StartGaming NewsCOTW | theHunter: Call of the WildtheHunter COTW: New England Mountains - Neues Reservat erschienen

theHunter COTW: New England Mountains – Neues Reservat erschienen

Entwickler Expansive Worlds lädt euch auf eine Jagdrunde durch die Berge Neuenglands ein. Mit dem neuen kostenpflichtigen New England Mountains DLC begebt ihr euch in der beliebten Jagd-Sim theHunter: Call of the Wild in ein vollkommen neues Reservat. Euch erwarten idyllische Streifzüge durch die majestätischen Appalachen im Osten Nordamerikas.

Der DLC ist ab dem heutigen 7. Dezember erhältlich und kostet auf Steam regulär 7,79 Euro – aktuell reduziert auf 6,23 Euro. New England Mountains ist verfügbar für Steam, Epic Game Store, Microsoft Store, Xbox und PlayStation. Eine Übersicht über alle bisherigen DLC für theHunter COTW findet ihr hier.

theHunter COTW: New England Mountains Trailer:

Das erwartet euch

Ihr werdet wieder in einer gigantisch großen Umgebung jagen. Die White Mountains, die sich im nördlichen Teil der Appalachen finden, bedecken etwa ein Viertel des Bundesstaats New Hampshire sowie Bereiche im Westen von Maine. Diese Karte gewährt Jägern Zugang zu einer wunderschönen neuen Landschaft – mit rauen und abwechslungsreichen Gebieten. Dort werdet ihr Zeit im Wald, draußen am Fluss oder am See verbringen. Neben der Jagd könnt ihr die hübsche Umgebung betrachten und die farbenfrohe Natur genießen.

Mats Wall, Product Owner bei Expansive Worlds:

„Die Neuengland-Berge spielen die Stärken von theHunter: Call of the Wild voll aus. Neu und doch vertraut, bietet dieses Reservat schroffes und abwechslungsreiches Terrain und unterstreicht unser Engagement, das Kernspiel mit großartigen neuen Inhalten sowie Verbesserungen auf allen Plattformen weiter auszubauen. Wir sind sehr dankbar für die anhaltende Unterstützung unserer Fangemeinde und arbeiten hinter den Kulissen hart an einer Reihe von Verbesserungen des Hunter-Erlebnisses, die im Laufe des nächsten Jahres veröffentlicht werden sollen.“

Reichhaltige Tierwelt

Auf den Hochebenen und zwischen den Bäumen der Neuengland-Berge können Jäger eine Fülle von Wildtieren bejagen – vom bescheidenen Ringhalsfasan über den hinterhältigen Kojoten bis hin zum majestätischen Elch. Apropos Elch: Dieser sanfte Riese gehört ab heute neben dem ebenso riesigen Schwarzbären und dem anmutigen Weißwedelhirsch zu den äußerst seltenen Great Ones. Elch und Weißwedelhirsch haben nicht nur den Status eines „Großen“ gemeinsam – zusammen mit dem atemberaubenden Rotfuchs gehören sie auch zu den drei prachtvollen Tieren, die jetzt besser aussehen als je zuvor. Zusammen mit dem DLC wurde nämlich auch das Granite Update ausgespielt, welches eine optische Überarbeitung mit aktualisierten Texturen, Fellen und Modellen für einige Tiere enthält. Der Elch wurde dafür sogar komplett überarbeitet, sieht nun realistischer aus und bietet bessere Animationen.

Neu Waffe

Mit dem DLC kommt auch wieder eine neue Waffe ins Spiel: Der Patriot ist ein leistungsfähiger, moderner Vorderlader vom Kaliber 0,50, der vor Ort in New Hampshire hergestellt wird. Er eignet sich perfekt für die Jagd auf große Beutetiere. Man sollte aber sorgfältig zielen, denn er hat eine langsame Nachladegeschwindigkeit – dafür ist er aber sehr tödlich.

New England Mountains Screenshots

Mehr zu theHunter Call of the Wild:

theHunter: Call of the Wild – Alle DLCs im Überblick und Kauf-Ratgeber

Auch interessant:
Alexander Panknin
Alexander Pankninhttps://www.gaming-grounds.de/
1985 geboren. Mit Doom, Quake und SNES aufgewachsen. War selbst in der Indiegames-Szene aktiv und schreibt nun auf gaming-grounds.de über seine große Leidenschaft: Videospiele.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Letzte Artikel:

Besonders beliebt:

Ihr wollt Gaming-Grounds.de kostenlos unterstützen?

Das könnt ihr bequem bei eurer nächsten Amazon-Bestellung. (mehr dazu)

Lasst uns shoppen:
Amazon Affiliate-Link

Cookie Consent mit Real Cookie Banner