Hat da gerade jemand „Viper“ gesagt? Ich muss mich verhört haben. Am heutigen Freitagabend hat Ubisoft weitere Details zum nächsten Operator in Tom Clancy’s Rainbow Six Siege offenbart. In der kommenden Operation Vector Glare wird sich Angreiferin „Sens“ zu den bestehenden Charakteren hinzugesellen.

Sens wird in Rainbow Six Siege nicht nur mit dem brandneuen P0F-9 Sturmgewehr ausgerüstet sein, sondern auch noch eine gänzlich neue Mechanik implementieren.

Sens kommt mit grünen Nebelwänden

Die neue Angreiferin aus Belgien bringt ein Gadget mit, welches ihr erlaubt, komplette Sichtbarrieren aufzubauen. Um diese Fähigkeit zu nutzen, wirft sie ein kleines, rundes Objekt, welches auf dem Boden rollt, an Oberflächen abprallt und im Anschluss über die zurückgelegte Strecke eine grüne Nebelwand erzeugt. Die Fähigkeit erinnert uns natürlich sofort an Riot Games‘ Heldenshooter Valorant, in dem die Agentin „Viper“ ebenfalls auf grünes Gas setzt, um Sichtlinien zu blockieren.

Wie auch Viper wird es Sens in Rainbow Six Siege so möglich sein, neue Taktiken und Spielzüge umzusetzen, für die bisher die technischen Voraussetzungen und Fähigkeiten im Repertoire anderer Operator gefehlt haben. Wir dürfen gespannt sein, wie sie sich ins Spiel einfügt und auf welche Ideen die Spielenden in diesem Kontext kommen.

Ubisoft will Operation Vector Glare, zu der neben Angreiferin Sens auch noch zahlreiche weitere Neuerungen, wie etwa eine weitere Map gehören, an diesem Sonntag, 22. Mai 2022 vollständig enthüllen.

Operation Vector Glare CGI Trailer

Im frisch veröffentlichten Operation Vector Glare CGI Trailer könnt ihr Sens erstmals wenige Sekunden in Action sehen und euch einen ersten Eindruck von ihrem Gadget machen.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.