Nachdem bereits am Freitag ein Leak auf ein neues FarCry 6 eingestimmt hat – es war ein Artwork mit Giancarlo „Gustavo Fring“ Esposito im PlayStation Store Hong Kong aufgetaucht – stellte Ubisoft die Fortsetzung der beliebten Shooter-Reihe in der gestrigen Ubisoft Forward offiziell vor. Far Cry 6 soll am 18. Februar 2021 für PC, Playstation und Xbox erscheinen.

Geplant war die Ankündigung vermutlich als großes Finale des Stream, in dem Ubisoft die kommenden Spielehighlights präsentierte, durch den Leak gab es aber vor allem erst einmal eine Bestätigung: Ja, Far Cry 6 kommt und ja, der Breaking Bad Star Giancarlo Esposito wird die Rolle des neuen Bösewichts übernehmen.

Anzeige

Ansonsten gab es vom eigentlichen Spiel noch nicht viel zu sehen. Was uns Ubisoft in Bewegtbildern aber zeigt, sind einerseits das Setting und ein paar Charaktere des neuen Spiels. Außerdem stellt Ubisoft mit einem üppigen Cast weiterhin unter Beweis, dass die Grenzen zwischen Hollywood und Spieleindustrie immer mehr verschwimmen. Die sehr ästhetisch inszenierte Titelsequenz, für die sich Patrick Clair / Antibody Film Lab (bekannt durch die HBO Serie Westworld) verantwortlich zeigt, strotzt mit einer relativ üppigen Liste an Schauspielern:

Giancarlo Esposito, Anthony Gonzales, Sean Rey, Nisa Gunduz, Alex Fernandez, Jess Salgueiro, Shakira Barrera, Jason Canela, Conrad Pla, Manuel Rodriguez Saenz, Erik Valdez, Mercedes Morris, Xavier Lopez, Lincoln A. Castellanos, Christian Ochoa, Nicola Correia-Damude, Paulino Nunes, Sara Garcia, Conrad Coates, Humberly Gonzales, Liza Huget, Michael Miranda, Michelle Arvizu, Rick Roberts und Noam Jenkins.

FarCry 6 Titelsequenz:

Die offizielle Far Cry 6 Premiere

Kinoreif ist dann auch der Storytrailer der Ubisoft Forward Vorstellung zu Far Cry 6. Hier sieht man den Bösewicht Antón Castillo, den El Presidente seines Staates, zusammen mit seinem Sohn Diego. Dieser bastelt gerade harmlos an einem Modellauto, als sein Vater ihm etwas „Nützliches“ in die Hände legt: eine Granate.

Mit herausgezogenem Stift wird dieses Geschenk in Diegos Händen zu einem todbringendem Gegenstand. Castillo führt seinen Sohn, der immer noch die Handgranate in seinen Händen hält, auf das Dach seines Anwesens. Von dort oben blicken die beiden auf eine tobende Straßenschlacht zwischen militanter Polizei unter Führung des El Presidentes und dem Widerstand.

Bereits in den Ausschnitten der Titelsequenz wird klar, dass der El Presidente seinen eigenen Weg für Gerechtigkeit gefunden hat, hier geht es um Gold, Drogen und Waffen. Dies scheint auch zu der gespaltenen Gesellschaft geführt zu haben, auf die Vater und Sohn nun herabblicken. Nun schlägt Castillo eine symbolische Brücke zwischen der instabilen und tödlichen Handgranate und den Menschen in seinem Land. Irgendwann wird da Zeit kommen, da soll Diego in die blutigen Fußstapfen seines Vater treten.

Der Trailer lässt offen, ob Diego die Granate herab auf die Menschen wirft oder nicht. Allerdings kann man sich der Dramatik dieser starken Inszenierung kaum entziehen.

farcry6 artwork el presidente diego
Wie der Vater so der Sohn? Oder wird Diego zeigen, dass es auch einen anderen weg gibt?

Far Cry Ingame – Improvisierte Bastelwaffen

Sequenzen mit Gameplay gab es offiziell noch nicht zu sehen. Allerdings wurde mit dem Reveal auf der Ubisoft Forward auch einige Screenshots zur Verfügung gestellt. Darauf kann man schon einige Dinge sehen, aus denen man auf das spätere Spielgeschehen schließen kann.

So sieht man bereits verschiedene Umgebungen, das Spiel führt uns in dschungelartige, hügelige Bereiche, allerdings gibt es auch Straßenschlachten in Häuserschluchten. Die Vegetation mutet an einen mittelamerikanischen Inselstaat in der Karibik an. Hier könnte es gewollte Parallelen zu Kuba geben. Zu sehen sind größere urbane Bereiche, aber auch kleine Hausansammlungen und Dörfer.

Weiterhin sehen wir ziemlich verbastelte DIY-Waffen im Hand des Spielers. Offensichtlich kämpft man also für den Widerstand und dieser scheint mit sehr bescheidenen Mitteln gegen das Regime anzutreten. Da werden Laserpointer als Zielvorrichtung benutzt und Gaskartuschen zu tödlichen Waffen umfunktioniert. Standesgemäß fliegen da auch schon mal Molotowcocktails aus fahrenden Autos auf übermächtige Panzer. Die Waffen haben fast schon einen gewissen Steampunk-Charakter. Vermutlich wird es ein umfangreichen Modifikationssystem für Waffen geben.

Auf einem Bild sieht man auch ein Pferd. Ob dies heißt, dass man die Welt auch auf dem Rücken eines Pferdes erkunden klar ist noch nicht klar. In der weiten Landschaft würde sich dies allerdings mit Sicherheit gut machen. Die vielen bewachsenen Hügel bleiben sonst wohl eher fußläufig erreichbar.

UPDATE:

Mit der offiziellen Spieleankündigung im Store gibt es nun auch weitere Informationen. Die Spieler übernehmen die Rolle von Dani Rojas, einem Guerillakämpfer, der das Regime von Diktator Antón Castillo zusammen mit seinen Freunden stürzen will. Zusammen wollen sie die Nation befreien.

Bei der Nation handelt es sich um Yara, eine tropische Insel. Sie soll zudem die bisher größte Spielwelt werden, die es in einem Far Cry bisher gegeben hat.

Far Cry 6 – Offizielle Screenshots

Far Cry 6 Editionen

Bekanntgegeben wurden auch schon die verschiedenen Versionen, in denen Far Cry 6 in den Handel kommen wird. So gibt es:

  • Far Cry 6 Standard Edition – 59,99 Euro
  • Far Cry 6 Gold Edition + Season Pass – 99,99 Euro
  • Far Cry 6 Ultimate Edition + Season Pass + Ultimate-Paket – 119,99 Euro (aktuell reduziert auf 109,99 Euro)
  • Far Cry 6 Collector’s Edition + Season Pass + Ultimate-Paket + Flammenwerder-Replik + Sammlerstücke – 199,99 Euro

Der angekündigte Season-Pass wird mindestens 3 DLC und weitere Inhalte umfassen. Vorbesteller erhalten zudem noch das Libertad-Paket, dies beinhaltet einen „Discos Locos“ (tödlicher Disc-Werfer) und einen „Libertad Chorizo“ – offensichtlich ein kleiner Hund, der euch mit Munition versorgt. Das Ultimate-Paket stattet euch mit drei verschiedenen Outfits aus: Krokodiljäger, VICE und Dschungel-Expedition. Das Flammenwerfer-Replik gibt es letztlich in der Collector’s Edition. Sicherlich ein netter Hingucker als Sammlerstück.

Anzeige