Die Electronic Entertainment Expo (kurz E3) in Los Angeles gilt schon lange als eine der einflussreichsten Messen in der Welt der Computerspiele. Hier präsentieren sich Entwickler, Hersteller und zeigen ihre neuesten Zukunftspläne, Games, Konsolen, etc. Doch 2019 möchte Sony dort nicht vertreten sein, so geht aus einem Bericht der gameinformer hervor. Demnach wird es auch keine großen Vorankündigungen oder News zur Marke PlayStation geben.

Diesen Schritt war zuletzt auch Nintendo gegangen und hatte sich von der Messe zurückgezogen. Mittlerweile organisiere man dort zwar wieder ein kleines Angebot mit einem Stand, die Zeit der prächtigen Auftritte scheint auf der E3 für Nintendo aber vorerst gezählt.

Hält Sony PS5-Details zurück?

Laut gameinformer habe sich Sony dazu entschlossen, andere Kommunikationswege mit den Fans zu gehen. Außerdem sei es noch nicht an der Zeit Dinge zu verkünden. Sony möchte die Fans begeistern, für einen „Wow-Effekt“ lägen sowohl E3 als auch PSX allerdings ungünstig. Letztere fiel in diesem Jahr ebenfalls aus. Ob es eine PSX 2019 gibt, wird sich erst noch zeigen müssen. Man darf spekulieren, ob Sony dann bereit ist den PS5-Vorhang zu lüften. Das zumindest könnte der Grund für die vornehme Zurückhaltung der Japaner sein.

Anzeige
Anzeige