Blizzard Entertainment hat kürzlich bekannt gegeben, dass das Nation Wars Turnierformat noch 2019 in StarCraft II zurückkehren wird. „Nation Wars ist der Wettbewerb, der Spielern die Gelegenheit gibt, für mehr als nur sich selbst zu kämpfen“, schreibt Blizzard in der zugehörigen Ankündigung. Dabei wolle man das internationale eSport-Format noch weiter ausbauen.

In den Nation Wars treten automatisch alle Länder an, für die sich mindestens drei Spieler angemeldet haben. Zugangsberechtigt sind dabei alle Spieler, die 2018 und 2019 auf dem europäischen, nordamerikanischen oder asiatischen StarCraft II-Server den Rang Großmeister erreicht haben.

Anmeldung ab 14. Juli

Folgende Fakten sind dabei bereits bekannt und sollten bei Interesse vorgemerkt werden:

Anzeige
  • Anmeldungsphase: 14. bis 28. Juli
  • Abstimmungsphase: 3. bis 18. August
  • Qualifizierungsspiele: 30. September bis 1. Oktober
  • Runde der besten 24: 3. bis 6. Oktober und 10. bis 13. Oktober
  • Runde der besten 16: 12. bis 17. November
  • Viertelfinale: 30. November bis 1. Dezember
  • Playoffs: 8. Dezember

Falls sich mehr als drei Spieler für ein Land anmelden, gibt es im Anschluss die oben erwähnte Abstimmungsrunde, in der die Community stimmen für einzelne Spieler abgeben kann. Die drei meistgewählten eSportler werden das Land in den Nation Wars vertreten. Der Viertplatzierte wird als Ersatzspieler eingetragen.

24 Länder im Duell

Insgesamt treten 24 Länder an, 16 davon ziehen in die Phase ein, in der es um insgesamt 40.000 US Dollar geht. 16.000 US Dollar darf sich am Ende der Sieger mit nach Hause nehmen. Die vier besten Teams treten am 8. Dezember in der Nähe von Paris in Frankreich in einem Offline-Finale gegeneinander an. Austragungsort ist das neue Studio von O’Gaming.

Zuschauer können die Nation Wars 2019 indes komplett live auf twitch.tv/ogaminginter. Während der offizielle Stream in englischer Sprache produziert wird, können sich Kommentatoren aus anderen Ländern bewerben, um das eSport Turnier in der eigenen Landessprache übertragen zu können. Diese Vorgehensweise hat bereits Tradition bei den Nation Wars. Wer Interesse daran hat, kann den zuständigen Aeromi dazu kontaktieren.

In vergangenen Episoden des Turniers konnten sich bereits Südkorea, Norwegen und Frankreich bei den Nation Wars als Sieger küren. Wer sich 2019 durchsetzen wird und ob es einen neuen „Weltmeister“ geben wird, wissen wir am 8. Dezember. Mehr Informationen und Updates zur weiteren Gestaltung der Nation Wars 2019 gibt es auf Twitter auf dem @esportstarcraft Kanal.

Auch interessant:

Blizzard gibt StarCraft II eSport Pläne bekannt

 

 

Anzeige