Bloober Team ist ein Entwicklerstudio, dass sich besonders auf das Horror-Genre spezialisiert hat. Hier entstanden Titel wie Blair Witch, Observer: System Redux und Layers of Fear. Der neueste Titel wird wieder ein Psycho-Horror-Spiel und es heißt „The Medium“. Darüber hatten wir bereits berichtet (The Medium Vorstelllung), nun veröffentlichte das Bloober Team ein neues Video zum Spiel. Dies zeigt, dass das Spiel zum Teil auch auf wahren Begebenheiten beruht.

Es sind nur noch wenigste Tage bis zur Veröffentlichung am 28. Januar. The Medium wird exklusiv für die Xbox und PC (Epic, Steam) herauskommen.

Das neueste, rund viereinhalb minütige Video zeigt eine Vielzahl von faszinierenden und unheimlichen Fakten (zusammen mit ein paar Easter Eggs). Einige davon enthalten erste Konzepte des Spiels, welche bereits 2012 entstanden. Man erfährt auch, dass das Setting des Spiels, also das verlassene Niwa Hotel, auf einem echten Hotel im polnischen Krakau beruht – der Heimatstadt des Bloober Teams. Das Team gibt auch Einblicke darüber, wie die Produktion des Spiels zu Zeiten der Pandemie stattfinden konnte. Zum Schluss erfahren Spieler ein paar nützliche Gameplay-Tipps und weitere Behind the Scenes-Impressionen.

9 Unheimliche Fakten über The Medium

Anzeige

Darum geht es in The Medium

The Medium sticht besonders wegen einer sehr innovativen Spielmechanik hervor – das Dual-Reality-Gameplay via Splitscreen. Die Spieler werden als Marianne spielen, ein Medium, die besondere psychische Fähigkeiten besitzt. Sie kann sowohl die reale, als auch die Welt der Geister erkunden. Dabei kann sie die jeweils andere Welt komplett betreten oder sich gleichzeitig in beiden Welten bewegen. Hier kommt dann der Splitscreen zum Einsatz – Spieler sehen die Welt so in zwei verschiedenen Ebenen, einmal aus Sicht der Lebenden und einmal aus Sicht der Geister. Marianne wird beide Seiten erkunden müssen, um ein dunkles Geheimnis zu enthüllen, das den Ort umgeibt. Dabei löst sie Rätsel, spricht mit verschiedenen Wesen und durchlebt einen verstörenden Trip.

Spieler, die über Steam vorbestellen, erhalten den The Medium Original Soundtrack (von Akira Yamaoka und Arkadiusz Reikowski) und The Art of The Medium (ein digitales Artbook). Akira Yamaoka ist bekannt für seine Beteiligung an der Silent Hill-Serie. Zusammen mit Arkadiusz Reikowski von Bloober Team arbeitet er gemeinsam an der „dualen“ Partitur des Spiels. Mit dem Soundtrack unterstreichen die Komponisten die schaurige Atmosphäre im Wechselspiel beider Welten.

The Medium auf Steam: