Nachdem im Rahmen der ES_COM by ISPO Digitize 2019 bereits das Finale der Rocket League AMD Masters live auf der Bühne ausgetragen wurde, erweitert ISPO jetzt das Engagement im Bereich Rocket League. Das geht aus einer aktuellen Pressemitteilung der ISPO hervor. Demnach wolle man bereits am diesem Wochenende, 16. und 17. November 2019, die Spiele der höchsten Spielklasse im beliebten eSport Titel von Psyonix übertragen.

Anzeige

Ab dem 16. November überträgt ISPO die Spiele der RLCS. Die Rocket League Championship Series gibt es seit 2016 und ist die Meisterschaft der besten Team aus Nordamerika, Europa, Ozeanien und Südamerika. Zu gewinnen gibt es für die Teams einiges, denn es geht um einen Preispool von rund 1.000.000 US-Dollar.

ISPO Digitize überträgt die Spiele der Regionen Europa und Amerika mit deutschem Kommentar auf dem Twitch Kanal der ISPO Digitize sowie ISPO.com.

Die Übertragungstermine

•    Regional Championship NA – 16. November, 21 CET – 3 CET
•    Regional Championship EU – 17. November, 18 CET – 0 CET
•    Promotion Tournament NA – 30. November, 21 CET – 2 CET
•    Promotion Tournament EU – 1. Dezember, 18 CET – 23 CET
•    The World Championship LAN Finale – 13. bis 15. Dezember

Team Firewall
Arne ‚Baithoven‘ Löffler (li.) und Jonas ‚vel‘ Schaffrick (re.) auf der ES_COM by ISPO Digitize 2019. Quelle: ISPO

Unterstützt wird ISPO dabei von der eSports Beratungsagentur Force of Disruption und Team FireWall, die bereits die AMD Masters by ISPO Digitize organisiert haben. Team FireWall übernimmt dabei die Produktion der Streams und bringt gleichzeitig eine große und reichweitenstarke Community im deutschsprachigen Raum mit.

Mit den Talents Jonas „vel“ Schaffrick, Arne „Baithoven“ Löffler und Pascal „Bass“ Brand, ihres Zeichens alle ehemalige oder sogar noch aktive Rocket League Profis, bringen ISPO und Team FireWall einige der gefragtesten Rocket League Talente und Moderatoren im deutschsprachigen Raum zusammen.

In der aktuell achten Saison der RLCS treten zahlreiche bekannte eSports Organisationen gegeneinander an. Die Teams in dieser Saison aus den großen beiden Regionen sind:

Nordamerika

•    NRG eSports
•    Spacestation Gaming
•    Pittsburgh Knights
•    Ghost Gaming
•    Birds
•    Rogue
•    Cloud9
•    G2 eSports

Europa

•    Reciprocity
•    Veloce
•    Renault Sport Team Vitality
•    Dignitas
•    Mousesports
•    FC Barcelona
•    TSM
•    Complexity

1000€ AMD Masters 2019 Summer | Totalschaden vs GoldenYeezyMan

Wer die achte Saison der RLCS für sich entscheidet steht dabei noch in den Sternen. Favoriten gibt es einige. Unter ihnen ist natürlich Reciprocity, da sie aktuell die Tabelle der Regular Season in Europa anführen. Doch die Konkurrenz ist dem Tabellenführer dicht auf den Fersen. Veloce, das einzige Team mit deutschem Spieler in der RLCS, ist bereits für das Finale qualifiziert und steht in der Tabelle aktuell auf Platz 2. Gegen Reciprocity konnte Veloce in dieser Saison bereits gewinnen. Auch mousesports hat diese Saison schon gute Spiele gezeigt.

Aus Nordamerika zeigen sich vor allem NRG, das lange Zeit beste Team in der Region, sowie Spacestation Gaming stark. Geheimtipp für viele sind wahrscheinlich die Pittsburgh Knights, die auf der Dreamhack in Montreal recht unerwartet große Erfolge feiern konnten, erklärt die Mitteilung abschließend.

Über Rocket League

Autos und Fußball? Eine Komination die eigentlich gar nicht schlecht werden kann. Nach diesem Motto hat Entwickler Psyonix einen Titel geschaffen, der das Motto „Easy to learn, hard to master“ zu 100 Prozent verinnerlicht hat. Als Nachfolger des Spiels „Supersonic Acrobatic Rocket-Powered Battle-Cars“ (SARPBC), dem wohl längsten Spieletitel der Welt, hat es Rocket League in die Herzen der eSport Fans geschafft.

Mehr Rocket League News:

Rocket Pass 4: Die Aufgaben für Woche 12

Anzeige