Seit dem gestrigen Dienstag, 25. Mai 2021 sind die Testserver von Rainbow Six Siege online und laden PC-Spieler zum Testen neuer Inhalte ein. Neben Thunderbird, dem neuen spielbaren Charakter der Operation North Star, gibt es zahlreiche Neuerungen, zu denen sich Entwickler Ubisoft Feedback von den Spielern wünscht. Eine dieser Innovationen ist das überarbeitete Menü-Overlay.

Unabhängig davon, ob man das neue Overlay des Menüs gut designt oder eher misslungen findet, bietet es doch eine spannende Sicht auf eine möglicherweise zukünftige Implementierung einer Funktion, die unter Spielern des Taktikshooters bereits seit geraumer Zeit rege diskutiert wird. Die Rede ist von Crossplay. Doch was sieht man auf den Testservern, das auf Crossplay schließen lässt?

Wenn wir auf den Testservern das Profil eines Mit- oder Gegenspielers (das eigene Profil geht ebenfalls) aufrufen, sieht man unter dem Namen, dem Level, dem Rang und den Statistiken eine Spezifizierung, die in „PC“ und „Console“ unterteilt. Diese Anzeige wurde weder in den Patch Notes noch während des North Star Reveals am 23. Mai erwähnt. Bis zum aktuellen Stand (26. Mai 2021, 14:30 Uhr) gibt es keinen Kommentar seitens Ubisoft zu der Thematik.

Ubisoft lässt Raum für Spekulationen

Wenn wir über die Spezifizierung der Spieler in „PC“ und „Konsole“ sprechen, liegt der Crossplay-Gedanke nicht allzu fern. Doch eine wichtige Frage bleibt bestehen: Ist Crossplay in Rainbow Six Siege überhaupt wahrscheinlich oder wird hier ein anderes Feature angeteasert?

Fest steht, dass alles, was in jene Anzeige der Testserver interpretiert wird, reine Spekulation ist. Niemand weiß etwas Genaues, doch genau deshalb ist der Interpretationsspielraum so groß. Wieso sollte Rainbow Six in Konsolen- und PC-Spieler unterteilen, wenn der Gedanke kein Grundstein für eine zukünftige Funktion sein sollte? Unserer Meinung nach wird hier ziemlich sicher etwas (unbeabsichtigt) angedeutet.

Zur engeren Auswahl der infrage kommenden Funktionen zählt neben Crossplay außerdem Cross-Progression. Doch was sind diese beiden Funktionen und wieso ist eine Implementierung wahrscheinlich?

TTS Crossplay Andeutung
Hier seht ihr die neue Anzeige im Menü. Quelle: Ubisoft

Crossplay – Wie wahrscheinlich ist es?

Crossplay ist ein bei Spieleentwicklern immer beliebter werdendes Feature, das Spielern das gemeinsame Spielen trotz unterschiedlicher Plattformen ermöglicht. Sowohl Konsolen übergreifend – also zwischen Xbox- und PlayStation-Spielern – als auch zwischen PC- und Konsolenspielern ist mittels Crossplay gemeinsames Zocken möglich. Für Rainbow Six galt lange Zeit, dass Crossplay lediglich zwischen den Konsolen erscheinen würde. Fraglich war allerdings, ob es überhaupt erscheint. Immer wieder sprachen interne Stimmen davon, dass die Zusammenlegung der Xbox und PlayStation Community in Arbeit sei.

Für eigentlich jeden steht und stand fest, dass Crossplay zwischen PC und Konsole keinen Sinn ergibt. Zu groß sind die Unterschiede, zu verschieden die Verhältnisse. Ein Spieler, der mit einem originalen PS4-DualShock-Controller vom Sofa aus auf seiner 60 FPS-Konsole und einem Fernseher gegen einen PC-Spieler mit 240 FPS, Maus und Tastatur und entsprechendem Monitor spielt, hat keine Chance. Verstärkt wird dies durch den Fakt, dass es in Rainbow Six Siege, anders als in manch anderem Ego-Shooter, keine Zielhilfe für Controller gibt.

Blickt man auf die Spezifizierung im TTS-Menü, wirkt eine Crossplay-Implementierung wahrscheinlich. Die Unterteilung in PC und Konsole würde in dem Fall anzeigen, auf welcher Plattform ein Spieler aktiv ist. Denkt man allerdings über Crossplay in Rainbow Six Siege nach und berücksichtigt, dass Entwickler Ubisoft die Nutzung von Maus und Tastatur auf den Konsolen als cheaten wertet, dann wirkt der Gedanke äußerst unrealistisch. Wahlweise müsste so oder so die Option gegeben sein, Crossplay manuell aktivieren oder deaktivieren zu können.

Der Kompromiss beider Schlussfolgerungen wäre, dass lediglich Maus und Tastatur Nutzer der Konsolen mit den PC-Spielern zusammen spielen können. Doch was ist, wenn hier gar nicht Crossplay, sondern Cross-Progression angedeutet wird?

Cross-Progression – Spielfortschritt auf anderen Plattformen behalten

Cross-Progression ist ebenfalls ein Feature, das zuletzt zunehmend relevanter wurde. Es ermöglicht Spielern den Fortschritt eines Spieles zwischen verschiedenen Plattformen weiterspielen zu können. Ubisoft selbst bietet diese Funktion seit dem Umstieg auf Ubisoft Connect in einigen Spielen – zu den Rainbow Six Siege bislang nicht zählte – an. Ein Beispiel für Cross-Progression wäre unter anderem Folgendes: Wenn ihr Assassin’s Creed Valhalla auf der PS4 anfangt zu spielen und es ebenfalls für den PC mit demselben Ubisoft-Konto besitzt, dann könnt ihr es dort an der gleichen Stelle weiterspielen und beenden. Es wäre sogar ein stetiger Wechsel zwischen PC und Konsole möglich.

Eine Umsetzung dieses Features wünschen sich zahlreiche Rainbow Six Siege Spieler bereits seit Jahren. Viele wechselten von einer Konsole auf den PC und spielen es dort ebenfalls weiter. Viele intensivierten ihr Spielverhalten nach dem Wechsel sogar. Das Problem: Gekaufte ingame Inhalte wie Waffenskins oder Uniformen sind bislang nur auf der Plattform verfügbar, auf der sie erworben wurden. Hierbei entsteht der Frust der Spieler nicht durch den „Verlust“ von Tarnungen, die mittels der ingame Währung „Ansehen“ gekauft wurden, sondern bei jenen, die nur mit R6-Credits erwerbbar sind.

Ein Beispiel hierfür sind die sogenannten Elite-Skins, die ungefähr 15 Euro kosten, wenn man die dafür gezahlten R6-Credits umrechnet. Viele Spieler wollen nicht auf jeder von ihnen genutzten Plattform Geld für kosmetische Inhalte investieren, die sie theoretisch schon besitzen. Einige Inhalte waren sogar zeitlich begrenzt. Diese können auf dem beispielsweise jüngeren PC-Account nicht mehr gekauft oder genutzt werden.

Die Spezifizierung des TTS-Menüs könnte demnach nicht nur für Crossplay, sondern auch für Cross-Progression stehen. In dem Fall würde im Menü beispielsweise angezeigt werden, ob ein Spieler Rainbow Six auf mehreren Plattformen besitzt. Ebenfalls könnte man sich möglicherweise, sollte diese Spekulation zutreffen, das Level und den Rang eines Spielers der jeweils anderen Plattform anzeigen lassen. Ein Beispiel wäre, dass Spieler XY auf der Konsole Level 250 ist, eine 1,1 K/D, eine 1,5 W/L und einen Platin 2 Rang besitzt, auf dem PC jedoch Level 40 und ohne Rang oder Statistiken ist. Ungeklärt bleibt, ob Ubisoft hier eine solche Funktion andeutet oder etwas völlig anderes der Grund für die Anzeige ist.

Seit dem Umstieg auf Ubisoft-Connect ist Cross-Progression bei einigen Spielen möglich:

Cross Progression Ubisoft
Quelle Ubisoft