sowohl der argentinische Angreifer Flores verfügbar wird, als auch die Karte „Border“ (zu Deutsch: Grenze) ihre Überarbeitung bekommt.

Alle Details zu Flores: Das kann der neue Angreifer

Den neuen Operator Santiago ‚Flores‘ Lucero, der im argentinischen Buenos Aires zu Hause sein soll und den Beinamen „der Meisterdieb“ trägt, schauen wir uns jetzt ganz genau an. Welche Waffen, Fähigkeiten, Gadgets und sich daraus ergebende Funktionen bringt er mit?

Waffen und Ausrichtung

Flores ist ein ausgeglichener Operator auf der Seite der Angreifer, der eine einzigartige Funktion mit sich bringt. Dazu später mehr. Zunächst ist es wichtig, dass ihr wisst, dass Flores über jeweils zwei von drei Punkten in der Gewichtung zwischen Rüstung und Geschwindigkeit besitzt. In Bezug auf seine Primärwaffe dürft ihr vor der Partie zwischen dem AR33 Sturmgewehr und dem SR-25 Scharfschützengewehr wählen.

Während euch das AR33 von Thatcher bekannt sein dürfte, findet ihr das halbautomatische SR-25 im Spiel bereits regelmäßig in den Händen von Blackbeard. Der größte Nachteil des AR33 ist die kleine Magazingröße, dafür glänzt das Gewehr in Bezug auf Feuerrate und Rückstoß. Das SR-25 ist ein durchschnittliches Scharfschützengewehr, welches in Bezug auf Rückstoß allerdings schlechter abschneidet als vergleichbare Modelle im Spiel.

Als Sekundärwaffe bringt Flores die GSH-18 Pistole mit und hat keine alternative Auswahlmöglichkeit. Die Waffe kennt ihr bereits von fünf anderen Operatorn im Spiel. Sowohl Glaz, Fuze, Finka, Kapkan als auch Tachanka nutzen sie.

Geräte und Gadget

In Bezug auf seine weitere Ausrüstung hat Flores die Wahl, ob er situationsbedingt lieber Betäubungsgranaten mit in den Angriff nehmen möchte, oder doch lieber die Sicherheit einer Claymore bevorzugt, die ihm zumindest in eine Richtung den Rücken freihalten kann. Diese Optionen passen wunderbar zu dem Aspekt des neuen Operators, den die allermeisten Spieler und Spielerinnen wohl am interessantesten finden dürften: der FGS-Ratero-Sprengsatz.

Anders als andere Sprengkörper in Rainbow Six Siege wird der besondere Sprengsatz von Flores nicht geworfen oder verschossen. Vielmehr wird dieser in Form einer besonderen Drohne auftauchen, was Flores irgendwie etwas mit Twitch vergleichbar macht, die ebenfalls eine besondere Drohne im Repertoire hat.

Wie auch Twitch wechselt Flores, sobald er seine spezielle Drohne mit dem FGS-Ratero-Sprengsatz aktiviert, in die Ansicht des fahrenden Gadgets, um dieses fernzusteuern. Sobald ein geeignetes Ziel gefunden ist, kann die Drohne auf Knopfdruck zur Explosion gebracht werden. Dies funktioniert so, dass sich der Sprengsatz an die nächstgelegene Oberfläche klammert und gleichzeitig eine kugelsichere Hülle aktiviert. Bei der anschließenden Explosion werden Geräte aller Art und sogar schwächere Oberflächen wie etwa Türen oder nicht verstärkte Wände in der Nähe zerstört. Auch an Charakteren verursacht die Drohne erheblichen Schaden. Dieser soll tatsächlich mit einem Nitro-Handy der Verteidiger vergleichbar sein.

Somit ist Flores vor allem gegen Verteidiger gut, die auf fest montierte Gadgets setzen. Melusi oder Maestro werden also nicht sonderlich begeistert sein, den neuen Operator im gegnerischen Team vorzufinden. Mozzie, Mute und Bandit hingegen eignen sich, um den fiesen mobilen Sprengsatz in seiner Wirkung erheblich einzuschränken. Sie können ihre eigenen Gadgets dazu nutzen, um die Drohne unbrauchbar zu machen oder sogar die Kontrolle darüber zu übernehmen.

Spielstil

Flores ist gut darin, in der Verteidigung angebrachte Gadgets zu zerstören und somit den Zugang zu gewissen, zuvor geschützten, Teilen der Karte für die Angreifer zu eröffnen. Alternativ kann er sehr gut gegen in der Falle sitzende beziehungsweise in die Enge getriebene Verteidiger eingesetzt werden. Sowohl die explosive Drohne als auch bis zu drei offensiv genutzt Betäubungsgranaten wirken hier äußerst effektiv.

Alternativ könnt ihr Flores auch etwas defensiver spielen, wenn ihr euch für Claymore und Scharfschützengewehr entscheidet. Dann könnt ihr euch selbst in einem gewissen Umfang den Rücken freihalten und mit dem Gewehr nach geeigneten Winkeln suchen, um Verteidiger zu finden und auszuschalten. Die Drohne kann in diesem Fall ebenfalls benutzt werden, um die eigene Wegfindung zu vereinfachen und beispielsweise ein Banshee Verteidigungssystem von Melusi zu entfernen.

Weitere Impressionen in der Galerie