Das Datum für das Rocket League Oktober Update steht fest. Dieses bringt neben dem bereits bekannten Haunted Hallows Event auch weitere Neuerungen wie beispielsweise die Post-Game Party-Up Funktion, Boost-Meter in Teamfarben und den Quickplay Button ins Spiel. Am 14. Oktober werden das Halloween Event und die Features, die wir euch nachfolgend vorstellen, auf den Rocket League Servern verfügbar, teilte Psyonix am Montagabend mit.

Haunted Hallows

Das Haunted Hallow Event hält bereits zum dritten Mal Einzug in Rocket League. Abermals wird es die Event-Währung Candy Corn zu sammeln geben, die über alle absolvierten Online-Spiele erhältlich ist. Mit dieser dürft ihr euch wiederum neue Skins freischalten, die aller Voraussicht nach wieder am bevorstehenden Feiertag orientiert sein werden.

Jedoch vermelden die Verantwortlichen auch, dass sich das Haunted Hallows Event in diesem Jahr in einer anderen Form präsentieren wird, als die Spieler es bisher gekannt haben. Wir dürfen also auf die Informationen gespannt sein, die später in der Woche bekanntgegeben werden sollen.

Weitere Neuerungen

Post-Game Party-Up

Schon lange angekündigt, ab dem 14. Oktober im Spiel: Rocket League erleichtert es den Spielern, bei einer frisch entdeckten Synergie auch in der Rangliste per Knopfdruck eine Gruppe mit zufällig getroffenen Mitspielern zu erstellen, ohne zuerst langwierig Freunschaftsanfragen verschicken zu müssen.

Demnach wird es ab der Freischaltung der Oktober Update Inhalte den „Party-Up“ Knopf nach einem jeden Onlinespiel geben. Sofern alle Gruppenmitglieder diesen anklicken, werden auch weitere Matches mit den gleichen Mitspielern bestritten. Eine klare Verbesserung der sogenannten „Quality of Life“.

Boost-Meter in Teamfarben

Nach der Einführung diverser Battle-Cars und Decals, die es teilweise erschweren zu erkennen, welcher Spieler in welches Team gehört, möchten die Entwickler bei Psyonix garantieren, dass die Übersicht über die Zugehörigkeit nicht verloren geht. Deshalb wird künftig im Hintergrund der Boost Anzeige die Teamfarbe des Spielers angezeigt.

Die verbesserte Anzeige funktioniert nach Aussage der Verantwortlichen auch mit individuellen Clan- bzw. Teamfarben sowie dem Farbenblind-Modus.

Quickplay Button

In anderen Spielen schon längst gängiger Standard, nun auch in Rocket League nachgezogen: Ein Quickplay Button im Hauptmenü wird es den Spielern ermöglichen, mit einem Tastendruck direkt wieder in die Warteschlange des zuletzt gespielten Spielmodus zu gelangen. Die Grundeinstellung direkt nach dem Update wird beim ersten Match auf die 3 vs. 3 Standard Playlist eingestellt sein, bis der Spieler sein erstes Spiel bestritten hat.

Neue Anzeige

Im Moment werden den Spielern grundlegende Neuerungen, News und Events über ein Panel auf der rechten Bildschirmseite angezeigt. Dieses wird im kommenden Patch durch ein neues Fenster ersetzt, welches als Willkommens-Bildschirm dienen soll und übersichtlich über anstehende Ereignisse informieren soll. Es kann manuell geschlossen und anschließend bei Bedarf wieder aufgerufen werden.

Neue Teams im Esport-Shop

Mit dem Start der neuen RLCS-Saison haben es auch zwei neue Teams in die Liga und damit in den Esport-Shop im Spiel geschafft. Complexity and Spacestation Gaming werden deshalb von Psyonix begrüßt und werden mit ihren jeweiligen Skins die rotierende Auswahl an Skins bereichern.

Über Rocket League

Autos und Fußball? Eine Komination die eigentlich gar nicht schlecht werden kann. Nach diesem Motto hat Entwickler Psyonix einen Titel geschaffen, der das Motto „Easy to learn, hard to master“ zu 100 Prozent verinnerlicht hat. Als Nachfolger des Spiels „Supersonic Acrobatic Rocket-Powered Battle-Cars“ (SARPBC), dem wohl längsten Spieletitel der Welt, hat es Rocket League in die Herzen der eSport Fans geschafft.

Auch interessant:

Rocket League: Blueprints statt Kisten – Das neue System im Detail

Rocket Pass 4: Die Aufgaben für Woche 6