Zu Beginn der aktuellen Saison hatte der RW Erfurt 1966 Pro Club bereits große Ziele gesteckt. Sowohl auf dem Platz als auch in der Struktur der Organisation sollte eine Professionalisierung her. Ligaziel? Top 5. Sowohl in NGL als auch PCL. Das Projekt lief gut an und in beiden Bereichen konnte man nach und nach Erfolge erzielen. Insbesondere durch die zuletzt getätigten Transfers vor dem Rückrundenstart kam noch einmal neuer Schwung auf den Platz und die Ambitionen steigen in dem Kontext sogar noch weiter.

Patrick ‚PattePlay‘ Heydecke, Leiter Marketing und Social Media bei RW Erfurt 1966 Pro Club dazu: „Das große Ziel war die Top-5 für den Verein. Nun geht der Blick schon in eine ganz andere Richtung!“

Aktueller Stand in den Ligen

Wie eingangs bereits angerissen, läuft es sportlich beim RW Erfurt. Zuletzt konnte man fast immer Punkte aus den Partien mitnehmen und Treffer fallen wie am Fließband. Bei ansehnlichem Offensivfußball ist es nicht zuletzt Stürmer ‚Boymchen‘, der immer wieder erfolgreich zum Abschluss kommt. Kaum ein Gegner bekommt den unangenehmen Spielertyp in den Griff. So kommt es nicht von ungefähr, dass er in 21 Saisoneinsätzen in der PCL 4A bereits 20 mal einnetzte.

In der PCL Deutschland Liga steht man derzeit nach 21 absolvierten Spieltagen auf Platz 5. Es sind nur vier Zähler zum 3. Tabellenplatz und die Konkurrenz schläft nicht. „Helvetic Stars“ und die „Electric Pandas“ sind die Teams, die man für den Aufstieg noch hinter sich lassen muss. Dennoch geht der Blick weiter nach oben. Das Rückspiel gegen die „Helvetic Stars“ steht noch aus. Diese haben sich personell zuletzt ebenfalls verstärkt, was zu einem spannenden und äußerst wichtigen Duell um einen der begehrten Aufstiegsplätze führen dürfte. Am 24. Spieltag ist es soweit.

In der NGL Rookie Liga A steht der RW Erfurt 1966 Pro Club nach 22 Spielen sogar auf dem 3. Platz und wäre somit zur Relegation um den Aufstieg berechtigt. Mit einem Sieg im kommenden Ligaspiel könnte man sogar auf Tabellenplatz 2 vorrücken. Doch das hat es in sich. Denn bereits am morgigen Donnerstagabend wartet der Tabellenführer „Illuminaten“, der sich erst zwei mal in der laufenden Spielzeit geschlagen geben musste.

Dazu ergänzt Patrick ‚PattePlay‘ Heydecke: „Die Spieler und auch ich sind in jedem Spiel hoch motiviert. Auch wenn wir von eSport an der Konsole sprechen, verspürt man doch mit jedem Spieltag mehr den Leistungsdruck. Am Ende sprechen wir von der ersten ernst zu nehmenden Saison für den Club um Erfurt. Dass mit uns zu rechnen ist, sieht man an den Ergebnissen. 18 von möglichen 24 Punkten aus den vergangenen acht Partien. Nur zwei Niederlagen und der Rest wurde eindrucksvoll gewonnen.“

Die letzten Spiele in der Übersicht:

  • RWE 4 – 0 Next Gaming (NGL Liga)
  • RWE  4 – 0 Vintage ProClub (PCL Liga)
  • U Had 1 job 1 – 2 RWE (PCL Liga)
  • RWE 1 – 3 ESC Alemania (PCL Liga)
  • RWE 4 – 0 GtH Allstars (NGL Liga)
  • Superkicker437 0 – 5 RWE (NGL Liga)
  • RWE 2 – 3 Vikings eSports (NGL Liga)

Erst am vergangenen Montag, 24. Juni, kam eine weitere beeindruckende Leistungsprobe der Erfurter hinzu. Im Auswärtsspiel gegen „RLG 11“, welches man deutlich mit 0-4 gewinnen konnte, erzielte ‚Boymchen‘ alle vier Treffer. Im Anschluss an die Partie hatte der Man of the Match Folgendes zu sagen:

„Sehen wir uns am Ende der Saison eine Spielklasse höher? Wir werden alles dafür geben! Auch in Hinsicht auf Fifa 20 und geplante Projekte, welche angekündigt wurden, wäre dieser Erfolg sehr aussagekräftig. Abschließend kann man sagen, dass wir uns enorm verbessert haben. Sowohl taktisch, als auch spielerisch und menschlich. Die Vereinsleitung hat viel dafür getan, jetzt das Ansehen in der Community zu genießen.“

Doppeltes Spitzenduell

Wie bereits erwähnt, wartet in der NGL am morgigen Donnerstag, 27. Juni, der Tabellenführer „Illuminaten“ auf die Erfurter. Besser gesagt: Der Tabellenführer der NGL kommt nach Erfurt. Doch auch in der FIFA Pro Club Liga steht – ebenfalls am morgigen Abend – das Duell mit dem derzeitigen Spitzenreiter auf dem Programm.

Dort muss Erfurt im Rückrundenduell gegen „Football United“ ran, die in 21 Spielen noch keinen einzigen Punkt abgegeben haben und mit einer beeindruckenden Tordifferenz von +67 (80:13) einsam ihre Kreise an der Spitze ziehen. Auch an das Hinspiel, dass aus Erfurter Sicht mit 9:1 verloren ging, will man sich sicherlich nicht erinnern.

Dennoch will man in beiden Duellen nicht punktlos vom Platz gehen, betont die Vereinsführung. Um 21.30 Uhr startet am Donnerstagabend das erste Spiel gegen die „Illuminaten“, um 22 Uhr folgt das zweite Aufeinandertreffen mit „Football United“.

„Wir sind gespannt und werden alles dafür tun diese Punkte nach Hause zu holen, auch wenn vielleicht KEIN Zuschauer damit rechnet“, zeigt sich Patrick ‚PattePlay‘ Heydecke motiviert.

Die Duelle in der Live-Übertragung

Alle Fans haben zudem erneut die Möglichkeit, die Spitzen-Spiele mit hochklassigem Livekommentar auf dem Twitch.tv Kanal von ZimaTV mitzuverfolgen.

„Gemeinsam Eins“

Abschließend richtet Patrick ‚PattePlay‘ Heydecke noch einige eigene Worte an Fans, Community und Partner:

„GEMEINSAM EINS! Dies ist mein eigenes Motto. Der Pro Club Modus hat einfach mehr Aufmerksamkeit und Ansehen verdient. Auch unser Caster ZimaTV lebt dieses Motto. Von dem Gewinn seiner Person für das „Projekt Erfurt“ bin ich immer noch begeistert. Er ist nicht mehr nur ZimaTV, er ist ein Freund. Auch seine Frau Brina, welche immer tatkräftig unterstützt, ist einfach eine tolle Persönlichkeit. An dieser Stelle grüße ich die Zwei und sage Danke für alles!

Gaming-Grounds.de war mit einer meiner Hauptgewinne diese Saison und auch für die Zukunft. Ich und das gesamte Team sind immer wieder aufs Neue begeistert. Mit euch als Partner haben wir etwas Einmaliges! Und nur so, mit solchen Leuten um sich und in der eSport Szene können wir weiter kommen.“

Mehr zum RW Erfurt 1966 Pro Club:

RW Erfurt: Meilenstein und Torfestival zum Rückrundenauftakt

Folge uns:

Jonas Walter

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
Jonas 'Syncerus' Walter ist seit 2010 im eSport-Journalismus aktiv. Nach Beteiligungen an diversen eSport Projekten im redaktionellen Bereich wie MaseTV, ESC Gaming oder Team Vertex ist Gaming-Grounds.de nun die erste eigene Konzeption.

Diese hat die Vision aktuell relevante Themen aus dem Gaming- und eSport-Bereich aufzugreifen und für Videospielbegeisterte an einem Ort zu konzentrieren.
Folge uns: