Nachdem aufgrund der Coronavirus-Pandemie bereits im März die TwitchCon Amsterdam abgesagt werden musste, die für den 2. und 3. Mai 2020 geplant war, sagten die Veranstalter nun auch die die für den Herbst geplante TwitchCon San Diego ab. Grund dafür sei die Entwicklung der aktuellen Gesamtsituation in Bezug auf Covid-19.

Aufgrund der Restriktionen und anhaltenden Bestimmungen in Bezug auf große Menschenansammlungen und den Bedenken in Hinblick auf die Gesundheit und Sicherheit der Community hätten das Twitch Team und die lokalen Beteiligten in San Diego beschlossen, die TwitchCon San Diego für 2020 abzusagen.

Eine andere Dimension erkunden

Man sei enttäuscht darüber, dass es nicht möglich sein wird die Fans und Community in Person zu sehen, zu connecten und zu zeigen, welche Dinge man im Verlauf des vergangenen Jahres geschaffen habe. Während eine physische Versammlung für dieses Jahr ausgeschlossen ist, erkunde man alternative Wege, um auch die Twitch Community in einer „alternativen Dimension“ später im Jahr zusammenzubringen.

Anzeige

Abschließend wünschen die Ausrichter der TwitchCon viel Gesundheit und versprechen, die Community auf dem Laufenden zu halten, sobald es neue Entwicklungen gebe.

Mehr zum Thema:

Absagen gehen weiter: Auch TwitchCon Amsterdam betroffen

 

Anzeige