In der Nacht von heute auf morgen werden die WoW Classic Server Wartungsarbeiten unterzogen, um den Pre-Patch für die Burning Crusade Classic Erweiterung aufzuspielen. Schon morgen werdet ihr also in der Lage sein, erstmals wieder Blutelfen sowie Draenei zu erstellen, um diese auf ihre Abenteuer in der Scherbenwelt vorzubereiten, die ihr ab dem 2. Juni, pünktlich um 0 Uhr, wieder betreten dürft.

Erst vor wenigen Stunden gab Blizzard bekannt, dass im Rahmen des Pre-Patches eine wichtige Änderung vorgenommen wird, die vor allem diejenigen betrifft, die gerne und viel über Dungeons beziehungsweise Instanzen leveln möchten. Denn mit der Freischaltung des Pre-Patches in Vorbereitung auf den TBC Classic Release wird das tägliche Limit aufgehoben, welches die Anzahl eurer Zugänge zu Dungeons limitierte.

Dieses Limit, welches man im vergangenen Jahr mit großer Sorgfalt gewählt habe, sollte bislang dafür sorgen, dass man eine große Zahl von Accounts, die Dungeon-Farming-Möglichkeiten ausgenutzt haben, effektiv bekämpfen konnte, bevor man diese Accounts endgültig bannte. Sehr wenige „legitime“ Accounts sein von dieser Limitierung an Zugängen betroffen gewesen, erklärt Community Manager ‚Kaivax‘ im offiziellen WoW Forum am Dienstagabend.

Neues Limit nicht ausgeschlossen

Man verstehe jedoch auch, dass die Spielenden im Zuge des Pre-Patches und schließlich auch mit TBC Classic WoW anders spielen werden als bisher. Deshalb sei es schwierig, in den kommenden Wochen ein neues und akkurates Tageslimit für Instanzen festzulegen. Man habe sich in diesem Zuge also dazu entschlossen, das bisherige Limit zum Start des Pre-Patches komplett aufzuheben.

Anzeige

Dennoch werde man natürlich trotzdem das Verhalten der Spielenden sorgfältig beobachten, um gegebenenfalls entscheiden zu können, ob es doch wieder ein Limit brauche und wie hoch dieses ausfallen müsste. Hier spricht ‚Kaivax‘ aber speziell auch für die Zeit, nachdem die Hochzeit der Level-Phase in der Scherbenwelt vorüber ist.

Den vollständigen Bluepost findet ihr im Original unter diesem Link.

Meinungsblock

Die Maßnahme von Blizzard das Limit von Instanzzugängen in WoW Classic vorerst zu deaktivieren ist eine äußerst gelungene. Der Wegfall dieser Beschränkung ermöglicht Spielern unter bestimmten Voraussetzungen schneller und effektiver zu leveln und sogar überfüllten Questgebieten zum Start von TBC Classic aus dem Weg zu gehen. Insbesondere auf der Höllenfeuerhalbinsel und in den Zangarmarschen wird es in den ersten Tagen des Junis unglaublich voll und die zu erledigenden Gegner rar werden. Zudem ist die zweiwöchige Zeit, in der der Pre-Patch aktiv sein wird, extrem kurz, um einen Draenei oder Blutelfen bis auf Stufe 58 zu spielen, um pünktlich mit den neuen Rassen in die Scherbenwelt zu starten. Vielleicht gelingt es so einigen Spielern und Spielerinnen mehr, diese Herausforderung zu meistern.

Mehr zum TBC Pre-Patch findet ihr hier:

WoW: Die große Vorfreude auf TBC – Pre-Patch steht bevor