Das Wechsel-Rad der E-Sport Organisationen in Tom Clancy’s Rainbow Six Siege drehte sich auch in Nordamerika. Ehe es dort um 02:00 Uhr in der Früh in der Nacht vom heutigen Montag auf den morgigen Dienstag mit der zweiten Hälfte der elften Profiliga Saison weitergeht, zeigen wir euch, wo die Teams Veränderungen vornahmen. Besonderes Augenmerk liegt auch auf „Team Reciprocity“, welches von der Organisation abgestoßen werden soll, aber noch kein neues Zuhause gefunden hat. Unter welchem Namen das Lineup in einigen Stunden antreten wird, ist unbekannt.

Anzeige

Überschaubare Veränderungen bei den Schlusslichtern

Das erste Match Nordamerikas bestreiten die momentanen Schlusslichter Evil Geniuses und Tempo Storm. Bereits zum Ende der ersten Saisonhälfte gab Evil Geniuses bekannt, dass sie sich von Aaron ‚Gotcha‘ Chung trennen. Dieser verkündete unterdessen, dass er sich eine Pause des kompetitiven Rainbow Six nimmt, jedoch künftig wahrscheinlich wieder als Coach verfügbar sein wird. Das ehemalige Spitzenteam verpflichtete nach der Trennung von ‚Gotcha‘ bereits Ende Januar Julio ‚Spades‘ Cesar als fünften Mann, der zuvor bei Disrupt Gaming unter Vertrag stand.

Die Gegenseite, Tempo Storm, gab unterdessen auch eine Veränderung bekannt: Die Profiliga Neulinge trennten sich Anfang Februar von Xavier ‚Filthy‘ Garcia und stellten Anfang März den Italiener Manuel ‚Sloppy‘ Malfer vor. Dieser spielte zuvor in Europa für das Line-Up von „Mkers“ und ist wegen der Bearbeitungszeit seines beantragten Visums gegen Evil Geniuses noch nicht einsetzbar. Solange es ihm noch nicht gestattet ist für das neue Team zu spielen, übernimmt Mark ‚MarkTheShark‘ Arismendez seinen Platz. Diese Lösung ist zeitlich befristet und dient lediglich der Überbrückung.

TSM trennt sich von Coach ‚Bagel‘

Auf die Schlusslichter folgen die Spitzenreiter- DarkZero gegen Team SoloMid!

Bei den beiden Teams gab es lediglich eine einzige Veränderung und zwar auf der Seite von Team SoloMid (TSM). Wie das Team wenige Tage nach dem Ende des Six Invitationals 2020 bekannt gab, trennt sich die nordamerikanische E-Sport Organisation von Coach ‚Bagel‘.

Der zuvor für das europäische Roster von Mkers aktiv gewesene Coach trat die Stelle bei TSM erst während der US Nationals im Dezember 2019 an. Mit dem jungen Team erreichte er innerhalb weniger Wochen einen deutlichen Fortschritt. Das Team, welches in der vorherigen Saison gegen den Abstieg spielte, erklomm in der aktuellen Saison ohne Punktverlust die Tabellenspitze und erreichte einen phänomenalen dritten Platz bei dem Six Invitational 2020. Bereits in der Gruppenphase setzte man sich eindrucksvoll gegen die europäischen Spitzenteams Natus Vincere und Rogue durch.

Team Reciprocity setzt Wechselkarussell in Gang

Das dritte Duell des nordamerikanischen Spieltages bestreiten Team Reciprocity (REC.) und eUnited. Während „REC.“ sogar mehrere Spieler tauschte, beließ es eUnited bei dem Wechsel des Coaches. Nachdem ‚Bagel‘ am 21. Februar die Suche nach einem neuen Team begann, veröffentlichte eUnited am Sonntag dem ersten März, dass ‚Bagel‘ die Stelle des am 29. Februar entlassenen Jacob ‚XecrationN‘ als dessen Coach übernehmen werde.

Bei eUnited hofft man jetzt auf eine ähnliche Entwicklung des Teams unter ihm, wie es ihre Konkurrenten von Team SoloMid schafften. Das talentierte Line-Up, welches bislang eine durchwachsene Saison durchläuft, verfügt zumindest über jede Menge Potenzial. Die heutigen Gegner von eUnited, Team Reciprocity, vollzogen einen Umbruch, wodurch sogar Challenger League Teams neue Spieler verpflichten mussten. Die Nordamerikaner setzen unter anderem nicht mehr auf Zachary ‚Nyx‘ Thomas. Der erst am 20. November 2019 ins Team gestoßene Entryfragger, konnte während des Six Invitationals 2020 den Erwartungen nicht gerecht werden.

‚Nyx‘ trat dem Team in Folge eines Tauschgeschäfts mit DarkZero bei, die dafür Alexander ‚Skys‘ Magor erhielten. Mit ‚Rec‘ erreichte ‚Nyx‘ zuvor trotz kurzer Vorbereitungszeit einen sehenswerten zweiten Platz bei den US Nationals, ehe man in der Gruppenphase des Six Invitationals 2020 auf einem enttäuschenden dritten Platz gegen BDS Esports und G2 Esports ausschied. Lediglich einen Tag nach der Trennung von Zachary ‚Nyx‘ Thomas verkündete Alexander ‚Retro‘ Lloyd, dass auch er keine Rolle mehr in den Planungen der kanadischen E-Sport Organisation spielt.­

Der seit Juli 2019 für die Organisation aktive 21 Jährige Lloyd war ebenfalls an dem starken zweiten Platz bei den US Nationals beteiligt. Auf der Suche nach adäquaten Ersatz wurden sich die Nordamerikaner mit Khalil ‚b1ologic‘ Pleas einig. Der ehemalige Spieler von Team SoloMid füllt gemeinsam mit Oliver ‚Slashug‘ Spencer, welchen man wenige Tage zuvor als Neuverpflichtung vorstellte, die zwei leeren Plätze des Teams. Mit den Veränderungen will das Team dem Negativtrend des Six Invitationals 2020 entgegen wirken. Die Frage wird sein, ob sich das neu formierte Roster bereits in der zweiten Hälfte der elften Profiliga Saison beweisen kann oder ob sie Zeit brauchen, um die neuen Spieler optimal einarbeiten.

‚Jarvis‘ erlebt seine Rückkehr in die ProLeague

Das letzte Match bestreiten die beiden hoch veranlagten Teams von Weltmeister Spacestation Gaming (SSG) und Luminosity Gaming (LG), wobei SSG wenig überraschend unverändert bleibt. Luminosity Gaming musste ihrerseits derweil einen herben Verlust hinnehmen, da, wie beim vorherigen Match-up bereits erwähnt, da ‚Slashug‘ zukünftig für Team Reciprocity spielt. Der 22 Jährige wechselte erst Ende November 2019 in das Team von LG, nachdem sich sein vorheriges Roster bei Rogue auflöste. Im neuen Trikot überzeugte der US Amerikaner durchweg, wodurch er innerhalb weniger Monate zahlreiche Angebote anderer Organisationen auf den Plan rief.  Eines dieser Angebote, in dem Fall von Team Reciprocity, nahm er letztendlich an.

Auf den Verlust des Stars reagierte Luminosity Gaming mit der Verpflichtung des ehemaligen TSM Profis Sam ‚Jarvis‘ Jarvis. Dieser war zuletzt für das T2 Team „PogChamp“ tätig. Mit dem von ehemaligen Profis gefüllten Roster spielte der Kanadier eine gleichermaßen überzeugende wie auch erfolgreiche Challenger League Qualifikation, an dessen Ende ein Platz in der elften Ausgabe der zweithöchsten Spielklasse auf das Team wartete.

Anmerkung:

Wie wir berichteten, steht das Rainbow Six Roster von Team Reciprocity aufgrund finanzieller Probleme, ausgelöst durch die wirtschaftliche Krise als Folge der Ausbreitung des Virus Covid-19, zum Verkauf. Bislang ist nicht bekannt unter welchem Namen das Team den heutigen Spieltag bestreiten wird. Da noch kein Käufer offiziell vorgestellt wurde und die Wechsel der Spieler über die Organisation Team Reciprocity liefen, verwendeten wir weiterhin diesen Namen für das Team.

Die Begegnungen im Überblick

  • 02:00 Evil Geniuses vs. Tempo Storm
  • 03:15 DarkZero vs. Team SoloMid
  • 04:30 eUnited vs. Team Reciprocity
  • 05:45 Spacestation Gaming vs. Luminosity Gaming

Im Stream:

Über Rainbow Six Siege

Wer nicht auf schnelles, hektisches und teils chaotisches Gameplay steht, ist im Taktik-Shooter Tom Clancy’s Rainbow Six Siege genau richtig. Entwickler Ubisoft Montreal und Publisher Ubisoft bieten auf dem PC, der PlayStation 4 und Xbox One einen sehr balancierten und sich stetig weiterentwickelnden E-Sport-Titel mit einzigartigen Mechaniken an, der jährlich mit dem großen „Six Invitational“ seinen Höhepunkt findet.

Anzeige