Pünktlich um 20 Uhr startete am heutigen Sonntagabend die Pre-Show zum ersten Ubisoft Forward Event des Jahres 2020. Dort gab es Neuigkeiten und Updates unter anderem zu Just Dance 2020, The Crew 2: Summer in Hollywood oder Trials Rising zu sehen, in dem sich Fans auf die bislang größte und längste Strecke freuen dürfen. Auch ein Trackmania Showcase, Wow-Momente aus der Community und Ghost Recon Breakpoint News standen auf dem Programm.

Anzeige

So dürfen sich Spieler dort nach dem Patch am 15. Juli wieder über KI-Teammitglieder freuen, für die es wiederum jede Menge Optionen in Bezug auf Steuerung und Individualisierung geben soll. Ausprobiert werden kann dies direkt an den Tagen danach. Ubisoft plant vom 16. bis zum 20. Juli ein Free-to-Play Wochenende.

Doch genug der „Kleinigkeiten“. Ab 21 Uhr stand das Programm des Hauptevents an, welches aufgrund der Leaks der vergangenen Tage kaum noch echte Überraschungen zu bieten hatte. Dennoch gab es unter der unsichtbaren Frage der Öffentlichkeit („Macht Ubisoft wieder erstklassige Spiele?“) selbstverständlich jede Menge neue Spielszenen, Details, Insights und Bestätigungen zu verfolgen. Diese haben wir nachfolgend in unserem großen Nachbericht zusammengestellt.

#WatchDogsLegion

Der erste Punkt auf der langen Agenda hieß Watch Dogs Legion. Nachdem das Spiel – wie viele andere Projekte – vor Monaten auf unbestimmte Zeit verschoben worden war, gab es am heutigen Sonntag endlich jede Menge neuen Content, der dazu auch noch richtig vielversprechend wirkt. Ein cineastischer und atmosphärischer Kurzfilm stimmte die Zuschauer zu Beginn der Präsentation auf die Hintergrundgeschichte und die Handlungen im Spiel ein – inklusive spektakulärer und waghalsiger Manöver auf der Flucht vor der Polizei und Spezialeinheiten.

Nachfolgend gab es bereits bekannte, aber auch komplett neue Details zu Watch Dogs Legion selbst. Neben dem neuen Releasetermin für den 29. Oktober 2020 verriet uns Ubisoft auch noch genauer, wie das Gameplay in der finalen Version aussehen soll. Demnach sei es weiterhin geplant, dass nahezu jede Person im Spiel vom Spieler für den eigenen Widerstand rekrutiert werden kann – und ihr werdet jede Menge Personal bei euren Aufträgen brauchen, während ihr das langfristige Ziel verfolgt, wieder etwas Ordnung in das chaotische London zu bringen, welches in Gewalt und Kriminalität versunken ist.

Auf dem langen Weg zu diesem Primärziel gilt es diverse namhafte Oberschurken aus dem Weg zu räumen, die verschiedene Sektoren, Bereiche und Branchen in der Stadt kontrollieren. Das wirkt im gezeigten Material fast ein wenig wie die Jagd auf die gegnerischen Fahrer in Need for Speed: Most Wanted. Nur eben ohne Rennen. Doch das heißt nichts Schlechtes; im Gegenteil: Der beispielhafte Einsatz direkt im Tower of London wirkt herausfordernd und spannend, es werden zudem diverse Lösungsansätze gezeigt, wie Aufgaben und Herausforderungen gemeistert werden können.

#Brawlhalla

Auf die ausführliche Präsentation von Watch Dogs Legion folgten etwas kleinere Neuigkeiten, die für die Communities der Spiele dennoch erfreulich sind. So wird das kostenlose Brawlhalla für Smartphones der Betriebssysteme iOS und Android umgesetzt. Schon am 6. August soll es soweit sein. Dann dürfen sich Kampfbegeisterte mit über 50 Legenden, anpassbarer Steuerung und Crossplay über alle Plattformen ins Getümmel stürzen. Schon jetzt können sich Interessierte für den Zugang in den jeweiligen Stores registrieren.

#MightandMagicEOC

Wo wir gerade schon bei Mobile-Games sind: Eine erste Zusammenfassung der ersten sieben Monate des portablen Ablegers der Might and Magic IP. So hätten die Spieler in dieser Zeit über 30 Millionen Stunden Zeit in Might & Magic Era of Chaos verbracht und dabei über 100 Millionen Schlachten geschlagen. Wer sich jetzt dazu entscheidet das Spiel herunterzuladen, darf sich über einen kleinen, kostenlosen Bonus freuen.

#EliteSquad

Ein letztes Mal Mobile, bevor wir wieder große Titel zu sehen bekamen. Denn auch zu Tom Clancy’s Elite Squad, dem kommenden Franchise-Mix für Smartphones, hatte Ubisoft neue Szenen zu zeigen und ein Datum zu verkünden. So sollen sich die Spieler am 27. August 2020 mit Charakteren aus Rainbow Six, Splinter Cell und Co. in den Kampf stürzen dürfen. Auch dort ist schon jetzt eine Registrierung in den App Stores möglich.

#RainbowSixSiege

Zwar keine großen Ankündigungen, aber ein Dankeschön an Entwickler und mehr als 60 Millionen Spieler für fünf Jahre Tom Clancy’s Rainbow Six Siege. Der erfolgreiche Taktik-Shooter, der bereits 2015 von einem damals noch sehr überschaubaren Team kreiert wurde, feiert Jahr für Jahr neue Rekorde und Erfolge – auch im E-Sport.

Der gezeigte Kurzfilm ging neben der positiven Entwicklung auch auf Schwierigkeiten wie Matchmaking, Server und andere technische Herausforderungen ein, die es zu überwinden galt und noch immer gilt. Dennoch die Bestätigung: Es ist kein Sequel für das Spiel geplant, die vergangenen fünft Jahre erst der Anfang. Man wolle mindestens noch weitere zehn Jahre am Start bleiben.

[Video im Replay ab 57:10 Minuten; eigenständig bislang nicht verfügbar (Sorry!)]

#HyperScape

Natürlich durfte am Abend auch der brandneue Battle Royale Shooter Hyper Scape nicht fehlen. Dort startete während des Events die Open Beta, nachdem in den vergangenen Tagen die Closed Beta betrachtet werden konnte. Wer Glück hatte, bekam vielleicht sogar über Streams Twitch einen eigenen Zugang.

Diese Beschränkung ist nun nicht mehr da. Jeder Interessierte darf sich in der virtuellen Stadt „New Arcadia“ austoben und um die Krone spielen – denn das „Spiel im Spiel“ hört auf den Namen „Crown Rush“, wie uns die Entwickler erzählten. Allgemein gab es neben der Ankündigung der ab sofort verfügbaren Open Beta, die mit einer neuen Waffe, einem neuen Skill und einem kostenlosen 30-stufigen Battle-Pass daher kommt, viel Input zur Story hinter dem Gameplay.

Demnach geht es darum das große Rätsel um die Berichte zu lösen, dass außerhalb des Spiels im Spiel Menschen verletzt werden und verschwinden. Wie und welche Hinweise ihr darüber in Hyper Scape erhaltet? Das müsst ihr schon selbst herausfinden.

Neben dem offiziellen Cinematic Trailer gab es auch frisches Gameplay zum Open Beta Start zu sehen:

Mehr zu Hyper Scape findet ihr hier: Hyper Scape Open Beta gestartet

#AssassinsCreed

Ebenfalls wenige Überraschungen, aber viel Bestätigung gab es zum nächsten Assassin’s Creed. „Valhalla“ wird bekanntermaßen die Geschichte der norwegischen Wikinger erzählen, die auf der Suche nach neuem, fruchtbaren Lebensraum eine schwierige Reise nach England antreten. Entweder als männlicher oder weiblicher Charakter dürft ihr in der Rolle der Eivor euer Volk anführen und ab dem 17. November 2020 Schlachten gegen diverse Gegner schlagen.

Im zugehörigen Gameplay-Trailer sehen wir das neue überarbeitete Kampfsystem, welches uns unter anderem das Führen zweier Waffen aller Arten zeitgleich gestattet, das neue Schleich-System, mit dem wir uns ungesehen unter Feinden bewegen können, und etliche Szenen aus der Erkundung der Welt, die laut Ubisoft lebensnotwendig gestaltet sein soll. Erscheinen soll Assassin’s Creed Valhalla sowohl für die aktuellen als auch die Next-Gen Konsolen Xbox Series X und PlayStation 5. Nicht fehlen dürfen selbstverständlich der PC und Google Stadia.

Mehr zu Assassin’s Creed Valhalla findet ihr hier: Mit Axt und Schild: Assassin’s Creed Valhalla vorgestellt

Eine letzte Ankündigung: #FarCry6

Eigentlich als große Überraschung geplant, durch einen Leak aber ebenfalls versaut wurde Ubisoft die Enthüllung von Far Cry 6. Im PlayStation Store von Hong Kong zu früh aufgetaucht verriet uns die zugehörige Seite bereits vor wenigen Tagen erste Infos zu Far Cry 6 – und dem neuen Oberbösewicht Giancarlo Esposito, bekannt aus seiner Rolle des „Gustavo Fring“ in Breaking Bad.

Nun bestätigte uns auch Ubisoft selbst das zu früh veröffentlichte Material und verriet uns erste Details zur Story. Denn als „El Presidente“ Antón Castillo führt dieser ein autokratisches System über das Volk der bespielten Region Yara. Seinem Sohn Diego, ebenfalls zu sehen auf dem geleakten Cover, bringt er aus seiner Sicht der Dinge bei, wie das Leben, die Herrschaft und vieles andere zu laufen hat. Zur Veranschaulichung drückt er dem Nachwuchs im Trailer kurzerhand eine Granate in die Hände und zieht den Pin.

Anschließend gehen die Beiden auf den Balkon, wo die bürgerkriegsähnlichen Zustände offenbart werden. Eine Live-Straßenschlacht mit den Sicherheitskräften und eine Etage darüber die scharfe Granate. Was dann passiert müsst ihr ab dem 18. Februar 2021 wohl selbst herausfinden, wenn Far Cry 6 offiziell erscheint.

In einem kurzen Interview präsentiert Ubisoft den neuen Bösewicht der Far Cry Reihe. Kann er mit seinen Vorgängern mithalten oder diese sogar in den Schatten stellen?

Mehr zu Far Cry 6 findet ihr hier: Far Cry 6 nun offiziell enthüllt: Explosiv und cineastisch


Abschließend gab es seitens Ubisoft noch die Information, dass es 2020 noch eine weitere Ausgabe des Ubisoft Forward Events geben soll – abermals mit jeder Menge Material zu bestehenden und neuen Spielen des Publishers.

Keine Worte zu Kritik, Personal und Entlassungen

Bereits zuvor auf Twitter angekündigt, verlor Ubisoft im Rahmen des Events keine Worte über die aktuellen Vorfälle im Unternehmen. Auch dort war es in den vergangenen Tagen zu Aufregung rund um diverse Sexismus-Vorwürfe in der Gaming-Industrie gekommen. In Folge dessen trennte sich Ubisoft von einigen Mitarbeitern in hohen Positionen.

Da das Material für das #UbiForward Event bereits vor der Ausstrahlung aufgezeichnet wurde, fand das Thema keinen Platz in der Show.

Post-Show: 30 Minuten AC Valhalla Gameplay Walkthrough

Im Anschluss an die eigentliche Präsentation folgte noch die Ausstrahlung eines 30 minütigen Assassin’s Creed Valhalla Walkthrough, in dem im Detail auf die neuen Features und die Geschichte des Spiels eingegangen wird. Auch diese Passage gibt es natürlich zum Nachschauen.

#UbisoftForward: Das Event in der Wiederholung

Wer sich das gesamte Event noch einmal in der Wiederholung anschauen möchte, kann dies in der nachfolgen Aufzeichnung des Livestreams tun.

Anzeige