Knapp zwei Wochen nach dem Start der zweiten Season in und der Veröffentlichung der neuen Karte haben die Entwickler von und die Publisher von einen Zwischenstand bekanntgegeben. Darin sprechen sie über die Anlaufphase seit dem 16. Januar als auch über die für die des Titels.

– Was bisher geschah

Reden wir über . , die verdeutlichen, wie die Karte bei der Community angekommen ist und in welchem Umfang sie von den Spielern genutzt wird. Diese wurden vom -Team bekanntgegeben und sind für alle Statistikfreunde eine echte Bereicherung.

Reichweite

Fangen wir mit dem Thema Streaming an. -Gefechte wurden auf Twitch.tv von über 40.000 Zuschauern gleichzeitig gesehen. Dieses Gameplay stammte von zeitweilig über 1.000 Streamern zur gleichen Zeit. Das sei ein neuer Rekord für das Spiel.

Insgesamt wurden außerdem über eine Million Spielrunden absolviert, in denen es über zwei Millionen Spieler in den rettenden Helikopter schafften. Das sind immerhin zirka zwei Überlebende im Schnitt – bei vier verfügbaren Plätzen im Helikopter. Um diese produzieren zu können,  verbrachten die Spieler insgesamt über zehn Millionen Stunden in beziehungsweise auf . Das entspricht ungefähr 1.200 Jahren.

Distanzen

Auch die Klassenfähigkeiten kamen ausgiebig zum Einsatz. So entspricht die zurückgelegte Distanz mit dem Gleiter dem 202-fachen Umfang des Mondes Europa, der um den Jupiter kreist. Die BMX-Biker hätten es währenddessen 229 Mal rund um den Neptun geschafft. Aber zurück zur Erde. Diese hätten Greifhaken-Nutzer insgesamt 111 Mal mit der im Spiel geflogenen Strecke umrunden können. Das sind doch allemal beachtliche Werte!

Todesarten

Etwa 1,3 Millionen Spieler fanden durch Vulkanasche den Tod. Quelle: /

Für die meisten Spieler endet eine Spielrunde auf jedoch nicht im Helikopter. So wurden bislang 1,3 Millionen Spieler von der sich immer weiter ausbreitenden vulkanischen Asche ins Grab befördert, während schon 150.000 Spieler in den Tod stürzten. Und mal ganz ehrlich: Wie viele Spieler in dieser nutzten dabei BMX oder Greifhaken? Die Anzahl derjenigen, die ertranken oder durch verfrühtes Aussteigen aus Fahrzeugen starben, liegt indes erstaunlich nah beieinander.

Waffen

Die gutherzige Community hilft sich natürlich aber auch noch dabei die Runden auf unterschiedlichste Art zu beenden. Dafür gibt es schließlich die Waffen. Dabei präferieren die Spieler ganz bestimmte Modelle der verschiedenen Gattungen. Demnach sei das M4A1 das am häufigsten abgefeuerte Sturmgewehr. Unter der Maschinenpistolen beziehungsweise SMGs nimmt diesen Posten die MP5 ein. Unter den Scharfschützengewehren belegt die MK12 den ersten Platz in der Kategorie abgefeuerte Kugeln. Besonders fies: Über 20.000 Spieler fanden ihr Ende durch einen Kopfschuss mit einer Desert Eagle Pistole. Puh.

Wie viele Spieler sich in den über 500.000 zerstörten und gesprengten Fahrzeugen befanden, ist nicht weiter bekannt.

Weitere

Über zwei Millionen Spieler nahmen während des Überlebenskampfes das Sightseeing Angebot war und setzten sich in das U-Boot, um die verschiedenen Dinge in der bunten Unterwasserwelt zu bestaunen. Dort ist man immerhin vor extremen Wetterlagen geschützt. Denn nahezu 100 Prozent der Spieler sind schon dichtem Nebel, einem Taifun oder einem Gewittersturm begegnet.

Nahezu alle Spieler sind schon extremen Wetterphänomenen begegnet. Quelle: /

Das Balancing

In großen Multiplayer Titeln ist ein zentrales Thema immer das Balancing. Aber nicht nur das Verhältnis zwischen den Waffen und Rüstungen muss stimmen. So sei es den Verantwortlichen nach eigenen Angaben extrem wichtig, alle Ausrüstungsgegenstände nützlich und sinnvoll einsetzbar zu gestalten. So sei das BMX derzeit mit kleinem Vorsprung vor dem Greifhaken das meist genutzte Gadget. Der Gleiter, der auf der alten Karte noch eine Art „Meta“ war, fällt hingegen deutlich ab. Deshalb wolle man diesen zeitnah wieder attraktiver machen. Dafür nehme man auch Vorschläge aus der Community entgegen.

und Fokus in der

In der weiteren des Spiels wolle man sich auf folgende Punkte konzentrieren:

  1. Die allgemeine Qualität des Spiels soll steigen. Darunter fallen Upgrades der Engine, Sound, Gameplay Balance sowie alle Arten von Bugfixes.
  2. Europa Island soll weiter optimiert werden. Dazu gehören vor allem die Aspekte Spielbarkeit, Balance, Tiefe des Designs und neue Inhalte.
  3. Die Spielerfahrung von soll noch bereichernder werden. Dazu sollen Verbesserungen im Waffenverhalten, eine Anzeige der Netzwerklatenz, ein Death-Cam-System und weitere Implementationen dienen.

Mehr dazu:

Ring of Elysium: Über 5.000 Cheater gebannt