Swery, der Schöpfer von Deadly Premonition, D4: Dark Dreams Don’t Die und The Missing, und sein Team bei White Owls, zusammen mit Yukio Futatsugi, dem Schöpfer von Panzer Dragoon, Phantom Dust und CEO von Grounding Inc. haben heute das neue Detektiv-Abenteuer The Good Life auf Steam, Xbox One, PlayStation 4 und Nintendo Switch veröffentlicht. The Good Life ist ebenfalls für alle Abonnenten kostenlos über den Game Pass spielbar. Als Sprache stehen Englisch und Japanisch zur Auswahl (jeweils auch mit Untertitel).

The Good Life Trailer:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Darum geht es

Die Journalistin Naomi Hayward ertrinkt in Schulden und ist am Ende ihrer Kräfte. Nachdem sie einen Auftrag der Zeitung The Morning Bell angenommen hat, um „das Geheimnis einer englischen Kleinstadt zu lüften“, findet sich Naomi weit weg von ihrer Heimat New York in der verschlafenen Kleinstadt Rainy Woods wieder. Bei ihren Nachforschungen stößt Naomi – mit der Kamera in der Hand – bald auf ein unerklärliches Phänomen, bei dem sich die Stadtbewohner bei Einbruch der Nacht in Katzen und Hunde verwandeln. Dann, als sie gerade dabei ist, diesem besonderen Geheimnis auf den Grund zu gehen, geschieht ein Mord.

Die Spieler begleiten Naomi auf diesem rätselhaften Abenteuer, in dem es darum geht, die Wahrheit über Rainy Woods herauszufinden.

Die Macht der Fotos

Als Journalistin kann Naomi Geld verdienen, indem sie im Auftrag von The Morning Bell und den Einwohnern von Rainy Woods Fotos macht. Wenn sie es außerdem schafft, Fotos von allem zu machen, was auf der Social-Media-Seite „Flamingo“ gerade angesagt ist, und ihre Followerzahl zu erhöhen, kann sie vielleicht genug Geld verdienen, um das Leben in dieser kleinen Stadt zu erleichtern.

Auf Samtpfoten durch die Stadt

Naomi selbst kann sich in eine Katze oder einen Hund verwandeln. Wenn sie in die Rolle einer Katze schlüpft, kann sie durch die ganze Stadt springen und klettern. Oder sie verwandelt sich in einen Hund und nutzt ihren scharfen Geruchssinn, um die Bewohner der Stadt aufzuspüren. Die Spieler müssen die jeweiligen Fähigkeiten als Mensch, Katze und Hund klug einsetzen, um die verschiedenen Rätsel und Vorfälle, denen Naomi begegnet, zu lösen.

Lebenssimulation

In Rainy Woods kann Naomi, solange sie genug Geld hat, ein freies und einfaches Leben genießen. Dabei kann sie Gemüse in Ihrem Garten anbauen, ihre Kochkünste verbessern, die Stadt und Umgebung erkunden, mit ihren Mitmenschen in der örtlichen Kneipe trinken und vieles mehr.

Auf Erkundungstour

Rainy Woods ist voll von verschiedenen Orten und einer Reihe von Geschichten. Manche davon spielen sich direkt vor der eigenen Spürnase ab. Die Spieler erkunden die Gebiete rund um die Stadt, um Schreine und Campingplätze freizuschalten. Dabei erweitert man nach und nach seinen Bewegungsradius und hat zwischendurch genug Zeit, die gemütliche offene Welt zu entdecken. Es ist sogar möglich, auf ein Schaf aufzuspringen und durch die Hügel zu reiten. Das klingt doch nach Spaß, oder?

Anzeige
Angebot Asus ROG Strix B450-F...

The Good Life Screenshots