Seit Mitte dieser Woche steht ein neues Update für Super Mario Maker 2 bereit. Nintendo bezeichnet es als finales Update und erweitert den Bastelspaß durch den neuen Welt Modus. Weiterhin gibt es nun die Koopalinge und einen Schwung neue Levelelemente.

Eine ganze Welt bauen

Im Modus Welt bauen lassen sich mehrere gebaute Level auf einer Weltkarte miteinander verbinden. Dabei bestimmt man den gesamten Aufbau: vom Startpunkt bis hin zum Schloss am Ende der Welt. Das Aussehen der Weltkarte kann nach eigenem Belieben ausgewählt werden, insgesamt kann man so bis zu acht Welten mit insgesamt bis zu 40 Kursen miteinander kombinieren. Dadurch ist es quasi möglich, ein komplettes Super Mario-Spiel zu erschaffen. Dies lässt sich dann mit seinen Freunden teilen.

Anzeige

Mit dem Update erhalten außerdem weitere Fieslinge Einzug ins Spiel: die Koopalinge. Alle sieben Schergen von Oberbösewicht Bowser lassen sich jetzt – mit jeweils eigenem Bewegungsmuster – in die Jump-’n’-Run-Kurse integrieren. Auch der maskenhafte Schlüsselbewahrer Phanto, die aufziehbaren Robo-Koopas und weitere Schurken kommen als neue Gegner hinzu.

Das neue Update im Video:

Darüber hinaus beschert das kostenlose Update weitere Power-ups und Levelelemente. Der Pilz aus Super Mario Bros. 2 etwa verleiht Mario und seinen Freunden das Aussehen, das sie in dem gleichnamigen Abenteuer haben. Das ermöglicht es ihnen, Gegenstände sowie Gegner aufzuheben und zu werfen. Außerdem neu: der Frosch-Anzug aus Super Mario Bros. 3, mit dem Mario Gewässer durchschwimmen und sogar auf dem Wasser laufen kann. Weitere neue Power-ups sind der Power-Ballon aus Super Mario World, die Super-Eichel aus New Super Mario Bros. U und die Bumerangblume aus Super Mario 3D World. Aus demselben Spiel stammen auch fünf weitere Hilfsmittel wie die Kanonen-Box und die Propeller-Box.

Das Update gibt es seit dem 22. April und kann kostenlos auf die Nintendo Switch-Konsole geladen werden. Hier geht’s zum Spiel im Nintendo eShop.

Super Mario Maker 2 April Update Screenshots

Anzeige