Am heutigen Donnerstag, 10. Oktober 2019, wurde die Rückkehr der Red Bull Mobile Esports Open, kurz M.E.O., angekündigt. Dabei handelt es sich um eine eSports Turnierserie ausschließlich für Mobile Gaming. Im vergangenen Jahr feierten die Veranstalter nach eigenen Angaben mit der ersten Saison einen großen Erfolg, weshalb das Format nun mit der zweiten Season zurückkehrt beziehungsweise fortgesetzt wird.

Für die Fortsetzung lautet das Motto „bigger and better“. Insgesamt sollen Spieler aus über 30 verschiedenen Ländern an den Wettkämpfen in den Titeln Brawl Stars, Clash Royale sowie Hearthstone teilnehmen. Die zugehörigen Online-Qualifikationsturniere sollen von FACEIT ausgerichtet werden. Im ersten Quartal 2020 sollen die besten Mobile Gamer aus jedem Land schließlich in einer offline ausgerichteten Weltmeisterschaft direkt gegeneinander antreten.

Weitere Details zur M.E.O. Season 2

Neben den zurückkehrenden Titeln Brawl Stars und Clash Royale vom finnischen Entwickler und Publisher Supercell debütiert Blizzards Kartenspiel Hearthstone in Red Bulls Turnierformat. Des Weiteren hat sich Red Bull für die zweite Season der Mobile Esports Open mit zwei neuen Partnern zusammengetan.

So wird die Organisation und Administration der Online Qualifier vollständig von FACEIT übernommen, die seit langer Zeit in der Branche aktiv sind und als einer der Marktführer im Bereich Online eSport Turnierausrichtung gelten. FACEIT geht indes mit der Kooperation einen Schritt in ein neues Segment. Mobile Gaming gehörte bislang nicht zum Portfolio der Plattform. Der zweite neue Partner von Red Bull in der M.E.O. ist Paysafecard. Dieser will die bislang leichteste Form der Bezahlung für alle elektronischen und In-App Zahlungsvorgänge anbieten.

Alle weiteren Details über die Red Bull MEO Season 2 finden sich auf der zugehörigen Homepage: https://www.redbull.com/int-en/events/meo/. Begonnen mit den ersten Qualifiern bereits am 8. August 2019 erstreckt sich die Saison bis zum großen Finale am 22. Februar 2020.

Auch interessant:

eSports Pro League: Neue eSport-Plattform startet 2020

Activision präsentiert: Die Call of Duty League – Alle Infos