. Kevin ‚Kev1n‘ Rubiszewski, Tim ‚unlckyme‘ Feichtinger, Jona ‚Johnny‘ Schmitt, Nico ‚Sola‘ Linke und Philipp ‚Kutcher‘ Traub haben sich im Finale des King of Spandaus am Wochenende in mit einem deutlichen 3:0 gegen den Herausforderer Tyskjävlar (TYSK) durchgesetzt.

„Dem Herausforderer wollen wir hiermit natürlich zu einer starken Saison und einem verdienten zweiten Platz gratulieren. Auf der Bühne vor unserem tollen Publikum war das Spandauer Inferno aber das bessere Team.,“ schreibt Summoner’s Inn auf der eigenen Homepage im Finalbericht.

Auf Twitter kommentierte das Spandauer Inferno selbst den Sieg wie folgt: „EIN TRAUM GEHT IN ERFÜLLUNG! All die harten Jahre haben sich gelohnt, jede Entscheidung der letzten Monate hat sich ausgezahlt – gerade das Boostcamp auf Malle. Damit haben wir uns für die nächsten World Finals qualifiziert und fahren nach Kambodscha! #KingOfSpandau“

Welcher Teil davon ernst gemeint ist bleibt jedem Leser selbst zu interpretieren. Sicher ist aber, dass wir auch in der Zukunft noch viel Weiteres von den Jungs hören werden.

Mehr dazu:

Da ist das Ding: EURONICS Gaming und SPIN nehmen die Pokale mit

Folge uns:

Jonas Walter

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
Jonas 'Syncerus' Walter ist seit 2010 im -Journalismus aktiv. Nach Beteiligungen an diversen Projekten im redaktionellen Bereich wie MaseTV, ESC Gaming oder Team Vertex ist Gaming-Grounds.de nun die erste eigene Konzeption.

Diese hat die Vision aktuell relevante Themen aus dem Gaming- und -Bereich aufzugreifen und für Videospielbegeisterte an einem Ort zu konzentrieren.
Folge uns: