Es ist soweit! Nach einiger Zeit auf den League of Legends Testservern ist die vierte Season in Teamfight Tactics „Fates“ nun auf den Liveservern gestartet! Seit dem heutigen Mittwoch, 16. September 2020, können die Spieler die neuen Klassen, Charaktere, Items und Features ausprobieren und sich nach und nach in die neue Meta einspielen.

Anzeige

Nachdem sich die dritte Saison „Galaxies“ – wie der Name schon sagt – ausführlich mit dem Weltraum und einem futuristischen Setting auseinandersetzte, geht es nun wieder zurück ins klassische Fantasy. „Fates“ (oder zu deutsch: „Schicksale“) befördert euch in eine Asien-fokussierte Lore, in der ihr dementsprechend viele entsprechende Skins der verschiedenen Champions finden werdet.

Ao Shin’s Adventure | Fates Launch Trailer

Aber auch die kleinen Legenden, die die Spieler symbolisieren, bekommen natürlich passende Avatare spendiert. Einen ersten Eindruck vom hübschen Rundherum gibt es im Launch Trailer.

Der Fates Pass

Einhergehend mit der neuen Season und allen neuen Mechaniken, Klassen und möglichen Kombinationen auf dem Auto Chess Spielfeld gibt es natürlich auch einen neuen Season Pass, der euch für die Erfolge und verbrachte Zeit in Teamfight Tactics in regelmäßigen Abständen belohnt. Was euch im „Fates Pass“ erwartet, seht ihr im entsprechenden Video:

Was steckt in Set 4 – Fates?

Wer sich für die Einheiten und Klassen interessiert, die mit dem vierten TFT Set neu hinzugekommen oder zurückgekehrt sind, der schaut am besten in unsere große Übersicht, in der wir euch jede einzelne Einheit und Herkunft vorgestellt haben:

TFT Set 4 „Fates“: Alle Helden und Klassen im Überblick

Über Teamfight Tactics

Teamfight Tactics ist die Auto Chess Variante von Riot Games und zeitgleich die einzige Ausführung, die in einem anderen Universum als die ursprüngliche Dota 2-Mod spielt. Ein Team aus anfangs rund 30 Riot Mitarbeitern hat sich für den Spielmodus begeistern können und schließlich das Projekt als dauerhaften Spielmodus umgesetzt, der über den normalen League of Legends Client und mittlerweile auch das Smartphone verfügbar ist.

Riot Games setzt dabei auf einige deutliche und einige kleine Unterschiede, die den Modus deutlich von seinen Auto Battle Genre-Konkurrenten wie Dota Underlords oder Auto Chess abheben. Denn auch Valve und Epic Games sind mittlerweile auf den neuen Trend aufgesprungen. 2020 soll mit der Teamfight Tactics: Galaxies Championship erstmals eine E-Sport Weltmeisterschaft stattfinden.

Anzeige