Ob Ex-Präsident, Tesla-Chef oder Amazon-Boss, Hacker haben es offensichtlich aktuell geschafft die Twitter-Accounts von Prominenten zu entern. Dabei haben es die Täter auf das schnelle Geld abgesehen. Ist der Zugriff erst hergestellt, wird schnell ein dubioser Bitcoin-Handel per Tweet vorgeschlagen. Bis das Sicherheitsnetz von Twitter greift, und die Plattform reagieren kann, sind bereits beträchtliche Summen an Geld in Bewegung geraten.

Das Profil von Barack Obama setzte heute Nacht zum Beispiel einen Fake-Tweet ab und forderte die Menschen auf, Bitcoins zu senden. Dies rief auch Leak-Profi Rod „Slasher“ Breslau auf den Plan:

twitter hack
Quelle: Twitter

Aber nicht nur den Ex-Präsidenten traf der Hack, auch etliche andere Promi-Accounts waren betroffen:

Anzeige

Die Berichte über weitere Accounts mehren sich, so hätte es auch Joe Biden, Kanye West, Elon Musk, Bill Gates und weitere getroffen.

Die Meldungen des Twitter Support Accounts belegen den Umfang des Angriffs. Kurzzeitig mussten Funktionen, wie das Tweeten und das Ändern des Passwortes abgeschaltet werden.

twitter hack support
Quelle: Twitter

Am Ende kam Twitter zu dem Schluss, dass sich jemand über den Accounts eines Mitarbeiter eingeschleust zu haben scheint. Dieser hatte Zugriff auf weitreichende Tools, mit denen die Manipulation der Accounts möglich war.

Als Konsequenz aus dem Angriff, hat Twitter nun wohl etliche Sicherheitsregeln überarbeitet und unter anderem den Zugriff auf besagte Tools stark eingeschränkt. Medienberichten zufolge seien zwischenzeitlich trotzdem Gelder im sechsstelligen Bereich via Bitcoin ausgetauscht worden.

 

 

Anzeige