Heute sollte eigentlich die Version 1.00 von Rust für Konsolen erscheinen. Die Console Edition wird auch wie geplant heute live gehen, allerdings gleich mit dem Patch 1.02. Dieser kommt allerdings mit einem Server-Wipe daher. In der Early Access-Phase, die dem heutigen Launch vorausging, ist es wohl noch zu einigen Fehlern gekommen, diese sollen mit dem Update nun beseitigt werden.

Vereinzelt sei es wohl dazu gekommen, dass Spieler ihren Fortschritt. Der Fix mache nun allerdings den Wipe notwendig, erklären die Entwickler in den offiziellen Patch-Notes des Update 1.02 – es handle sich aber um eine einmalige Angelegenheit, weitere Wipes sollen wohl vermieden werden.

Die Entwickler entschuldigen sich bei den Spielern für die Unannehmlichkeiten:

„Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und wissen, dass wir alles versucht haben, um diese Situation zu vermeiden, aber wir hatten keine andere Möglichkeit, ohne uns mögliche zufällige Fortschrittsverluste in der Zukunft einzuhandeln. Die Patch Notes für 1.02 sollten bald live sein, und dieses Update wird einige dringend benötigte Korrekturen für die Tier-2-Werkbank sowie das Schießpulver und Verbesserungen für die Leistung auf den betroffenen Plattformen bringen. Wir haben eine Reihe von neuen Servern, einschließlich Cross-Play-Servern, sowie neue Map-Seeds, die in den nächsten 24 Stunden gestartet werden, so schmerzhaft dieser Wipe auch ist, dies ist wirklich der bestmögliche Zeitpunkt, an dem wir ihn durchführen können.“

Anzeige

Weitere Verbesserungen im Rust Update 1.02

  • Leistung der Xbox-Serie behoben: Ein Problem mit der Abwärtskompatibilitätskonfiguration verursachte eine schlechte Leistung auf den Xbox Series-Konsolen. Dies wurde behoben.
  • Server-Filter und -Suche behoben: Ein Problem mit dem Paging der Serverliste führte dazu, dass Server beim Anwenden von Filtern und bei der Suche nach dem Namen zeitweise aus der Liste verschwanden. Dieses Problem wurde behoben.
  • Behebung des Problems beim Crafting an der Werkbank der Stufe 2: Ein Problem, das Spieler daran hinderte, eine Werkbank der Stufe 2 herzustellen, wurde behoben.
  • Schießpulver-Herstellung behoben: Ein Problem wurde behoben, das Spieler daran hinderte, Schießpulver herzustellen.
  • Mais-Server-Kick behoben: Ein Problem wurde behoben, das dazu führte, dass Spieler vom Server gekickt wurden, wenn sie Mais aßen.
  • Problem mit dem Teamsystem behoben: Ein Problem, das dazu führte, dass Spieler nach dem Verlassen eines Servers ihrem Team nicht wieder beitreten konnten, wurde behoben.
  • Problem mit der Schlafsackzuweisung behoben: Ein Problem wurde behoben, das Spieler daran hinderte, ihren Freunden Schlafsäcke zuzuweisen. Spieler sollten aber darauf achten, dass sie in einem Team sein müssen, um Schlafsäcke zu teilen, dies führte zu zusätzlicher Verwirrung um den Fehler.
  • Fehlende Skin-Texturen behoben: Texturen für einige Skins wurden nicht geladen und wurden als helles Rosa angezeigt (z.B. Türen). Dies wurde behoben.
  • Schlechte Texturqualität behoben: Ein Problem, das dazu führte, dass einige Texturen auf Xbox One- und PS4-Konsolen unscharf gezeichnet wurden, wurde behoben.
  • Invertierte Kamera- und Empfindlichkeitseinstellungen behoben: Einige Kamera- und Empfindlichkeitseinstellungen wurden invertiert angewendet. Dies wurde nun behoben, Spieler sollten nun also die Empfindlichkeitseinstellungen anpassen.
  • Strafing und Auto-Sprint auf der Xbox behoben: Das Strafing war auf der Xbox aufgrund einiger Fehler in der Empfindlichkeitsberechnung etwas schwierig, was auch dazu führte, dass der Auto-Sprint jedes Mal deaktiviert wurde, wenn er versucht wurde, zu aktivieren. Dies wurde behoben.