Am gestrigen Sonntagabend hat das Rocket League Team unseres Partners Team Vertex ein kleines Stück eSport Geschichte geschrieben. In den Rocket League Rival Series (RLRS) Play-Ins, dem letzten Qualifikationsturnier vor dem Einzug in die zweite Rocket League Liga, waren insgesamt sechs deutsche Teams darum bemüht, sich einen der von Psyonix und Epic Games erhöhten Anzahl von Slots für die europäische Region zu sichern.

Neben dem Lineup von Team Vertex, welches erst vor wenigen Tagen offiziell präsentiert wurde und vorher unter dem Namen „Totalschaden“ auf sich aufmerksam gemacht hatte, waren auch Teams der Organisationen Playing Ducks, Minkz Gaming, Bremen eSports, Stealth7 eSports und PENTA Sports aus dem deutschen Raum dabei.

Vertex rast ungebremst ins Finale

Während alle deutschen Vertreter im Turnierverlauf zunehmend Probleme mit ihren Gegnern bekamen und sich nach und nach geschlagen geben mussten, preschten Riccardo ‘Rizex45’ Mazzotta, Claudio ‘CoKaaa’ Pesce und Timo ‘Doomayn’ Weiß im Upper Bracket ohne ein einziges Match abzugeben mit einer 3 zu 0 Serie nach der anderen bis ins Finale. Dort gab es dann gegen einen der Turnierfavoriten „FadeawayRL“ den ersten Dämpfer. Trotz knapper Duelle hieß es am Ende 0 zu 3.

Anschließend musste Team Vertex im alles entscheidenden Duell im Lower Bracket Finale gegen „1 BIM 2 BAM“ Moral beweisen. Und das gelang auf eine sensationelle Art. Im Best of 5 schien nach einem 0 zu 2 Rückstand bereits alles verloren, doch eine pure Energieleistung des deutschen Teams machte das Unglaubliche wahr. Der sogenannte „Reverse Sweep“ gelang, Team Vertex drehte das Duell komplett und gewann mit 3:2 nach Spielen.

Die kleine große Sensation

Damit ist das Team Vertex Lineup um Riccardo ‘Rizex45’ Mazzotta, Claudio ‘CoKaaa’ Pesce, Timo ‘Doomayn’ Weiß, Substitute Maximilian ‘MK.’ Krüger sowie Coach und Manager Patrick ‘MaGiCzZz’ Schüßler das erste rein deutschsprachige Rocket League Team in der RLRS überhaupt. Nun dürfen die Spieler in der zweithöchsten Rocket League Liga ihre Leistung eine ganze Saison lang unter Beweis stellen und sogar von der Rocket League Championship Series (RLCS) träumen, wo die besten Teams der Welt warten.

Team Vertex Geschäftsführer Christoph Wichmann sagte am Abend gegenüber Gaming-Grounds.de:

„Wir sind unglaublich stolz, dass es mit der Qualifikation zur RLRS geklappt hat. Nach einem unfassbar starken Run des Teams gab es dann im Finale des Upper Bracket den ersten kleinen Rückschlag gegen FadeawayRL, wo man sich in knappen Matches leider mit 0-3 geschlagen geben musste. Doch auch nach einer längeren Wartezeit auf das entscheidende Match im Lower Bracket zum Einzug in die RLRS sowie dem 0-2 Rückstand, konnte das Team eine extreme Moral beweisen und sich dominant zurückkämpfen. Am Ende wurde es ein Reverse Sweep und ein super starkes 4-0 im entscheidenden letzten Spiel. Wir sind unglaublich stolz auf das Team und bedanken uns bei den zahlreichen Unterstützern im Livestream. #vertexwin“

Die angesprochene Unterstützung im Livestream war tatsächlich sehr beeindruckend. Es schien sich die gesamte deutsche kompetitive Rocket League Community auf dem Twitch.tv Kanal von RivalEsports versammelt zu haben, um die nötige Unterstützung für das große Comeback zu liefern. Der Chat war voll von Nachrichten, um Team Vertex moralisch nach Vorne zu „boosten“ und den nötigen Schwung zu geben, um im Rocket League Jargon zu bleiben.

Die weiteren Sieger – RLRS Season 8

Doch neben dem Blick auf die deutschen Teilnehmer qualifizierten auch weitere Teams aus der europäischen Region für die RLRS und komplettieren die gewachsene Liga. So setzten sich weiterhin Team Vertex Bezwinger FadeawayRL, Team Echo Zulu, Baguette Squad, Discombobulators, Flomp Resont, Pepepitos Canyons sowie Underwater Squad durch und bilden die zehn Teams starke RLRS für die kommende Season 8. Die komplett Ligaübersicht mit allen Teilnehmer seht wie folgt aus:

  1. ARG
  2. Baguette Squad
  3. Discombobulators
  4. Team Echo Zulu
  5. Fadeaway
  6. Flomp Resont
  7. Method
  8. PEPEPITOS CANYONS
  9. Underwater Squad
  10. Team Vertex

Introducing #VertexRL | Team Vertex

Erst vor wenigen Tagen stellt die Organisation aus Göttingen ihr neues Team in einem optisch ansprechenden Video vor.

Über Rocket League

Autos und Fußball? Eine Komination die eigentlich gar nicht schlecht werden kann. Nach diesem Motto hat Entwickler Psyonix einen Titel geschaffen, der das Motto „Easy to learn, hard to master“ zu 100 Prozent verinnerlicht hat. Als Nachfolger des Spiels „Supersonic Acrobatic Rocket-Powered Battle-Cars“ (SARPBC), dem wohl längsten Spieletitel der Welt, hat es Rocket League in die Herzen der eSport Fans geschafft.

Auch interessant:

Viele gratis Belohnungen: Rocket League meets Twitch Prime

Rocket League: Datum und Ort der Weltmeisterschaft bekannt